© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

16.03.2018 19:30 Uhr26. Spieltag, Regionalliga West

Im Eiskeller zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal

Das Spiel der Zwoten im Niederrheinstadion gegen Rot-Weiß Oberhausen war eine ungemütliche Angelegenheit. Die Zuschauer konnten neben der Partie auch den erneuten Wintereinbruch live und in Farbe miterleben. Die Temperatur des stetigen Windes, der durch den Kanaleffekt der Tribüne noch verstärkt wurde, fiel im Verlauf der Veranstaltung von kalt auf eisig, so dass nicht wenige bereits schon nach dem Anpfiff den Abpfiff herbeisehnten.

  • Rot-Weiß Oberhausen : Fortuna Düsseldorf U23
    3 : 1
    (3:1)

    1:1 Ben Balla (15.)
    2:1 Gödde (16.)
    3:1 Odenthal (29.)
    0:1 Kinjo (4.)
    RWO vs. F95 U23

    3:1

    (3:1)


    1:1 Ben Balla (15.)
    2:1 Gödde (16.)
    3:1 Odenthal (29.)
    0:1 Kinjo (4.)

Die aktuell angespannte Personalsituation bei der Zwoten zwang Trainer Taskin Aksoy zu einigen Umstellungen des Kaders. Wegen Gelb- und Rotsperre fehlten Taylan Duman und Kianz Froese, Thorsten Stuckmann und Anderson Lucoqui waren in den Profikader abgestellt worden, nicht einsatzfähig waren außerdem Taoufiq Naciri, Tarsis Bonga, Tom Zündorf, Jerome Kiesewetter, Dennis Dreyer, Josh Laws und Nick Galle. Dafür reisten mit Maximilian Möhker, Muhayer Oktay, Dustin Willms und Michel Stöcker, der sogar über die volle Distanz in der Anfangsformation auflief, gleich vier Spieler der U19-Bundesligamannschaft mit an die Emscher.

Mit Rot-Weiß Oberhausen (3. Platz) stieß die Zwote, nach Viktoria Köln (Tabellenführer) und Alemannia Aachen (4. Platz), zum dritten Mal in Folge auf eine Spitzenmannschaft der Regionalliga West. Wie in den beiden Spielen zuvor begannen die Flingeraner mutig, und diesmal gelang ihnen sogar ein früher Führungstreffer durch Justin Kinjo (4.), der einen Freistoß nach Foul an Shunya Hashimoto aus rund zwanzig Metern direkt verwandelte. Doch die frühe Freude dauerte nicht lange, denn die Gastgeber drehten mit einem Doppelschlag (15./16.) das Spiel zu ihren Gunsten. Max Schijns konnte einen Schuss von Patrick Bauder vom Elfmeterpunkt (13.) noch mit dem Fuß zur Ecke abwehren, der Eckball wurde ins Seitenaus geblockt, doch der darauf folgende weite Einwurf erreichte Yassin Ben Balla, der zum Ausgleich einköpfte. Die Flingeraner verloren anschließend vom Anstoßpunkt weg den Ball. Einen daraus resultierenden Weitschuss konnte Schijns, ebenso wie den ersten Nachschuss von Philipp Gödde, noch abwehren, doch gegen den zweiten Versuch des RWO-Stürmers war der Zwote-Schlussmann machtlos. Die Oberhausener waren jetzt im Spiel und starteten Angriff auf Angriff gegen die Abwehr der Flingeraner, die trotz ihrer Formation mit einer Fünfer- und vorgeschalteten Viererkette immer wieder überrannt wurde. Größte Schwierigkeiten bereitete ihnen der schnelle und trickreiche ehemalige Zwote-Spieler Patrick Schikowski, der als ständiger Gefahrenherd kaum in den Griff zu bekommen war, und der mit einer präzisen Flanke (28.) den dritten Treffer der Gastgeber durch Maik Odenthal einleitete. In der Folgezeit, in der man um eine Klatsche für die Zwote bangen musste, wurde deutlich, dass mit den Hausherren eine erfahrene, eingespielte und in sich geschlossene Mannschaft auf dem Platz stand, die eindeutig einen Plan hatte und ihre Laufwege kannte, während die Flingeraner wenig harmonierten und immer planloser agierten. Die Spieler des regulären Zwote-Kaders, die auf dem Platz standen, mögen zwar miteinander trainieren, aber dem Geschehen nach zu urteilen scheint das gemeinsame Bestreiten eines Punktespiels, wenn dieser seltene Fall eintritt, doch eine andere Hausnummer zu sein. Nachdem Schikowski (39.) nach einem Dribbling im Strafraum den Ball nur knapp am langen Torpfosten vorbei ins Aus geschossen hatte, versuchte es Kinjo (41.) mit einem Distanzschuss, der aber RWO-Keeper Robin Udegbe vor keine großen Probleme stellte. Positiv anzumerken zum Halbzeitstand, der vollkommen dem Spielverlauf entsprach, bleibt auf Seiten der Fortunen, dass es ihnen immerhin gelungen war, einen noch größeren Rückstand zu verhindern.

Anders als erwartet kamen die Fortunen mit neuem Elan aus der Kabine. Emre Can, dem man nach langer Verletzungspause die fehlende Spielpraxis anmerkte, wurde von Aksoy gegen Agon Arifi ausgewechselt. Man merkte den Flingeranern an, dass sie sich noch nicht vollständig aufgegeben hatten. Sie agierten jetzt wieder aggressiver, und vor allem Hashimoto und Kaito Miyake zeichnete sich in der Offensive durch eine große Kampf- und Laufbereitschaft aus. Die gut organisierte Abwehr der Oberhausener um den Routinier und ehemaligen Zwote-Spieler Felix Haas war allerdings schwer zu überwinden. Da beide Mannschaften sich über weite Strecken auf die Abwehrarbeit konzentrierten, gab es bis zum Schlusspfiff keine wirklichen Torchancen mehr zu verzeichnen. Die Zwote konnte schließlich durch eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang ein sich zunächst abzeichnendes Desaster noch abwenden und hatte in den letzten zehn Minuten sogar die größeren Spielanteile.

Wie auch Aksoy in der anschließenden Pressekonferenz anmerkte, haben die letzten drei Spiele gezeigt, dass die Zwote sich mit den Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel nicht messen kann und die restlichen Punkte für ihren Klassenerhalt gegen andere Gegner holen muss. (RR)

Zwote-Trainer Taskin Aksoy: „Wir hatten uns viel vorgenommen und wussten, dass wir auf einen formstarken Gegner treffen werden. In den ersten zehn Minuten haben wir gut gestanden, sind gut in die Zweikämpfe gekommen und gehen in Führung. Dann kassieren wir plötzlich zwei Tore, die jeder Beschreibung spotten. Daher muss sich auch nicht wundern, dass man am Ende mit leeren Händen nach Hause fährt. Immerhin haben sich die Jungs in der zweiten Spielhälfte etwas gewehrt und zu Null gespielt. Man muss akzeptieren, dass wir in einigen Belangen einfach keine Chance haben, gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, seien es Viktoria Köln, Alemannia Aachen oder Oberhausen, zu bestehen. Mit dem aktuellen Kader sind wir nicht in der Lage, gegen solche Gegner etwas mitzunehmen. Die jungen Spieler sind zu unerfahren und haben teilweise auch nicht das Niveau. Wir müssen hoffen, dass für das nächste Spiel einige verletzte Spieler zurückkommen und uns nach drei Niederlagen ein Richtungswechsel gelingt.“

RWO-Trainer Mike Terranova: „Wir waren zunächst zu passiv und sind schlecht ins Spiel gekommen. Dafür sind wir bestraft worden, aber nach zehn Minuten ist die Mannschaft wach geworden und hat umgesetzt, was wir können. Das Beste was passieren konnte war, dass wir zum Glück wieder zurückgekommen sind. Wir haben es versäumt, weitere Treffer zu erzielen, und im zweiten Durchgang hat Düsseldorf gut verteidigt. Was von uns kam, war zwar zu wenig, aber ich bin dennoch zufrieden, weil wir einen Rückstand gedreht haben und insgesamt auf einem guten Weg sind.“ 

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
33. Spieltag Regionalliga West
09.04.22, 14:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenOberhausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
14. Spieltag Regionalliga West
31.10.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - Rot-Weiß OberhausenOberhausen - : -
39. Spieltag Regionalliga West
16.05.21, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Rot-Weiß OberhausenRWO 2 : 2
18. Spieltag Regionalliga West
28.11.20, 14:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenRWO - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 0
35. Spieltag Regionalliga West
25.04.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen
16. Spieltag Regionalliga West
03.11.19, 14:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 2 : 1
26. Spieltag Regionalliga West 2018/19
22.03.19, 19:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenRWO - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 3
9. Spieltag Regionalliga West 2018/19
21.09.18, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Rot-Weiß OberhausenRWO 1 : 2
26. Spieltag Regionalliga West
16.03.18, 19:30 Uhr Rot-Weiß OberhausenRWO - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 3 : 1
9. Spieltag Regionalliga West
20.09.17, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Rot-Weiß OberhausenRWO 0 : 3
32. Spieltag Regionalliga West
05.05.17, 19:30 Uhr SC Rot-Weiß OberhausenOberhausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 1
15. Spieltag Regionalliga West
29.10.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC Rot-Weiß OberhausenOberhausen 1 : 2
37. Spieltag Regionalliga West
15.05.16, 14:00 Uhr SC Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 4 : 2
18. Spieltag Regionalliga West
29.11.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen 1 : 0
23. Spieltag Regionalliga West
06.04.15, 13:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen 0 : 3
Nachholspiel
6. Spieltag Regionalliga West
05.09.14, 19:30 Uhr Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 3 : 1
33. Spieltag Regionalliga West
17.04.14, 19:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen 0 : 1
14. Spieltag Regionalliga West
26.10.13, 14:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenRW Oberhausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 0
30. Spieltag Regionalliga West
05.04.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Rot-Weiß OberhausenOberhausen 0 : 2
11. Spieltag Regionalliga West
06.10.12, 14:00 Uhr Rot-Weiß OberhausenOberhausen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 2

Aufstellung:

Rot-Weiß Oberhausen

Udegbe
Gödde (73. Reinert)
Bauder
Schikowski
Heber
Odenthal (62. Fleßers)
Hermes
Steinmetz (62. Kurt)
Nakowitsch
Ben Balla
Haas

Trainer

Mike Terranova

Fortuna Düsseldorf U23

Schijns
Montag
Kwadwo
Schneider
Stöcker
Krafft
Bezerra Ehret
Miyake (80. Oktay)
Kinjo
Can (46. Arifi)
Hashimoto (80. Majic)

Gelbe Karten

Kwadwo

Trainer

Taskin Aksoy


Stadion:

Stadion Niederrhein


Zuschauer

1669


Schiedsrichter

Tim Pelzer