02.09.2018 14:00 Uhr6. Spieltag, Regionalliga West 2018/19

Spiel und Spaß in der Roten Erde

Die U23 von Borussia Dortmund ist ein langjähriger Wegbegleiter der Zwoten in der Regionalliga West und ein Gegner, der ihr zu liegen scheint, denn die Bilanz der letzten Jahre liest sich durchaus positiv. Mehr als einmal reisten die Fortunen mit einem oder auch drei Punkten im Gepäck aus Dortmund zurück an den Flinger Broich. Mit einer starken und überzeugenden Mannschaftsleistung gelang es der Zwoten, die gute Bilanz mit einem respektablen Remis bei einem starken Gegner zu unterstreichen.

  • Borussia Dortmund U23 : Fortuna Düsseldorf U23
    0 : 0
    (0:0)
    - -
    Dortmund U23 vs. Fortuna U23

    0:0

    (0:0)

    - -

Aus dem Signal Iduna Park, in dem die U23-Mannschaften ihre Kabinen mit den Profis teilen, führt ein Durchgang in die traditionsreiche Kampfbahn Rote Erde und damit in eine Zeit, in der Fußball noch in Stadien gespielt wurde, die Namen trugen wie „Glückaufkampfbahn“, „Westfalenstadion“ oder „Rheinstadion“. In der in diesem „Zeittunnel“ gelegenen Stadiongaststätte, die ebenfalls „Rote Erde“ heißt, scheint die Zeit, nimmt man die modernen Flachbildschirme aus, auf sympathische Weise stehengeblieben zu sein, so dass man das Gefühl bekommt, ein Lothar Emmerich oder Hans Tilkowski könnten jederzeit mal auf ein Pils vorbeischauen.

Vor einer Kulisse von 1255 Zuschauern traten die Flingeraner wesentlich selbstbewusster auf als eine Woche zuvor im Heimspiel gegen Alemannia Aachen. Somit entwickelte sich ein Spiel, das beide Mannschaften auf Augenhöhe führten und in dem sie, wie häufig bei Begegnungen von U23-Mannschaften, das Spielen statt Kämpfen von Fußball in den Mittelpunkt rückten. Die erste Möglichkeit (10.) ergab sich für die Hausherren mit einem platzierten Schuss von Herbert Bockhorn, den Zwote-Torwart Jannick Theißen aber sicher parieren konnte. Im Gegenzug (12.) spielte Moritz Montag von rechts einen Pass auf Muhayer Oktay, der aber knapp über das Tor zielte. Da beide Abwehrreihen kompakt und sicher standen, waren weitere Torszenen knapp und verlagerte sich das Spiel vermehrt ins Mittelfeld. Wie aus dem Nichts (24.) tauchte Zwote-Kapitän Andreas Lambertz plötzlich völlig frei im gegnerischen Strafraum auf, doch BVB-Keeper Eric Oelschlägel konnte die Situation gerade noch bereinigen. Die Flingeraner waren mit einem offensiven Kombinationsspiel streckenweise sogar spielbestimmend, doch ihre Angriffe endeten meistens in der gut postierten Abwehr der Dortmunder. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) wurde es doch noch richtig eng für die Fortunen. Dzenis Burnic zirkelte einen Freistoß in den oberen linken Torwinkel, doch Theißen machte sich ganz lang und lenkte den Ball noch ins Toraus. Den darauf folgenden Eckball köpfte Luca Kilian, unter dem verfrühten und irrtümlichen Torjubel der Dortmunder Zuschauer, aus fünf Metern knapp neben das Tor.

Beide Mannschaften knüpften nach dem Wiederanpfiff an ihre bisherige Spielweise an, erhöhten aber schrittweise das Tempo, so dass die Partie immer mehr an Fahrt gewann und sich die Zahl der Torchancen erhöhte. Nach einer schnellen Ballstafette der Borussen (53.) verpasste Dominik Wanner im Abschluss nur um Millimeter einen Treffer ins obere Toreck, und der auf Seiten der Zwoten eingewechselte Dustin Willms (59.) köpfte nach einer Ecke eng am Torpfosten vorbei ins Aus. Kurz darauf (60.) wäre Gökhan Gül mit einer versprungenen Flanke fast der Führungstreffer geglückt, denn der Ball senkte sich gefährlich in den oberen rechten Torwinkel, so dass Oelschlägel seine ganze Sprungkraft dafür aufbieten musste, die Kugel noch zur Ecke zu lenken. Die letzte nennenswerte aber gleichzeitig auch größte Chance (69.) hatten schließlich wieder die Hausherren durch einen Freistoß von Massimo Ornatelli aus dem rechten Halbfeld, der aber nur das rechte Lattenkreuz traf. Da keine der Mannschaften zum Spielende hin angesichts des engen Spielstands noch einen entscheidenden Fehler machen wollte, verstärkten sie wieder ihre Abwehrarbeit. Somit endete das Spiel, das trotz fehlender Tore einen hohen Unterhaltungswert hatte, schließlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden und einem Punktgewinn, den sich die Zwote durch eine engagierte Mannschaftsleistung und hohe Laufbereitschaft mehr als verdient hat.

Der Aufenthalt der Zwoten in der Roten Erde verlängerte sich aufgrund einer Batteriepanne des Mannschaftsbusses für ein ungeplantes Teambuilding. Mannschaft und Betreuer nahmen die Situation locker und nutzten sie dazu, in der Stadiongaststätte gemeinsam die letzten zwanzig Minuten des Spiels der Ersten Mannschaft in Leipzig zu sehen. Viel Spaß hatten danach die Spieler, die sich spontan einer laufenden Arenaführung anschlossen hatten und zur allgemeinen Überraschung der „regulären“ Arenabesucher genau in dem Moment aus dem Spielertunnel kamen, als der Rundgangführer zur Demonstration die Einlaufmusik der BVB-Profis einschaltete. Mit einer einstündigen Verspätung trat die Zwote schließlich ohne weitere Hindernisse ihre Heimreise an. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Natürlich bin ich insgesamt sowohl mit der Leistung als auch dem Punkt zufrieden. Wir haben eine sehr couragierte Leistung mit einer hohen Laufbereitschaft gezeigt. Im ersten Durchgang hatten beide Mannschaften noch nicht allzu viele Chancen, in der zweiten Hälfte war das Spiel dann offener. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Mit ein wenig Glück fahren wir sogar als Sieger nach Hause, mit einem wenig Pech verlieren wir, aber insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung.“

BVB-Trainer Jan Siewert: „Für mich hatte diese Partie nicht unbedingt ein gehobenes Regionalliganiveau. Es war kein gutes Spiel, weil wir nicht richtig in Tritt gekommen sind. Im ersten Durchgang muss Luca Kilian das Spiel per Kopf in die richtige Richtung lenken. Das haben wir versäumt, also mussten wir es über harte Arbeit versuchen. Die couragierte Leistung seiner Mannschaft kann ich meinem Kollegen absolut attestieren. Wir wollten ebenfalls couragiert und engagiert sein, aber die letzten Prozente haben uns durch das Nachholspiel gegen Oberhausen, das unheimlich viel Kraft gekostet hat, etwas gefehlt. In der zweiten Halbzeit haben wir uns bessere Möglichkeiten erspielt. Die Mannschaft befindet sich noch im Umbruch und muss ihre Chancen frühzeitiger verwerten, damit sie später nicht mehr so viel Kraft aufwänden muss.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
25. Spieltag Regionalliga West
15.02.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - Borussia Dortmund IIDortmund II
6. Spieltag Regionalliga West
01.09.19, 14:00 Uhr Borussia Dortmund IIDortmund II - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - : -
23. Spieltag Regionalliga West 2018/19
24.02.19, 15:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23Dortmund U23 0 : 2
6. Spieltag Regionalliga West 2018/19
02.09.18, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23Dortmund U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 0
29. Spieltag Regionalliga West
06.04.18, 19:30 Uhr Borussia Dortmund U23BVB U23 - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 1
12. Spieltag Regionalliga West
17.10.17, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Borussia Dortmund U23BVB U23 2 : 0
27. Spieltag Regionalliga West
01.04.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23B. Dortmund U23 3 : 2
10. Spieltag Regionalliga West
24.09.16, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23B. Dortmund U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 2
20. Spieltag Regionalliga West
12.12.15, 14:00 Uhr Borussia Dortmund U23BVB 09 U23 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 4 : 2
1. Spieltag Regionalliga West
03.08.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Borussia Dortmund U23BVB 09 U23 3 : 0

Aufstellung:

Borussia Dortmund U23

Oelschlägel
Dieckmann
Bockhorn
Boyamba
Kilian
Ornatelli (C)
Isak
Burnic (67. Burggraf)
Gomez Martin (87. Tekiela)
Zagadou
Wanner (62. Schwermann)

Gelbe Karten

Bockhorn

Trainer

Jan Siewert

Fortuna Düsseldorf U23

Theißen
Montag
Gül
Goralski
Kwadwo
Laws
Bezerra Ehret
Lambertz (C, 55. Willms)
Duman (90.+2 Siadas)
Miyake
Oktay (75. Froese)

Gelbe Karten

Goralski, Kwadwo, Bezerra Ehret

Trainer

Nico Michaty


Stadion:

Stadion Rote Erde


Zuschauer

1255


Schiedsrichter

Fabian Maibaum



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice