29.09.2018 14:00 Uhr11. Spieltag, Regionalliga West 2018/19

Keine hohe Fußballkunst in Bonn

Nach dem erfolgreichen Dienstagsspiel der Englischen Woche der Regionalliga West musste die Zwote vier Tage später ein zweites Mal auswärts beim Bonner SC antreten. Vor trotz eines warmen, sonnigen Herbstwetters nur 349 Zuschauern erlitten die Fortunen eine 0:3-Niederlage, die nicht nur in ihrer Höhe den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellt. Denn beide Mannschaften spielten über neunzig Minuten absolut auf Augenhöhe, auch wenn sie keine hohe Fußballkunst auf den Rasen zauberten.

  • Bonner SC : Fortuna Düsseldorf U23
    3 : 0
    (1:0)
    1:0 Bors (35.)
    2:0 Bors (80.)
    3:0 Hashimoto (90.+4)
    -
    Bonner SC vs. Fortuna U23

    3:0

    (1:0)

    1:0 Bors (35.)
    2:0 Bors (80.)
    3:0 Hashimoto (90.+4)
    -

In der Startaufstellung der Fortunen stand mit Aymen Barkok ein Spieler aus dem Profikader; Zwote-Neuzugang Joshua Endres lief das erste Mal in der Anfangsformation auf. Die Fortunen starteten, mit ihrem Auswärtssieg in Wiedenbrück im Rücken, selbstbewusst und hatten die ersten guten Möglichkeiten des Spiels. Nick Galle (7.) schloss eine gelungene Kombination mit Kaito Miyake mit einem Schuss ab, den BSC-Torwart Alexander Monath aber parieren konnte. Kurz darauf (9.) bediente Miyake dann Barkok, doch auch dessen Schuss landete bei Monath. Erst etwa gegen Mitte der ersten Spielhälfte (19.) hatten die Gastgeber eine erste Möglichkeit durch Bernard Mwarome mit einem Schuss aus spitzem Winkel, den Zwote-Keeper Maduka Okoye abwehren konnte. Kurz darauf (20.) nahm das Spiel jedoch eine entscheidende Wendung. Es ist gewöhnlich müßig, Urteile von Schiedsrichtern im Nachhinein zu kommentieren, aber im Fall des Spiels der Zwoten in Bonn ist es unumgänglich für das Verständnis des weiteren Spielverlaufs und das Ergebnis des Spiels. Die Begegnung stand aufgrund einer Kooperation zwischen dem Westdeutschen Fußballverband (WDFV) und dem luxemburgischen Fußballverband FLF unter der Leistung des luxemburgischen Gastschiedsrichters Laurent Kopriwa, der von der Seitenlinie über Funk von einem deutschen vierten Schiedsrichter assistiert wurde. Gökhan Gül, der einige Minuten zuvor nach einer Rudelbildung (14.) als einziger mit einer zweifelhaften Gelben Karte verwarnt worden war, wehrte einen Vorstoß von Nils Rütten ab. Der BSC-Stürmer ging nach einem Pressschlag zu Boden, Kopriwa zeigte Gül überraschend die Ampelkarte und brachte die Fortunen somit in Unterzahl. Selbst BSC-Trainer David Zillken zweifelte später in der Pressekonferenz die Rechtmäßigkeit dieses Platzverweises an. Die Gastgeber erhöhten nun den Druck, aber die Abwehr der Zwoten stand weiterhin sicher. Ihren Rückstand müssen die Fortunen allerdings auf die eigene Kappe nehmen. Nach einem leichtsinnigen Ballverlust im Spielaufbau (35.) auf der rechten Seite in Höhe der Mittellinie kam Bors an den Ball. Er dribbelte sich bis in den Strafraum und lupfte die Kugel an Okoye vorbei ins Tor. Insgesamt sahen die Zuschauer im ersten Durchgang jedoch ein zerfahrenes Spiel, das auf beiden Seiten von missglückten Kombinationen geprägt war.

Das niedrige fußballerische Niveau der Begegnung setzte sich zunächst auch im zweiten Durchgang weiter fort. Die Fortunen versuchten angesichts ihrer Unterzahl natürlich zunächst, einen weiteren Gegentreffer zu verhindern und durch Konter zum Ausgleich zu kommen. Die Gastgeber setzten dagegen vermehrt auf eine robuste Verteidigung ihrer Führung. Das Ergebnis war ein häufig kleinliches Eingreifen von Kopriwa, der insgesamt noch drei weitere Gelbe Karten gegen die Fortunen zückte, das jeglichen Spielfluss unterband. Mit einer Chance der Fortunen (61.) durch Endres mit einem Schuss aus kurzer Distanz, den Monath noch aus dem Winkel fischte, änderte sich das Bild. Die Zwote zog das Tempo nun merklich an und übernahm trotz Unterzahl immer mehr die Spielregie. Ein Schuss von Moritz Montag (72.) konnte gerade noch geblockt werden, und vor allem der quirlige Miyake wirbelte die BSC-Abwehr immer wieder gehörig durcheinander. Die Defensive der Fortunen mit einem bärenstarken Leroy Kwadwo agierte sattelfest und leitete immer wieder Angriffe ein. In dieser Phase kamen die Fortunen dem Ausgleich sehr nahe. Eine Dreifachchance der Gastgeber (76.) hätte das Spiel dann fast bereits entschieden. Ein Eckball führte zu unübersichtlichen Turbulenzen im Zwote-Strafraum, und es gelang Okoye gleich dreimal, Schüsse aus kürzester Distanz abzuwehren. Für die Entscheidung des Spiels sorgte dann ein Elfmeter. Bors (80.) lief frei auf den herauslaufenden Okoye zu und schoss den Ball hoch über das Tor. Die Kugel war längst im Toraus gelandet, als Bors und der Zwote-Keeper zusammenprallten, doch Kopriwa zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der BSC-Stürmer trat selbst an und verwandelte sicher. Die Zwote ließ sich nicht entmutigen und warf nochmals alles nach vorne. Diese Situation nutzen die Hausherren schließlich mit einem Konter (90.+4), den Shunya Hashimoto, der letzte Saison noch für die Fortuna gespielt hat, mit dem 3:0 abschloss. Somit endete ein Spiel, in dem sowohl die Mannschaften als auch das Schiedsrichtergespann keine Glanzlichter setzen konnten, mit einer unglücklichen Niederlage für die Fortunen. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Ich denke wir sind uns einig, dass der Platzverweis von Gül der Knackpunkt des Spiels war. Bis dahin haben wir gut gespielt und einige gute Halbchancen, und dann ist es am Ende einer Englischen Woche natürlich schwierig, wenn man 70 Minuten in Unterzahl spielt. Unser Rückstand kam allerdings relativ einfach zustande und darf so nicht fallen. Im zweiten Durchgang hat meine Mannschaft sehr große Moral gezeigt, und bis zum zweiten Treffer hat man unsere Unterzahl kaum noch bemerkt. Im Gegenteil, denn wir waren nahe am Ausgleich. Mit dem zweiten Tor war das Spiel natürlich entschieden, und ärgerlich am dritten Treffer ist, dass sich das Ergebnis klarer anhört, als das Spiel eigentlich war.  Positiv anzumerken ist die Moral der Mannschaft, die mit zehn Mann alles versucht hat, das Spiel noch zu drehen.“

BSC-Trainer David Zillken: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich sehe es genau wie mein Kollege. Der Platzverweis spielt uns in die Karten. Ich muss auch sagen, dass ich sehr skeptisch bin, ob es überhaupt Gelb-Rot war. Meiner Meinung nach war die Entscheidung zu hart. Auch wir waren von dieser Entscheidung sehr überrascht, vor allem, weil der Schiedsrichter einen Vorteil für uns abpfeift, denn wir waren in der Vorwärtsbewegung und hätten weiterspielen können. Mit einem Mann mehr haben wir das Spiel dann natürlich klar beherrscht und guten Ballbesitzfußball gespielt. Eigentlich wollten wir das Spiel auch im zweiten Durchgang weiter kontrollieren, und man denkt, mit einem Mann mehr wäre das einfach. Doch der Gegner in Unterzahl hat nichts mehr zu verlieren und spielt einfach drauflos, und wir haben etwas den Faden verloren. Bis zur Dreifachchance hatten wir etwas Bammel, das Spiel doch zu verlieren. Man sollte eine U23-Mannschaft nicht unterschätzen. Man muss sehen, dass auch Fortuna im Nachwuchsbereich sehr professionell arbeitet und mit Barkok einen Spieler in der Mannschaft hatte, der schon über 20 Bundesligaspiele absolviert hat. Ich stimme meinem Kollegen zu, dass das Ergebnis vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag Regionalliga West
25.01.20, 14:00 Uhr Bonner SCBonner SC - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II
3. Spieltag Regionalliga West
10.08.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - Bonner SCBonner SC - : -
28. Spieltag Regionalliga West 2018/19
06.04.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Bonner SCBonner SC 3 : 2
11. Spieltag Regionalliga West 2018/19
29.09.18, 14:00 Uhr Bonner SCBonner SC - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 0
33. Spieltag Regionalliga West
05.05.18, 14:00 Uhr Bonner SCBonner SC - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 1 : 2
16. Spieltag Regionalliga West
04.11.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - Bonner SCBonner SC 1 : 3
18. Spieltag Regionalliga West
25.11.16, 18:30 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - Bonner SC 01/04Bonner SC 3 : 0
1. Spieltag Regionalliga West
30.07.16, 14:00 Uhr Bonner SC 01/04Bonner SC - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 1

Aufstellung:

Bonner SC

Monath
Omerbasic
Weber (C)
Rütten
Bors (83. Hashimoto)
Mwarome (72. Engelman)
Jesic (68. Somuah)
Fillinger
Perrey
Stoffels
Brock

Gelbe Karten

Fillinger, Brock

Trainer

Daniel Zillken

Fortuna Düsseldorf U23

Okoye
Montag
Gül
Goralski (C)
Kwadwo
Galle
Bezerra Ehret (72. Kaminski)
Barkok
Miyake
Oktay
Endres (70. Majic)

Gelbe Karten

Okoye, Montag, Kwadwo

Gelb-Rote Karten

Gül (20., wdh. Foulspiel)

Trainer

Nico Michaty


Stadion:

Sportpark Nord


Zuschauer

349


Schiedsrichter

Laurent Kopriwa



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice