23.05.2015 14:00 Uhr34. Spieltag, Regionalliga West

Saisonabschluss mit Humba für die U23

Die Zwote bestritt ihr letztes Spiel der Saison 2014/15 im Grotenburg-Stadion gegen den noch um den Klassenerhalt kämpfenden KFC Uerdingen. Bereits im Vorfeld dieses Klassikers zwischen beiden Vereinen hatte eine große Anzahl von Fortuna-Supportern ihr Kommen angesagt. Es blieb auch nicht bei leeren Versprechungen, denn schließlich bildeten rund 1500 angereiste Düsseldorfer eine imposante, lautstarke und würdevolle Kulisse für das letzte Spiel des Mannschaftskapitäns Jens Langeneke, der seine aktive Karriere als Fußballer beenden und zukünftig für das Nachwuchsleistungszentrum von Fortuna Düsseldorf tätig sein wird. Eine großartige Kulisse natürlich auch für die Mannschaft, die mit einem Sieg auf einem respektablen neunten Tabellenplatz angemessen in die Sommerpause verabschiedet wurde.

  • KFC Uerdingen 05 : Fortuna Düsseldorf U23
    0 : 1
    (0:0)
    - 0:1 Rüzgar (83.)
    KFC Uerdingen vs. Fortuna Düsseldorf U23

    0:1

    (0:0)

    - 0:1 Rüzgar (83.)

Aufgrund ihrer Abstellung in den Profikader für das letzte Spiel der Ersten gegen den FSV Frankfurt am folgenden Tag spielten Robin Urban und Maurice Pluntke jeweils nur eine Halbzeit. Auf Seiten der Gastgeber gab es ein Wiedersehen mit den ehemaligen Zwote-Spielern Fabio Fahrian und Aliosman Aydin.

Im altehrwürdigen Grotenburg-Stadion geht die Stadionuhr falsch, und so wurde das Spiel um 20 Uhr angepfiffen und endete um 21.15 Uhr. In den ersten zwanzig Minuten eines ausgeglichenen und ereignisarmen Spiels blieb, wie bereits im Spiel der vergangenen Saison, genügend Gelegenheit, auch das Storchenpaar, das den Weg aus seinem Winterlager in südlichen Gefilden zurück in die Baumwipfel rund um den nahegelegenen Zoo gefunden hatte, bei seinen Rundflügen über das Stadion zu beobachten.

Erst allmählich zeichnete sich ab Mitte des ersten Durchgangs eine spielerische Überlegenheit der Fortunen ab, die ihren Druck auf den Gegner durch schnelle Vorstöße erhöhten und gleich reihenweise Eckbälle herausholten, die aber alle ungenutzt blieben. Ein wirklicher Spielfluss entwickelte sich auf beiden Seiten aber nicht, denn das Geschehen spielte sich vorwiegend mit verbissenen Zweikämpfen im Mittelfeld ab, die zu vielen Spielunterbrechungen führten. Wie aus dem Nichts (41.) aber hatten plötzlich die Gastgeber die erste Großchance des Spiels. Nach einer Ecke köpfte Patrick Ellguth im Fünf-Meter-Raum aufs Tor, doch Kevin Birk war auch in seinem letzten Spiel für die Zwote wieder ein sicherer Rückhalt und lenkte den Ball reaktionsschnell über die Latte. Kurz vor dem Pausenpfiff (44.) kam es nach einem Zweikampf zwischen Marvin Ajani und Kofi Schulz auf der Außenbahn in Höhe der Mittellinie zu einer Rudelbildung, die aber nicht eskalierte. Mit einem dem Spielverlauf angemessenen torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause.

Im Verlauf des zweiten Durchgangs wurde noch deutlicher, dass die Gastgeber um ihr Überleben in der Liga kämpften. Die Zweikämpfe wurden noch giftiger und die Zahl der Nickeligkeiten und Foulspiele, die sich aber in einem sportlichen Rahmen hielten, nahm weiter zu. Die Flingeraner zeigten den größeren Offensivdrang und erspielten sich erneut eine wahre Serie von Ecken, von denen aber wieder keine zu einem Torerfolg genutzt wurde. In der 60. Minute verletzte sich Kaan Akca bei einem Schussversuch im Zweikampf mit einem Gegenspieler und konnte nicht weiterspielen; seine Rolle im Mittelfeld übernahm Mergim Fejzullahu. Das Spiel blieb auch weiterhin zerfahren, während die rot-weiße Kulisse auf der Gegentribüne für eine Heimspielatmosphäre der Fortunen sorgte. Ein überraschender, wohl eher als Flanke gedachter Schuss aus dem rechten Halbfeld von Muhammet Karpuz (73.), der ebenfalls sein letztes Spiel für die Zwote bestritt, wurde zur ersten wirklichen Torchance der Fortunen des Spiels, aber KFC-Torwart Robin Udegbe konnte den Ball gerade noch aus dem Torwinkel zur Ecke retten. In der 83. Minute erwiesen sich schließlich eine von der Fortuna in der Winterpause getätigte Verpflichtung sowie die Einwechslung von Julien Rybacki für den angeschlagenen Marvin Ajani als goldrichtig. Udegbe konnte einen Schuss von Rybacki nur abblocken, und der ideal postierte Kemal Rüzgar verwandelte den Abpraller zu seinem mittlerweile achten Saisontreffer. Der Stürmer ist damit, einschließlich seiner beiden Assists, nach nur einer Halbsaison der eindeutige Torschützenkönig der Zwoten. Da die SG Wattenscheid, Mitkonkurrentin der Uerdinger im Abstiegskampf, in ihrem Spiel auch bereits in Führung lag, verließen nun heimische Zuschauer scharenweise das Stadion. Dabei gaben sich die Gastgeber nicht auf und versuchten bis zum Schlusspfiff alles, das Spielfeld nicht als Verlierer zu verlassen. Das wäre ihnen fast auch gelungen, denn die Zwote musste in den letzten Minuten einige heikle Situationen überstehen, und kurz vor dem Abpfiff war es der Kapitän, der mit einer Rettungstat auf der Linie den siegreichen Saisonabschluss der Fortunen sicherstellte.

Während auf Seiten der Gastgeber verständlicherweise Trauerstimmung herrschte, ging es auf der Gegenseite dafür umso freudiger und spektakulärer zu. Die Mannschaft, einschließlich Kann Akca, der von Fabio La Monica und Zwote-Physio Marco Ammendolea im Eilschritt quer über das Spielfeld getragen wurde, feierten den Sieg vor und mit einer rot-weißen Wand mit einer Humba, die von Jens Langeneke angeführt wurde.

Die Zwote hat somit nach einer sehr guten Hinrunde und einer aufgrund vieler Verletzungen und Abbestellungen in den Profikader wechselhaften Rückrunde die Saison auf einem achtbaren einstelligen Tabellenplatz beendet. (RR)

Zwote-Interimstrainer Markus Hirte: „Ich denke, es war heute nochmal ein absolutes Highlight für unsere Jungs vor dieser Kulisse und bei dieser Stimmung zu spielen. Von daher wohl auch ein Spiel, in dem eine ganze Menge Hektik war. Ich habe wenig gute Ballpassagen gesehen, und die erste Halbzeit war fast ohne Torchancen auf beiden Seiten. Von daher sicherlich kein gutes Spiel, aber dafür ein sehr emotionales, das von beiden Seiten mit Haken und Ösen aber letztendlich nicht unfair geführt wurde. Es freut mich besonders, dass wir Jens Langeneke mit dem Sieg noch einen wunderbaren Abschied bereiten konnten. Für einen Defensivspieler gibt es wohl kein schöneres Ergebnis. Der Sieg war unter dem Strich vielleicht ein bisschen glücklich, aber über den gesamten Spielverlauf betrachtet nicht ganz ungerecht. Ich bin sehr froh, dass wir die Saison so abschließen konnten und freue mich auf die kommende Saison, da wir einen Großteil unserer Spieler behalten werden, was für eine U23 sehr ungewöhnlich ist.“

KFC-Trainer Horst Riege:
„Es fällt mir natürlich nicht leicht, hier als KFC-ler und Uerdinger das Ergebnis dieses Spiels, das ja auch den Abstieg für den KFC bedeutet, den wir unbedingt verhindern wollten, zu kommentieren. Es tut mir leid für die Fans, die immer zahlreich hier ins Stadion gekommen sind. Ich hätte jetzt mit meinem Kollegen noch ein wenig gekämpft, ob der Sieg nun verdient war oder nicht, denn ich denke persönlich, ein Unentschieden wäre in Ordnung gewesen. Dass sich die besseren Einzelfußballer auf Seiten der Düsseldorfer befinden, weiß man, denn die U23-Mannschaften sind spielstark und sehr gut ausgebildet. Letztlich war dieses Spiel, das trotz der Niederlage in Ordnung war, nicht entscheidend für den Abstieg, der mit dieser Mannschaft hätte vermieden werden können.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
34. Spieltag Regionalliga West
16.04.22, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - KFC UerdingenKFC Uerdingen - : -
15. Spieltag Regionalliga West
06.11.21, 14:00 Uhr KFC UerdingenKFC Uerdingen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
31. Spieltag Regionalliga West
22.04.18, 14:00 Uhr KFC UerdingenUerdingen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 0
14. Spieltag Regionalliga West
20.10.17, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - KFC UerdingenUerdingen 0 : 0
34. Spieltag Regionalliga West
23.05.15, 14:00 Uhr KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 0 : 1
17. Spieltag Regionalliga West
29.11.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 2 : 0
34. Spieltag Regionalliga West
26.04.14, 14:00 Uhr KFC Uerdingen 05Uerdingen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 0
15. Spieltag Regionalliga West
01.11.13, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - KFC Uerdingen 05Uerdingen 3 : 1

Aufstellung:

KFC Uerdingen 05

Udegbe
Hirsch
Alexiou
Weiler (77. Akarca)
Schulz
Ellguth
Maouel (78. El-Zein)
Knetsch
Fahrian (86. Mentizis)
Buckmaier
Aydin

Gelbe Karten

Fahrian, Weiler, Aydin, Knetsch

Trainer

Horst Riege

Fortuna Düsseldorf U23

Birk
Karpuz
Goralski
Langeneke
Bormuth
Urban (46. Pluntke)
Weber
Ajani (83. Rybacki)
Akca (60. Fejzullahu)
Sangaré
Rüzgar

Gelbe Karten

Ajani, Weber

Trainer

Markus Hirte


Stadion:

Grotenburg-Stadion


Zuschauer

2950


Schiedsrichter

Florian Visse (Hörstel)




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 17. October 2021 um 15:00
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice