10.11.2013 14:30 Uhr16. Spieltag, Regionalliga West

Schwere Aufgabe souverän gelöst

Spiele im Stadion an der Sonnenblume der SSVg Velbert, das mittlerweile Christopeit Sport Arena heißt, sich sonst aber im alten Gewand präsentiert, waren für Fortuna-Mannschaften noch nie eine einfache Aufgabe, denn meistens trafen diese hier auf einen robusten Gegner und einen schwer zu spielenden Boden, so dass sie die Heimfahrt häufig mit einer Niederlage antreten mussten.

  • SSVg Velbert : Fortuna Düsseldorf U23
    0 : 3
    (0:1)
    - 0:1 Bebou (13.)
    0:2 Bebou (47.)
    0:3 Golley (78.)
    Velbert vs. Fortuna U23

    0:3

    (0:1)

    - 0:1 Bebou (13.)
    0:2 Bebou (47.)
    0:3 Golley (78.)

Die letzte Erfahrung der Zwoten bei den Niederbergischen war jedoch eine positive, denn hier hatte sie in der letzten Saison einen ihrer wichtigen Durchbruchsiege zum Klassenerhalt geholt. Wie gewohnt war es kalt und windig in Velbert, und wie gewohnt war der Rasen schwer bespielbar.

Doch nach rund zehn Minuten, in denen die Hausherren die schnelle Führung suchten, hatten sich die Fortunen akklimatisiert, übernahmen die Regie und setzten mit dem frühen Treffer von Ihlas Bebou die Zeichen auf Sieg. Ben Halloran hatte nach einem schnellen Lauf entlang der rechten Außenbahn auf Gerrit Wegkamp geflankt, dessen Schuss konnte der Velberter Keeper Manuel Lenz nur abprallen lassen, Bebou stand goldrichtig und netzte ein. Wegkamp hatte nach einem Zusammenspiel mit Mergim Fejzullahu eine weitere Großchance, scheiterte mit seinem Schuss aber am glänzend reagierenden Lenz. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem die Flingeraner zeigten, dass sie auch über ein robustes körperliches Durchsetzungsvermögen verfügen. Die von Jens Langeneke organsierte Abwehr mit Robin Urban, Muhammat Karpuz und Marcel Hofrath stand sicher. Aus dem Mittelfeld heraus hielten Christian Gartner und Fejzullahu die Gastgeber durch gefährliche Pässe in Bewegung, während Samuel Piette den „Abräumer“ spielte. Dieser taktischen Kombination, den Gegner durch frühes Stören am Spielaufbau zu hindern und selbst durch schnelle Konter immer Druck auszuüben, hatten die Gastgeber, die vom glänzend aufgelegten Lenz, der noch Großchancen von Hofrath und Fejzullahu zunichte gemacht hatte, im Spiel gehalten wurden, nur wenig entgegenzusetzen.

Bereits kurz nach dem Anpfiff zum zweiten Durchgang befreiten die Fortunen ihre rund fünfzig anwesenden Supporter von allen Anspannungen, die knappe Führung gegen einen stürmisch anrennenden Gegner über die Zeit retten zu müssen. Karpuz schickte Halloran mit einem Pass die rechte Außenlinie entlang, der flankte hoch in den Strafraum auf Bebou, der mit dem Kopf auf 2:0 erhöhte. Die Velberter mussten nun natürlich ihre Angriffsbemühungen intensivieren und profitierten davon, dass die Fortunen sich eine kurze Auszeit nahmen. So kamen sie nun häufiger bis in den Strafraum, in dem aber der sichere Tim Boss die Endstation war. In der 68. Minute musste Piette nach einer Gelb-Roten Karte das Spielfeld verlassen.

Taskin Aksoy reagierte mit einem Doppelwechsel. Er brachte Bastian Müller für den erschöpften Fejzullahu, der durch eine enorme Laufleistung, ein sicheres Kombinationsspiel sowie eine glänzende Angriffs- und Abwehrarbeit bis dahin der beste Mann auf dem Platz war. Mit Timm Golley für Wegkamp kam aber trotz Unterzahl auch ein frischer schneller Stürmer ins Spiel. Beide Einwechslungen machten sich bezahlt. Müller fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein, die jetzt wieder die Regie auf dem Rasen übernahm. Zehn Minuten später eroberte Bebou auf der linken Außenbahn den Ball, sprintete trotz des schweren Bodens mit einer erstaunlichen Eleganz und Leichtigkeit in Richtung Torauslinie, und passte quer zum mitgelaufenen Golley, der mit seinem Treffer den Sieg unter Dach und Fach brachte. Für den Rest des Spiels blieb die Spannung auf Seiten der Fortunen durch die Frage erhalten, ob die Mannschaft die Null würde halten können, um damit auf den vierten Tabellenplatz vorzurücken. Diese Frage wurde mit dem Schlusspfiff ebenfalls positiv beantwortet.

Nach einer erneut großartigen Mannschaftsleistung hat die Zwote eine weitere schwere Aufgabe souverän gelöst und ist mittlerweile seit neun Spielen ungeschlagen. Erwähnenswert ist, dass die Mannschaft verletzungsbedingte Ausfälle von Stammspielern, wie Eren Taskin, und Abstellungen in die Lizenzmannschaft, wie die von Kapitän Christian Weber, kompensieren und „Gastspieler“ im positiven Sinne, wie Halloran, Gartner und Wegkamp, mühelos integrieren kann. Bemerkenswert ist auch, dass in Velbert mit Fejzullahu, Piette, Urban, Bebou, Hofrath und Karpuz sechs Spieler aus der eigenen U-19-Bundesligamannschaft der letzten Saison das Gerüst der Mannschaft bildeten, und mit Robin Heller, Kaan Akca, Leander Goralski und Vincenzo Lorefice weitere große Talente im Kader stehen. (RR)

Zwote-Trainer Taskin Aksoy: „Ich freue mich über die verdienten drei Punkte. Wir hatten uns auf eine schwere Partie vorbereitet, sind auch schwer ins Spiel gekommen, aber die Führung mit unserem zweiten Angriff hat uns die nötige Sicherheit gegeben. Wir müssen das zweite Tor viel schneller machen, aber Lenz im Tor der Gastgeber hat sehr gut gehalten. Ein Wermutstropfen ist die Gelb-Rote Karte für Piette, die ich für völlig überzogen halte. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben, damit ich mit dieser Aussage nicht als schlechter Verlierer gelte. Aber ich muss das einmal anmerken. Allerweltsfouls dieser Art entstehen auf solch einem Boden nun mal.“

SSVg-Trainer Lars Leese: „Ich wäre froh, wenn eine Gelb-Rote Karte mein einziger Wermutstropfen wäre. Wir haben nur in den ersten vierzehn Minuten unseren Plan umgesetzt, aber unsere Chancen nicht genutzt. Die Initialzündung erhielten dann die Düsseldorfer, die Chancen im Minutentakt hatten. Lenz hat die Mannschaft im Spiel gehalten. Nach dem zweiten Treffer haben die Düsseldorfer um den Anschlusstreffer gebettelt. Sie standen zu tief und wurden schlampiger im Abspiel. Aber wir haben das, was wir in der Woche besprochen hatten, nicht umsetzen können."

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
28. Spieltag Regionalliga West
12.03.16, 14:00 Uhr SSVg Velbert 02Velbert 02 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 3
9. Spieltag Regionalliga West
19.09.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SSVg Velbert 02Velbert 02 1 : 1
35. Spieltag Regionalliga West
03.05.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SSVg VelbertVelbert 1 : 3
16. Spieltag Regionalliga West
10.11.13, 14:30 Uhr SSVg VelbertVelbert - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 3
26. Spieltag Regionalliga West
03.03.13, 15:00 Uhr SSVg VelbertVelbert - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 1
7. Spieltag Regionalliga West
15.09.12, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SSVg VelbertVelbert 1 : 2

Aufstellung:

SSVg Velbert

Lenz
Zent
Rrustemi
Bleckmann
Tumanan
Ferati
Schultens
Dogan (C)
Boztepe (71. Hagemann)
Wassinger (60. Janas)
Schikowksi

Gelbe Karten

Rrustemi, Bleckmann

Trainer

Lars Leese

Fortuna Düsseldorf U23

Boss
Karpuz
Langeneke (C)
Urban
Hofrath
Halloran
Piette
Fejzullahu (70. Müller)
Gartner (83. Civa)
Bebou
Wegkamp (70. Golley)

Gelb-Rote Karten

Piette (68., wiederholtes Foulspiel)

Trainer

Taskin Aksoy


Stadion:

Christopeit Sport Arena


Zuschauer

280


Schiedsrichter

Tobias Altehenger (Köln)




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 22. September 2021 um 00:08
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice