16.03.2019 14:00 Uhr25. Spieltag, Regionalliga West 2018/19

Erster Punkt nach der Winterpause

Nach dem Remis der Zwoten gegen die SG Wattenscheid im heimischen Paul-Janes-Stadion könnte die Bilanz von zwölf Spielen in der Regionalliga West seit 2013 mit vier Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen zwischen beiden Mannschaften ausgeglichener nicht sein. Trotz einer zwischenzeitlichen Führung der Zwoten muss man die abschließende Punkteteilung in der Gesamtbilanz der Partie als einen Punktgewinn für die Zwote verbuchen.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : SG Wattenscheid 09
    2 : 2
    (2:1)

    1:1 Endres (20.)
    2:1 Schaub (41.)
    0:1 Buckmaier (3.)


    2:2 Buckmaier (69.)
    Fortuna U23 vs. Wattenscheid 09

    2:2

    (2:1)


    1:1 Endres (20.)
    2:1 Schaub (41.)
    0:1 Buckmaier (3.)


    2:2 Buckmaier (69.)

Die Gäste hatten mit Edin Pepic (ehemals Sancacter), Eren Taskin und Sebastian van Santen gleich drei ehemalige Zwote-Spieler in ihren Reihen. Im Aufgebot der Fortunen spielte Robin Bormuth als Profi-Leihgabe für Leroy Kwadwo (Gelbsperre). Schlimmer als diese Sperre ist für die Flingeraner aber der längerfristige Verlust eines Leistungsträgers, da sich Kwadwo im Training einen Muskelbündelriss zugezogen hat und wahrscheinlich für den Rest der Saison ausfallen wird.

Das Spiel stand unter der Prämisse, dass nach den bisherigen Niederlagen seit Ende der Winterpause endlich die ersten Punkte eingefahren werden sollten. Der Start in das Spiel war für die Zwote allerdings alles andere als ideal, denn nach einem Abspielfehler von Nick Galle (3.) eroberte SGW-Kapitän Nico Buckmaier den Ball und zog nach einem kurzen Spurt aus rund zwanzig Metern ab. Zwote-Keeper Maduka Okoye hatte gegen den platzierten Schuss unter die Torlatte keine Chance. Die Gäste hatten auch die nächste Chance durch Taskin (8.), der ein Zuspiel von van Santen in den Strafraum nur knapp verpasste. Die Fortunen reagierten mit einem ersten schönen Spielzug über Kianz Froese (12.), der einen weiten Pass in den Strafraum zu Georgios Siades schlug, dessen Schuss aber zur Ecke abgewehrt werden konnte. Der nächste gute Angriff der Flingeraner war dann aber erfolgreicher. Kaito Miyake (20.) spielte einen Pass von rechts quer über das gesamte Spielfeld zu Galle auf die linke Außenbahn. Der Linksverteidiger der Fortunen machte seinen Fauxpas kurz nach Anpfiff wieder wett und passte nach einer Sprinteinlage quer in den Strafraum zu Joshua Endres, der diesen schönen Spielzug mit einem präzisen Flachschuss erfolgreich abschloss. Die Fortunen fanden mit dem Ausgleichstreffer nun vollständig ins Spiel, das gute Szenen auf beiden Seiten zu bieten hatte. Gefährlich wurde es zunächst für die Flingeraner, als van Santen (27.) einen Kopfball, den fast alle schon im Netz sahen, um Haaresbreite ins Toraus beförderte. Wenige Minuten vor dem Pausenpfiff starteten dann die Fortunen wieder einen erfolgreichen Angriff. Endres (41.) eroberte den Ball, spielte ihn weiter auf Dario Bezerra Ehret, der Schaub mit einem Steilpass auf die Reise schickte. Der Zwote-Außenstürmer zeigte Nervenstärke und brachte seine Mannschaft mit einem platzierten Schuss in Führung.

Direkt nach dem Wiederanpfiff mussten die Flingeraner gleich zwei brenzlige Situationen überstehen. Ein Freistoß von Mael Corboz (46.) aus dem rechten Halbfeld gelangte zu Taskin, der zog ab, doch Okoye konnte den Schuss mit einer Glanzparade noch aus dem rechten oberen Torwinkel zur Ecke abwehren. Der von Buckmaier (47.) getretene Eckball landete bei Corboz, aber Moritz Montag konnte den Ball von der Linie abwehren. Nach dieser Doppelchance der Gäste folgten etwas ruhigere Minuten und eine weitere Chance der Fortunen, als Froese (56.) nach einem Zuspiel von Miyake mit einem Schuss aus der Drehung von der Strafraumgrenze das Tor nur knapp verfehlte. Im weiteren Spielverlauf gewannen allerdings die Wattenscheider, nicht zuletzt durch einen konsequenten Körpereinsatz im Zweikampf und begünstigt durch Ballverluste der Fortunen, zusehends die Oberhand. Das Spiel wurde härter und immer häufiger durch Fouls auf beiden Seiten unterbrochen. Mit einem unglaublichen Reflex hielt Okoye (63.) die Führung seiner Mannschaft fest, als er einen Gewaltschuss von Cellou Diallo aus kurzer Distanz mit beiden Händen noch abwehren konnte. Während einer unübersichtlichen Szene im Zwote-Strafraum entschied Schiedsrichter Nico Fuchs (68.) zunächst überraschend auf Elfmeter, denn der Grund war nicht sofort ersichtlich. Wie sich herausstellte, hatte Miyake sein Gesicht mit den Händen vor einem Schuss schützen wollen und Fuchs diese Aktion als Handspiel ausgelegt. Buckmaier (69.) trat an und verwandelte sicher zum Ausgleich der Gäste. Beide Mannschaften lieferten sich anschließend ein hartes Kampfspiel, in dem die Wattenscheider die Fortunen mit drückenden Angriffen immer mehr in eine Abwehrschlacht zwangen. Die Defensive der Flingeraner um Kapitän Leander Goralski und Bormuth, der sich mit einer starken Leistung in die Mannschaft integrierte, hielt aber bis zum Schlusspfiff stand, so dass am Ende zumindest ein Punkt auf der Habenseite stand. Eine besondere Erwähnung verdient die Leistung von Zwote-Keeper Maduka Okoye, der ohne Spielpraxis nach einer Verletzungspause und trotz einiger im Spiel erlittener Blessuren entscheidend zum Punktgewinn der Zwoten beigetragen hat. (RR)

SGW-Trainer Farat Toku: „Über neunzig Minuten gesehen bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Mit dem Ergebnis allerdings nicht. Mit der frühen Führung sind wir ganz gut ins Spiel gekommen. Danach hatten wir weitere gute Chancen. Der Ausgleichstreffer war schwierig zu verteidigen, und dem Führungstreffer der Düsseldorfer ging ein individueller Fehler auf unserer Seite voraus. In der zweiten Halbzeit haben dann nur noch wir gespielt. Man hat gemerkt, dass wir nicht verlieren wollten. Meiner Meinung nach war der Ausgleich mehr als verdient. Ein Siegtreffer wäre über neunzig Minuten gesehen auch nicht unverdient gewesen. Leider hat es zu diesem nicht mehr gereicht, aber ich bin froh, dass wir einen Rückstand aufgeholt haben. Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob dafür aussprechen, dass sie sich mit aller Macht gewehrt hat und wir zumindest einen Punkt mitnehmen.“

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Wir haben ein sehr intensives Kampfspiel gesehen. Wir hatten uns viel vorgenommen, daher ist es natürlich unglücklich, wenn man bereits nach drei Minuten in Rückstand gerät. Danach hatten wir etwas Glück, dass wir nicht noch das zweite Tor bekommen. Mit dem ersten schön herausgespielten Angriff machen wir dann den Ausgleich. Vincent Schaub gelingt durch eine gute Aktion dann die Führung zur Pause, die sicherlich etwas glücklich war. Wir haben es aber besser als in den letzten Wochen gemacht, weil wir nach einem Rückstand nicht eingebrochen sind, sondern den Spielstand noch gedreht haben. Wir wussten, dass Wattenscheid im zweiten Durchgang viel Druck machen würde, haben aber trotzdem auf das dritte Tor gespielt. Allerdings hatten wir in unserem Spiel nicht mehr die Entlastungen. Wir hatten nur noch eine Chance durch Kianz Froese, aber der Ausgleich war insgesamt verdient. Denn Wattenscheid hatte noch weitere Möglichkeiten, die Maduka hervorragend abwehrt. Am Ende war es eine Abwehrschlacht, in der die Verteidigung generell aber speziell die Innenverteidigung sehr gut gespielt hat. Robin Bormuth hat uns sehr gut getan und das Spiel hervorragend angenommen. Wir müssen am Ende mit diesem einen Punkt leben, denn über das gesamte Spiel betrachtet war mehr auch nicht drin. Positiv gesehen haben wir gegen eine gute Wattenscheider Mannschaft den ersten Punkt nach der Winterpause geholt, und darauf müssen wir für die nächsten Spiele aufbauen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
25. Spieltag Regionalliga West 2018/19
16.03.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 09 2 : 2
8. Spieltag Regionalliga West 2018/19
15.09.18, 14:00 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid 09 - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 4 : 2
19. Spieltag Regionalliga West
02.12.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 0 : 1
2. Spieltag Regionalliga West
06.08.17, 14:00 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 1
31. Spieltag Regionalliga West
30.04.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 2 : 0
14. Spieltag Regionalliga West
21.10.16, 19:30 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 0
26. Spieltag Regionalliga West
01.03.16, 19:30 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 3
7. Spieltag Regionalliga West
05.09.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 1 : 1
31. Spieltag Regionalliga West
02.05.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 1 : 3
14. Spieltag Regionalliga West
31.10.14, 19:30 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 0 : 2
36. Spieltag Regionalliga West
10.05.14, 14:00 Uhr SG Wattenscheid 09Wattenscheid - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 3
17. Spieltag Regionalliga West
16.11.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SG Wattenscheid 09Wattenscheid 2 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Okoye
Montag
Goralski (C)
Bormuth
Galle
Bezerra Ehret
Schaub (85. Kaminski)
Siadas (70. Kummer)
Miyake
Froese
Endres (80. Willms)

Gelbe Karten

Bezerra Ehret, Miyake

Trainer

Nico Michaty

SG Wattenscheid 09

Pepic
Lach
Jakubowski
Diallo
van Santen (85. Lobinger)
Taskin (80. Malanda)
Abdat
Obst
Buckmaier
Corboz
Unzola

Gelbe Karten

Corboz, Unzola, van Santen

Trainer

Farat Toku


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

312


Schiedsrichter

Nico Fuchs



2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice