11.04.2015 14:00 Uhr28. Spieltag, Regionalliga West

Verpatzte Premiere im Ravensberger Land

Nach zwei Niederlagen in Folge hatte die Zwote die Gelegenheit, mit einer gelungenen Premiere im Häcker Wiehenstadion des SV Rödinghausen, in dem sie noch nie gespielt hatte, ihren Abwärtstrend wieder in eine erfolgreichere Richtung zu lenken. Doch aufgrund ihrer erneuten Abschlussschwäche verließ sie auch dieses Mal geschlagen den Platz.

  • SV Rödinghausen : Fortuna Düsseldorf U23
    1 : 0
    (0:0)
    1:0 Veselinovic (77.) -
    SV Rödinghausen vs. Fortuna Düsseldorf U23

    1:0

    (0:0)

    1:0 Veselinovic (77.) -

Der SV Rödinghausen, der sich als Aufsteiger für seine erste Regionalligasaison ambitionierte Ziele gesetzt hatte, von denen er inzwischen aber abrücken musste, hat sich ein schmuckes kleines Stadion auf die grüne Wiese gestellt, das auch für manchen Groundhopper unter den mitgereisten Zwote-Supportern eine Premiere war. Hier wird der Vorlauf zum Spiel wie großes Kino mit dramatischer Musik und Aufritten von Cheerleadern inszeniert. Tore der eigenen Mannschaft feiert der lautstarke Stadionsprecher allerdings mit den sportlich fragwürdigen „Danke-Bitte“-Mätzchen, die eher unglücklich wirken, wenn niemand von den Rängen mitmacht.

Da das Trainergespann Markus Hirte und Mathias Jack beschlossen hat, allen Zwote-Torhütern in den verbleibenden Spielen noch Spieleinsätze zu geben, stand diesmal Michael Kampmann im Gehäuse der Fortunen, der in den ersten fünfzehn Minuten von den aggressiv startenden Hausherren auf Betriebstemperatur geschossen wurde und später im Verlauf des Spiels einige heikle Situationen souverän meisterte. Die Fortunen begannen abwartend und versuchten durch Konter, die zunächst vorwiegend über Marvin Ajani über die rechte Seite liefen, ihre eigene Marke zu setzen. Die ersten wirklichen Torchancen hatten aber zunächst die Gastgeber. Ein Kopfball von Sören Siek (13.) wurde gerade noch von der Linie gerettet, und ein Flachschuss von Sinisa Veselinovic nach einer Flanke von Marius Bülter verfehlte knapp das Tor (18.). Kurz darauf (21.) waren aber die Flingeraner am Zug. Mergim Fejzullahu dribbelte sich unwiderstehlich in den Strafraum, legte ab auf Kaan Akca, doch dessen Schuss flog über das Tor. Das Spiel beider Mannschaften, bei denen sich ein robuster Körpereinsatz der Gastgeber und die technischen Finessen der Fortunen gegenüberstanden, wurde ausgeglichener. Ein Manko im Spiel der Zwoten war jedoch, dass sie viel zu häufig die Bälle im Aufbauspiel verlor und sich daher nicht vom Druck der „Wiehenelf“, wie sie sich selbst nennt, befreien konnte. Nach einigem Geplänkel im Mittelfeld hatten die Fortunen in der 34. Minute ihre bis dahin größte Torchance. Akca zirkelte aus dem Fußgelenk heraus eine weite Flanke von rechts über die gesamte Breite des Platzes präzise zu Fejzullahu, dessen zu schwacher Schuss von SVR-Torwart Jan Schönwälder jedoch pariert wurde. Vier Minuten später eroberte Kemal Rüzgar den Ball und spielte diesen ebenfalls zu Fejzullahu. Der zögerte aus guter Position mit dem Abschluss, gab die Kugel schließlich weiter zu Robin Urban, dessen Schlenzer aber über die Querlatte flog und im Toraus landete. Hätte die Zwote konsequenter und konzentrierter den Abschluss gesucht, wäre zur Halbzeitpause durchaus mehr für sie drin gewesen.

Im zweiten Durchgang sahen die 742 Zuschauer ein kampfintensives Spiel, das von Schiedsrichter Mario Heller nicht gerade spielflussfördernd fast im Minutentakt unterbrochen wurde. Die Fortunen zeigten jetzt einen verstärkten Zug in die Offensive, eroberten sich mit schnellen Kombinationen allmählich die größeren Spielanteile, blieben aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. In der 60. Minute hätten sie dann den Führungstreffer erzielen müssen. Der bei einer Ecke der Gastgeber strategisch im Mittelkreis postierte Fejzullahu erhielt aus der Abwehr heraus den Ball, sprintete los und servierte dem mitgelaufenen Ajani das Tor mit seinem Zuspiel quasi auf dem Silbertablett; doch der Flügelflitzer der Zwoten scheiterte völlig ungehindert an Schönwälder. Was dann kam, war eine für die Zwote bittere Bestätigung der Phrasenschweinwahrheit, dass man sich schließlich ein Tor einfängt, wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt. In der 77. Minute genügten den Westfalen eine Standardsituation und Unaufmerksamkeit in der Zwote-Abwehr, das Spiel für sich zu entscheiden. Nach einer Ecke köpfte ein SVR-Spieler den Ball zu Veselinovic, der ihn ebenfalls mit dem Kopf unhaltbar für Kampmann versenkte. Da Akca in der 87.Minute ebenfalls zu hastig reagierte und eine gute Einschussmöglichkeit zu wenigstens einem Punktgewinn vergab, verließen die Fortunen mit ihrer dritten Niederlage in Folge den Rasen. Wenn man in drei Spielen selbst beste Torchancen reihenweise nicht nutzt, kann man trotz einer zweifelsfrei vorhandenen spielerischen Qualität und Überlegenheit, die auch bei den Rödinghausener Zuschauern ihre Anerkennung fand, sicherlich nicht von unglücklichen Niederlagen sprechen. (RR)

Zwote-Interimstrainer Markus Hirte: „Eine Premiere in einer solchen für die Regionalliga beachtliche Anlage hätte Spaß machen können. Ansonsten habe ich ein gutes Regionalligaspiel mit einer sehr hohen Fehlerquoten auf beiden Seiten gesehen. Wir waren wieder mal nicht in der Lage, unsere klaren Torchancen zu nutzen. Ich denke, dass wir die Mehrzahl der Torchancen hatten und doch aufgrund eines vermeidbaren Gegentors wieder als Verlierer vom Platz gehen. Es ist ärgerlich, wenn man schon die eigenen Chancen nicht nutzt, statt eines torlosen Unentschiedens noch eine Niederlage zu kassieren. Viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Im Moment schlagen wir uns fast regelmäßig selbst. Auch wenn wir eine junge Mannschaft sind, müssen solche klaren Situationen von ihr genutzt werden. Es hat das auch mit einer Qualität zu tun, die hier von den jungen Spielern gefragt ist, mit solchen Drucksituationen umgehen zu können.“

SVR-Trainer Mario Ermisch: „Es war ein glücklicher Sieg, das darf man nicht beschönigen. Die Düsseldorfer hatten die größeren Chancen. Letztlich ist das Tor von uns gefallen. Der Spielverlauf hat aber auch Ursachen, denn schließlich mussten wir unsere komplette Viererkette umbauen. Einige Spieler hatten auf ihrer heutigen Position noch nie gespielt, daher Hut ab für ein Spiel ohne Gegentor, das die Jungs aufopferungsvoll geführt haben. Für uns war es ein wichtiger Erfolg, um den unteren Tabellenbereich zu verlassen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West
22.01.22, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
3. Spieltag Regionalliga West
25.08.21, 18:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - SV RödinghausenRödinghausen 3 : 1
41. Spieltag Regionalliga West
29.05.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 1
20. Spieltag Regionalliga West
12.12.20, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 3 : 2
31. Spieltag Regionalliga West
28.03.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - SV RödinghausenRödinghausen - : -
12. Spieltag Regionalliga West
05.10.19, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 3 : 1
29. Spieltag Regionalliga West 2018/19
13.04.19, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 3
12. Spieltag Regionalliga West 2018/19
06.10.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 2
23. Spieltag Regionalliga West
18.04.18, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SV RödinghausenRödinghausen 1 : 4
6. Spieltag Regionalliga West
02.09.17, 14:00 Uhr SV RödinghausenRödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 4 : 3
23. Spieltag Regionalliga West
04.03.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV Rödinghausen 1970Rödinghausen 4 : 3
6. Spieltag Regionalliga West
27.08.16, 14:00 Uhr SV Rödinghausen 1970Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 1
23. Spieltag Regionalliga West
13.02.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SV Rödinghausen 1970Rödinghausen 1 : 0
4. Spieltag Regionalliga West
22.08.15, 14:00 Uhr SV Rödinghausen 1970Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 0
28. Spieltag Regionalliga West
11.04.15, 14:00 Uhr SV RödinghausenSV Rödinghausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 1 : 0
11. Spieltag Regionalliga West
04.10.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - SV RödinghausenSV Rödinghausen 2 : 1

Aufstellung:

SV Rödinghausen

Schönwälder
Madroch
Müller
Rüter
Buddecke
Veselinovic (88. Schneck)
Bülter (75. Owusu-Ansah-Williams)
Beermann
Siek (C)
Smarzoch (68. Andrijanic)
Evers

Gelbe Karten

Beermann

Fortuna Düsseldorf U23

Kampmann
Karpuz (81. Rybacki)
Pluntke
Goralski
Missbach (83. Abdelkarim)
Urban (C)
Weber
Ajani
Akca
Fejzullahu (81. Sangaré)
Rüzgar

Gelbe Karten

Goralski

Trainer

Markus Hirte


Stadion:

Häcker Wiehenstadion


Zuschauer

742


Schiedsrichter

Mario Heller (Köln)




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 18. September 2021 um 06:21
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice