© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

07.03.2014 18:00 Uhr26. Spieltag, Regionalliga West

Drei Schuss, drei Treffer

Trotz einer stark verbesserten Leistung im Vergleich zum Auswärtsspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach gelang es der Zwoten weiterhin nicht, denn ersten Sieg nach der Winterpause einzufahren. Entschieden wurde das Spiel, in dem beide Mannschaften Schwächen im Torabschluss aus dem Spiel heraus offenbarten, durch drei Foulelfmeter. Zumindest diese Tatsache hat einen gewissen Seltenheitswert.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : VfL Bochum II
    1 : 2
    (0:0)


    1:2 Langeneke (FE, 66.)
    0:1 Kreyer (FE, 51.)
    0:2 Schorch (FE, 58.)
    Fortuna U23 vs. Bochum II

    1:2

    (0:0)



    1:2 Langeneke (FE, 66.)
    0:1 Kreyer (FE, 51.)
    0:2 Schorch (FE, 58.)

Die aufgrund ihrer Abstiegsgefährdung unter Zugzwang stehenden Bochumer versteckten sich erst gar nicht, sondern gingen gleich in die Offensive. Zwote-Torwart Tim Boss wurde bereits in der 4. Minute geprüft und musste nur sechs Minuten später gegen Lukas Klostermann retten, der die linke Abwehrseite der  Fortunen, die in der ersten Spielhälfte Einiges zugelassen hat, gekonnt durchdribbelt und aus kurzer Distanz abgezogen hatte. Im weiteren Verlauf wurde das Spiel ausgewogener und offener, so dass auch die Zwote, eingeleitet durch lange Pässe aus dem linken Mittelfeld von Kaan Akca, auch zu Ansätzen von Chancen kam. Ein Schuss von Eren Taskin aus guter Position war jedoch zu schwach und bereitete VfL-Keeper Michael Esser keine Schwierigkeiten. Ab Mitte des ersten Durchgangs hatten dann wieder die Bochumer, die im gesamten Spiel gefühlte einhundert Eckbälle herausholten, die größeren Spielanteile, zeigten sich aber ebenso inkonsequent im Abschluss wie die Flingeraner, so dass es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause ging.

Durch das engagierte und kämpferische Auftreten der Fortunen im ersten Durchgang konnte man sich für die zweite Halbzeit trotz der leichten Überlegenheit der Gäste durchaus etwas ausrechnen, doch in der 51.Minute nahm das Spiel eine entscheidende Wende. Ridvan Balci wurde frei gespielt, drang in den Strafraum ein und wurde vom herausstürzenden Boss gelegt. Schiedsrichter Sören Stork zögerte keine Sekunde und entschied auf Strafstoß, den VfL-Kapitän Sven Kreyer sicher zur Gästeführung verwandelte. War dieser Elfmeter noch eindeutig gewesen, so kann man die erneute Strafstoßentscheidung des Unparteiischen nur wenige Minuten später durchaus anzweifeln. Moritz Göttel kam bei einem Rettungsversuch von Boss und Leander Goralski im Strafraum ins Straucheln und holte so einen weiteren Elfmeter heraus. Dieses Mal ließ Christopher Schorch dem Fortuna-Schlussmann keine Chance. Wieder nur wenig später wurde der Zwoten nach einem Rempler von Schorch an Jörn Zimmermann ein Strafstoß zugesprochen. Zwote-Kapitän Jens Langeneke trat an und traf. Die Fortunen setzen nun alles daran, zumindest den Ausgleich zu erzielen, und in Ansätzen blitzte der Spielwitz auf, der sie in der Hinrunde ausgezeichnet hatte. Vor allem Akca überraschte seine Gegenspieler immer wieder mit technischen Finessen. Da dem Spielaufbau außerdem zu häufig die Präzision fehlte, konnten die Fortunen vorne nicht den notwendigen Druck aufbauen. In der 82. Minute war es Aliosman Aydin, der nach einem weiten Abschlag von Boss den Ausgleich doch noch auf dem Fuß hatte, aber sein Schuss wurde noch abgefälscht und landete im Toraus. Somit musste die Zwote nach einem Spiel, das aufgrund der Abschlussschwäche auf beiden Seiten ohne die Strafstöße wohl mit einem torlosen Unentschieden geendet hätte, ihre dritte Niederlage nach der Winterpause hinnehmen. (RR)



VfL-Trainer Thomas Reis: „Ich bin froh über diese drei Punkte. Wir waren ja in der letzte Zeit öfters nahe an diesen dran. In der ersten Spielhälfte haben wir uns gute Chancen erarbeitet, aber der letzte entscheidende Pass hat gefehlt. Im zweiten Durchgang war es ein gutes Spiel für uns, auch wenn wir unsere Führung noch hätten ausbauen müssen. Unser Sieg war absolut verdient.“

Zwote-Trainer Taskin Aksoy: „Ein ärgerliches Ergebnis. Ich mache der Mannschaft aber keinen Vorwurf, sie hat alles gegeben, aber mehr können wir zurzeit nicht anbieten. Wir waren im Spiel nicht schnell genug, um die Fehlpässe der Bochumer bestrafen zu können.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West
22.02.15, 14:00 Uhr VfL Bochum U23VfL Bochum U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 0 : 2
5. Spieltag Regionalliga West
30.08.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - VfL Bochum U23VfL Bochum U23 1 : 0
26. Spieltag Regionalliga West
07.03.14, 18:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - VfL Bochum IIBochum II 1 : 2
7. Spieltag Regionalliga West
15.09.13, 14:00 Uhr VfL Bochum IIBochum II - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 3
21. Spieltag Regionalliga West
06.03.13, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - VfL Bochum IIBochum II 2 : 0
2. Spieltag Regionalliga West
07.08.12, 19:00 Uhr VfL Bochum IIBochum II - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 1

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Boss
Karpuz
Urban (74. Rodriguez Diaz)
Langeneke (C)
Goralski
Babic (46. Zimmermann)
Karpuz
Piette
Akca
Taskin
Müller
Aydin

Gelbe Karten

Boss, Goralski, Piette, Zimmermann

Trainer

Taskin Aksoy

VfL Bochum II

Esser
Klostermann
Acquistapace
Balci
Gündüz
Kreyer (C, 89. Silaj)
Göttel (77. Feldkamp)
Bulut
Jansen (83. Maerz)
Schorch
Fagasinski

Trainer

Thomas Reis


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

350


Schiedsrichter

Sören Storks (Velen)