25.08.2018 14:00 Uhr5. Spieltag, Regionalliga West 2018/19

Punktverlust in letzter Minute

Fortunas U23 hat ihre erste Saisonniederlage im Paul-Janes-Stadion kassiert. Gegen Alemannia Aachen unterlagen die Rot-Weißen durch einen Treffer in der Schlussphase 0:1.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : Alemannia Aachen
    0 : 1
    (0:0)
    - 0:1 Boesen (88.)
    Fortuna U23 vs. Aachen

    0:1

    (0:0)

    - 0:1 Boesen (88.)

Die Kulisse von 507 Zuschauern bildeten vorwiegend Aachen-Supporter, da die Profi-Mannschaft der Fortuna nach ihrer Rückkehr in die Bundeliga fast zeitgleich ihr erstes Spiel in der Merkur Spiel-Arena absolvierte. Eine Gruppe von fahnenschwenkenden Aachener Ultras feuerte im Gästeblock ihre Mannschaft lautstark an.

Die erste Spielhälfte blieb über weite Strecken ereignisarm. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld, während Torraumszenen eher selten waren. Sehenswert war ein weiter Diagonalpass von Dario Bezerra Ehret (10.) über das gesamte Spielfeld auf Moritz Montag, der im Strafraum aber von einem Abwehrspieler am Abschluss gehindert wurde. Zwote-Torwart Jannick Theißen (16.) konnte sich ein erstes Mal auszeichnen, als er einen aus einer Abwehraktion entstandenen Querschläger am kurzen Pfosten unschädlich machen konnte. Da die Abwehrreihen beider Mannschaften nur wenig zuließen, war das Halbzeitergebnis schließlich auch ein dem Spielverlauf entsprechendes torloses Remis.

Kurz nach dem Wiederanpfiff (46.) sahen die Zuschauer die erste wirkliche Torchance des Spiels durch Dimitri Imbongo Boele, der völlig frei durchkam, in einer Eins-zu-Eins-Situation aber an Theißen scheiterte. Die Kaiserstädter agierten nun wesentlich druckvoller als im ersten Durchgang, so dass auch das Mittelfeld der Flingeraner vermehrt in die Abwehrarbeit eingebunden war. Die Fortunen hatten ihre erste nennenswerte Torszene nach einer Flanke von Montag auf Kaito Miyake (53.), der den Ball aber über die Querlatte beförderte. Die Gäste übernahmen nun immer mehr die Spielregie und erspielten sich folglich auch immer mehr Tormöglichkeiten. Die fast schon sicher geglaubte Gästeführung (61.) vergab Marco Müller, der den Ball frei vor dem Tor aus fünf Metern über die Querlatte schoss. Der immens gefährliche TSV-Stürmer Imbongo Boele hatte gleich reihenweise gute Szenen. Zunächst traf er mit einem Gewaltschuss aus kurzer Distanz mitten ins Gesicht des auf der Torlinie postierten Leander Goralski (61.), der somit einen sicheren Treffer verhinderte, aber wegen einer blutenden Nase minutenlang behandelt werden musste. Die nächste Möglichkeit von Imbongo Boele (71.), wieder aus kurzer Distanz, vereitelte Theißen mit einer reaktionsschnellen Parade. Eine für die Fortunen wohl spielentscheidende Szene folgte fünf Minuten später (76.), als der eingewechselte Dustin Willms, links von Bezerra Ehret und rechts von Miyake flankiert, mit nur einem Abwehrspieler vor sich auf das Tor zulief. Statt auf den in einer besseren Abspieldistanz laufenden Miyake spielte er aber zu Bezerra Ehret. Dieser brachte aber wegen der kurzen Zuspielentfernung aus dem Lauf nicht genügend Druck hinter den Ball, so dass TSV-Keeper Niklas Jakusch seinen Schuss mühelos halten konnte. Nach dieser Großchance spielten nun auch die Flingeraner druckvoller nach vorne, blieben aber auch in der Defensive weiterhin gefordert, so dass ein freies Angriffsspiel nicht möglich wurde. Die letzten zehn Minuten vor dem Schlusspfiff dominierten dann wieder die Gäste, und es ging für die Zwote nur noch darum, das Remis und damit einen Punkt über die Zeit zu retten. Doch ein Treffer der Gäste lag förmlich in der Luft, und es gelang den Flingeranern trotz eines leidenschaftlich geführten Abwehrkampfs schließlich nicht, das Unentschieden über die Ziellinie zu retten, denn der zwei Minuten vorher eingewechselte Vincent Boesen hatte das Glück (88.), an der Strafraumgrenze frei zum Schuss zu kommen und mit einem platzierten Flachschuss den Siegtreffer für die Alemannen zu erzielen. Während die Aachener ihren Sieg noch lange mit ihren Fans ausgiebig feierten, war die Enttäuschung auf Seiten der Düsseldorfer natürlich groß, auch wenn man fairerweise zugeben musste, dass der Gegner seinen ersten Saisonsieg insgesamt zu recht bejubelte. (RR)

TSV-Trainer Fuat Kilic: „Wir haben in dieser Woche viel an eigenem Ballbesitz, mehr Ruhe im Spiel und weniger Fehlpässen im Spielaufbau gearbeitet. Wichtig ist, dass wir heute zu Null gespielt haben, obwohl wir einige Aktionen gegen uns hatten, die durch leichtsinnige Ballverluste auf unserer Seite entstanden sind. Es ging uns darum, mindestens einen Punkt mitzunehmen. Wir sind den Torchancen nach der klar verdiente Sieger. Wir schießen Goralski auf der Linie fast den Kopf ab, und hatten eine Eins-zu-Eins-Situation mit dem Torwart. Irgendwann habe ich aufgehört, die Torchancen zu zählen. Respekt an die Jungs, dass sie die Ruhe bewahrt haben. Bis auf eine kurze Phase haben wir das Spiel im zweiten Durchgang dominiert.“

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Ich sehe es auch so, dass der Sieg der Alemannia über die gesamte Spielzeit betrachtet verdient ist. Es war ein sehr intensives, für die Zuschauer interessantes und emotionales Spiel. Wir wussten von der Wucht und körperlichen Präsenz der Aachener, und meine Jungs haben gut dagegen gehalten. Natürlich ist es dann bitter und ärgerlich, wenn man den Gegentreffer so kurz vor Schluss bekommt. Wir selbst hatten vorher eine gute Möglichkeit in einer Drei-gegen-Eins-Situation. Oftmals hat man so die Gelegenheit, das 1:0 zu erzielen und vielleicht ein Spiel auch zu gewinnen. In dieser Situation wurde vielleicht die falsche Entscheidung getroffen, den Ball nach links statt nach rechts zu spielen, aber unterm Strich ist der Sieg der Alemannia verdient, auch wenn wir einen Punkt gerne mitgenommen hätten. Aber wir werden auch aus diesem Spiel gegen eine robuste Mannschaft wieder lernen, und nächste Woche geht es für uns wieder weiter.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West 2018/19
17.02.19, 15:00 Uhr Alemannia AachenAachen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 4 : 0
5. Spieltag Regionalliga West 2018/19
25.08.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Alemannia AachenAachen 0 : 1
25. Spieltag Regionalliga West
11.03.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Alemannia AachenA. Aachen 0 : 3
8. Spieltag Regionalliga West
17.09.17, 14:00 Uhr Alemannia AachenA. Aachen - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 3 : 3
35. Spieltag Regionalliga West
22.04.16, 19:30 Uhr Alemannia AachenAachen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 0
16. Spieltag Regionalliga West
08.11.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Alemannia AachenAachen 3 : 1
21. Spieltag Regionalliga West
13.02.15, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - Alemannia AachenAlemannia Aachen 0 : 4
4. Spieltag Regionalliga West
23.08.14, 13:00 Uhr Alemannia AachenAlemannia Aachen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 3 : 0
32. Spieltag Regionalliga West
13.04.14, 14:00 Uhr Alemannia AachenAachen - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 3
13. Spieltag Regionalliga West
20.10.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Alemannia AachenAachen 1 : 0

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Theißen
Montag (79. Schaub)
Goralski
Gül
Kwadwo
Laws
Bezerra Ehret (88. Froese)
Lambertz (C, 68. Willms)
Duman
Miyake
Oktay

Gelbe Karten

Miyake, Lambertz

Trainer

Nico Michaty

Alemannia Aachen

Jakusch
Heinze
Salata
Pütz
Bösing (73. Glowacz)
Temür (73. Holtby)
Müller
Garnier
Idrizi (86. Boesen)
Hackenberg
Imbongo Boele

Gelbe Karten

Idrizi

Trainer

Fuat Kilic


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

507


Schiedsrichter

Kevin Domnick



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice