12.12.2015 14:00 Uhr20. Spieltag, Regionalliga West

Niederlage auf historischem Boden

Der Weg aus den Katakomben des Signal Iduna Parks führt durch einen Zeittunnel um einige Fußballjahrzehnte zurück in die historische Kampfbahn Rote Erde, in der die U23 des BVB ihre Ligaspiele austrägt. Das Ambiente der in diesem Tunnel gelegenen Kneipe „Rote Erde“ ist so sehr 50er-Jahre, dass man es völlig normal fände, Lothar Emmerich hier an der Theke bei einem Pils anzutreffen.

  • Borussia Dortmund U23 : Fortuna Düsseldorf U23
    4 : 2
    (1:0)
    1:0 Eberwein (23.)
    2:0 Leitner (52.)

    3:1 Eberwein (84.)
    4:1 Ducksch (89.)


    2:1 Ajani (82.)


    4:2 Ajani (90.+4)
    BVB 09 U23 vs. Fortuna U23

    4:2

    (1:0)

    1:0 Eberwein (23.)
    2:0 Leitner (52.)

    3:1 Eberwein (84.)
    4:1 Ducksch (89.)


    2:1 Ajani (82.)


    4:2 Ajani (90.+4)

Wegen der Verletzung von Bryce Alderson und Gelb-Rot-Sperre von Kemal Rüzgar musste Trainer Taskin Aksoy die vor der Niederlage in Kray erfolgreiche Mannschaft erneut umstellen. Die Aufgabe als Sturmspitze übernahm Mergim Fejzullahu, wieder dabei waren Christian Gartner im Mittelfeld, Tugrul Erat auf der linken Außenbahn und Jan-Niklas Budde als linker Außenverteidiger. Die Gastgeber boten mit Marvin Duksch und Moritz Leitner zwei Spieler mit Erst- und Zweitligaerfahrung auf, die außerdem viele Jahrgänge der deutschen Jugendnationalmannschaften durchlaufen haben.

Die erste brenzlige Situation (7.) nach dem Anpfiff für die Zwote brachte ein Freistoß der Borussen von Duksch, der aber nur den Pfosten traf. Die Fortunen reagierten trotz des schweren, holprigen Bodens mit teilweise gelungenen Kombinationen und setzten eine Reihe von Nadelstichen. Das Spiel hatte sich gerade zu einer ausgeglichenen Partie entwickelt, da gelang den Ruhrstädtern mit einem schnellen Angriff urplötzlich der Führungstreffer. Burak Camoglu setzte sich auf der rechten Abwehrseite durch, flankte nach innen auf Tammo Harder, dessen Schuss Zwote-Torwart Tim Wiesner zwar parieren aber nicht festhalten konnte. BVB-Torjäger Michael Eberwein war zur Stelle und traf im Nachschuss. Die Gastgeber setzten sofort nach und Duksch hätte mit einem Fernschuss, der nur knapp das Tor verfehlte, fast das zweite Tor erzielt. Die Fortunen, die bis zu ihrem Rückstand auf Augenhöhe mit dem Gegner gespielt hatten, gerieten nun unter Druck und wackelten bedenklich, da sie kaum zu Entlastungsangriffen kamen und in der Offensive keine Durchschlagskraft entwickelten. Angetrieben vor allem von Nazim Sangaré, der in der Abwehr mitarbeitete, Bälle eroberte und sofort den direkten Weg nach vorne suchte, sowie Christian Weber und Marvin Ajani auf der linken Außenbahn, befreiten sich die Flingeraner jedoch langsam vom Druck der Borussen und hielten wieder gut dagegen. Kurz vor dem Pausenpfiff (42.) hatte Fejzullahu nach einem Querpass von Sangaré die Riesenchance zum Ausgleichstreffer, doch kurz vor der Linie des leeren Tores versprang ihm auf dem ramponierten Rasen der Ball. Ein gelungener Angriff reichte den Dortmundern somit, mit einer Führung in die Halbzeitpause zu gehen.

Es war klar, dass sich die Zwote für den zweiten Durchgang etwas vorgenommen hatte, denn wirklich überlegen waren die Gastgeber bisher nicht gewesen, und es lag durchaus im Bereich des Möglichen, die Wende zum eigenen Vorteil herbeizuführen. Ein Foul von Weber an Duksch im eigenen Strafraum (51.), das mit einem Strafstoß geahndet wurde, machte den Flingeranern allerdings einen Strich durch die Rechnung. Harder trat an, Wiesner ahnte die richtige Ecke und wehrte den Ball zur Seite ab, doch Leitner reagierte am schnellsten und erhöhte per Nachschuss auf 2:0. Die Gastgeber hatten auch die nächste große Chance (65.). Wiesner wehrte einen Freistoß ab, der Ball fiel auf den Kopf von Duksch und wäre fast im Tor gelandet. Doch Robin Bormuth, der gemeinsam mit Leander Goralski erneut eine solide Innenverteidigung bildete, war zur Stelle und rettete auf der Linie. In der 76. Minute war es erneut Fejzullahu, der dem Spiel eine entscheidende Wende zugunsten der Flingeraner hätte geben können. Rafael Garcia hatte sich auf der linken Seite glänzend durchgesetzt, spielte nach innen, doch wieder bekam Fejzullahu, der offensichtlich einen gebrauchten Tag erwischt hatte, den Ball zwei Meter vor dem leeren Tor nicht unter Kontrolle und bugsierte ihn über die Latte auf das Tornetz. Anders machte es Ajani, der sich unermüdlich Bälle erkämpfte und es einfach einmal mit einem Distanzschuss probierte, der auch prompt zum Anschlusstreffer im Netz zappelte. Doch bevor die Flingeraner nachsetzen konnten, schlug sich das Glück auf die Seite der Borussen, indem es einen abgefälschten Schuss von Eberwein passgenau und unhaltbar in den oberen rechten Torwinkel lenkte. Das war noch nicht alles, denn den Gastgebern gelang sogar ein Doppelschlag, als Duksch kurz darauf nach einem Dribbling im Strafraum seine starke Leistung mit dem 4:1 krönte. Die Zwote gab sich aber nicht auf und setzte alles daran, das Ergebnis zumindest angemessener zu gestalten. Das gelang ihr auch, denn Ajani hatte Geschmack an seinem Erfolgsrezept gefunden und erzielte mit einem weiteren Weitschuss nach einem Rückpass von Erat den 4:2-Endstand. (RR)

Zwote-Trainer Taskin Aksoy: „Wir haben vor dem Spiel einige Umstellungen vornehmen müssen, sind aber personell nicht so besetzt, dass wir Ausfälle wie Alderson und Rüzgar eins zu eins ersetzen können und in der Qualität nicht nachlassen. Dennoch haben wir auf dem sehr schwierigen Untergrund hier ein gutes Regionalligaspiel gesehen. Wir sind erst nach rund zwanzig Minuten ins Spiel gekommen, denn der Gegner hat ein gutes Tempo vorgelegt und den Ball ordentlich laufen lassen. Natürlich für uns ärgerlich geraten wir in Rückstand, da die Dortmunder bei einem abgewehrten Ball schneller reagieren. Wir sind aber gut ins Spiel zurückgekommen und hatten auch eine hundertprozentige Torchance nach einem Querpass von Sangaré, bei der Fejzullahu den Ball nicht richtig trifft. In der zweiten Halbzeit ´kassieren wir einen dämlichen Elfmeter. Wir haben trotzdem gut reagiert, machen den Anschlusstreffer, und dann fällt mit dem abgefälschten Sonntagsschuss von Eberwein der dritte Treffer zu früh. Es spricht aber für meine Mannschaft, dass sie sich nach dem vierten Treffer der Dortmunder nicht hat hängen lassen und noch einen schönen Treffer von Ajani nachgelegt hat. Da wir unsere besten Torchancen nicht genutzt haben, fahren wir nicht unverdient mit leeren Händen nach Hause.“

BVB-Trainer Daniel Farke: „Ich bin heute unwahrscheinlich zufrieden mit meinen Jungs und möchte der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Nach einem schwierigen Jahr haben wir den perfekten Jahresabschluss hinbekommen. Wir wussten, dass es heute schwer wird, weil Düsseldorf in einer guten Verfassung war und auf dem Platz nur eine halbe Stunde vernünftiger Fußball möglich war. Diese erste halbe Stunde wollten wir unbedingt nutzen, und das ist uns auch fantastisch gelungen. Wir hatten einige Chancen und sind verdient in Führung gegangen. Eine Viertelstunde vor der Pause haben wir die Platzbedingungen nicht mehr richtig angenommen und nicht mehr so klar gespielt, wie es der Platz erfordert. Nach der Pause sind wir wieder besser herausgekommen und erzielen den zweiten Treffer. Danach hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass wir das Spiel noch verlieren würden. Auf den Anschluss haben wir klasse reagiert, spielen sofort wieder nach vorne und Michael trifft den Ball dann perfekt. Jetzt können wir als Mannschaft der Stunde in der Liga in die Winterpause gehen, das gibt uns ein gutes Gefühl.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
32. Spieltag Regionalliga West
27.03.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Borussia Dortmund U23BVB U23 0 : 1
11. Spieltag Regionalliga West
22.12.20, 17:30 Uhr Borussia Dortmund U23BVB U23 - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 1
25. Spieltag Regionalliga West
14.02.20, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - Borussia Dortmund IIDortmund II 3 : 3
6. Spieltag Regionalliga West
01.09.19, 14:00 Uhr Borussia Dortmund IIDortmund II - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 4 : 2
23. Spieltag Regionalliga West 2018/19
24.02.19, 15:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23Dortmund U23 0 : 2
6. Spieltag Regionalliga West 2018/19
02.09.18, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23Dortmund U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 0
29. Spieltag Regionalliga West
06.04.18, 19:30 Uhr Borussia Dortmund U23BVB U23 - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 1
12. Spieltag Regionalliga West
17.10.17, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Borussia Dortmund U23BVB U23 2 : 0
27. Spieltag Regionalliga West
01.04.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23B. Dortmund U23 3 : 2
10. Spieltag Regionalliga West
24.09.16, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23B. Dortmund U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 2
20. Spieltag Regionalliga West
12.12.15, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23BVB 09 U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 4 : 2
1. Spieltag Regionalliga West
03.08.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23BVB 09 U23 3 : 0

Aufstellung:

Borussia Dortmund U23

Bonmann
Camoglu
Stankovic
Karazor
Dieckmann
Harder (90. Maruoka)
Solga
Leitner (90. Ozbolt)
Hanke
Ducksch (90. Kefkir)
Eberwein

Trainer

Daniel Farke

Fortuna Düsseldorf U23

Wiesner
Ajani
Goralski
Bormuth
Budde (69. Lippold)
Sangaré
Gartner
Weber
Garcia
Erat
Fejzullahu (77. Abdelkarim)

Gelbe Karten

Goralski

Trainer

Taskin Aksoy


Stadion:

Rote Erde


Zuschauer

1193


Schiedsrichter

Dr. Martin Thomsen




2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 23. September 2021 um 17:42
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice