© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

30.03.2019 14:00 Uhr27. Spieltag, Regionalliga West 2018/19

Entscheidung in letzter Minute

Nach neun Spielen mit sechs Niederlagen und drei Unentschieden gelang der Zwoten im Paul-Janes-Stadion gegen den SC Wiedenbrück endlich wieder ein Sieg, mit dem sie ihren Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter festigen konnte.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : SC Wiedenbrück
    2 : 1
    (0:0)

    1:1 Falahen (87.)
    2:1 Bornemann (90.)
    0:1 Schaal (59.)
    Fortuna U23 vs. SC Wiedenbrück

    2:1

    (0:0)


    1:1 Falahen (87.)
    2:1 Bornemann (90.)
    0:1 Schaal (59.)

Aufgrund der angespannten Personalsituation bei der Zwoten standen mit Justin Möllering, Shinta Appelkamp, Enrique Lofolomo und Timo Bornemann gleich vier Spieler aus der U19-Bundesligamannschaft im Aufgebot. Durch den langfristigen Ausfall von Leroy Kwadwo rückte diesmal überraschend Moritz Montag auf die linke Innenverteidigerposition, während Bastian Kummer die dadurch frei gewordene Position als rechter Außenverteidiger übernahm. Ein Rollentausch, der sehr gut funktionierte, da beide Spieler häufig auch rochierten, und auch der eigentlich für die Offensivimpulse zuständige Kaito Miyake häufig in die Innenverteidigung rückte und viel Abwehrarbeit leistete.

Über die erste Spielhälfte lässt sich so gut wie nichts berichten. Die Fortunen spielten sicher, ließen mit gefälligen Kombinationen den Ball laufen und hatten das Spiel gegen einen harmlosen Gegner jederzeit im Griff. Was den flüssig dargebotenen Spielzügen der Flingeraner jedoch fehlte, war der letzte entscheidende Pass für einen zählbaren Abschluss. Die Partie passte sich schließlich mit einem wohltemperierten Verlauf ohne nennenswerte Ereignisse immer mehr dem warmen Frühlingswetter an. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff traten die Gäste mit mehr Engagement auf, und auf den Rängen hatte sich eine Gruppe von Engländern mittlerweile in die richtige Stimmung gebracht, das Spiel mit lautstarken englischen Fangesängen zu begleiten und somit der gesamten Szenerie zumindest ein wenig vor einer allzu großen Beschaulichkeit zu bewahren. Die erste Chance des bisherigen Spiels hatten schließlich die Wiedenbrücker (50.), als David Hüsing von der rechten Ecke des 5-Meter-Raums einen knallharten Schuss auf den kurzen Pfosten abgab, den Zwote-Torwart Maduka Okoye aber unglaublich reaktionsschnell und mit ganzem Körpereinsatz abwehren konnte. Die erste Torgelegenheit der Zwoten leitete Georgios Siadas (57.) mit einem Pass von links ein; Joshua Endres grätschte am langen Pfosten zum Ball, lenkte diesen aber über das Tor. Im direkten Gegenzug (59.) erzielten die Gäste überraschend die Führung. Der in der Halbzeit bei Wiedenbrück eingewechselte David Loheider bediente mit einem Zuspiel von rechts seinen Sturmkollegen Daniel Schaal, der den Ball von der Strafraummitte ungehindert ins Tor beförderte. Die Fortunen steckten den Rückstand gut weg, blieben aber in ihren Bemühungen um den Ausgleich weiterhin erfolglos. Das änderte sich schlagartig, als sich Zwote-Trainer Nico Michaty zu einer Einwechslung von Appelkamp (75.) und Bornemann (86.) entschied. Mit der frischen Energie der beiden Youngsters nahm das Angriffsspiel der Flingeraner noch einmal Fahrt auf, und diese Entwicklung blieb auch nicht wirkungslos. Den Ausgleich leitete Miyake (87.) mit einem Zuspiel an der Mittellinie zu Nick Galle ein, der nach einem Doppelpass mit Endres erneut den Ball bekam und diesen von links nach innen flankte. Zwote-Stürmer Amir Falahen war zur Stelle und drückte die Kugel über die Linie. Es gab einige Unsicherheiten hinsichtlich des Torschützen, denn andere hatten Appelkamp als Vollstrecker gesehen. Videoaufnahmen und Recherchen von Teammanager Michael Kuhn bestätigen jedoch Falahen eindeutig als Torschützen. Die Vorbereitung des Siegtreffers der Zwoten (90.) geht dann aber eindeutig auf das Konto von Appelkamp, der Gegner und Mitspieler mit einem langen Spurt stehen ließ und schließlich zu Falahen passte. Dessen Schuss prallte von der SCW-Abwehr ab zu Bornemann, der keine Sekunde zögerte und die Chance erfolgreich zum Siegtreffer in letzter Minute nutzte. Dieser Dreier stand vorher allerdings einige Male auf der Kippe, denn zuvor hatten die Gäste drei hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt gelassen. Zunächst zielte Hüsing (78.) nach einer Flanke von Schaal freistehend zu hoch, dann lenkte Loheider (87.) einen Freistoß von Daniel Brinkmann knapp neben dem Pfosten ins Toraus, und kurz vor dem Siegtreffer verzog Hüsing (89.) frei vor Okoye knapp.

Die Zwote hat nach längerer Zeit wieder einmal ein Spiel zu ihren Gunsten gedreht und somit einen wichtigen Sieg eingefahren. (RR)

SCW-Trainer Björn Mehnert: „Meine aktuelle Stimmungslage muss ich, glaube ich, nicht erklären. Jeder hat gesehen, dass das Niveau des Spiels bei Weitem nicht annähernd Regionalliganiveau hatte. Ein ganz schlechtes Fußballspiel von beiden Mannschaften. Nach unserer Führung habe ich eine ganz andere Erwartungshaltung an die Jungs, an die erfahrenen Spieler und auch unsere Qualität. Wir hatten genug Chancen, das Spiel zu entscheiden. Für unser Verhalten bei den Gegentoren fehlt mir der passende Ausdruck. Am Ende verlieren wir noch, und mit dieser Leistung sollte sich der eine oder andere Spieler einmal Gedanken über die eigenen Ansprüche machen, und ob diese mit der Realität überhaupt in Einklang zu bringen sind. Der Abstieg ist noch nicht entschieden, aber Fakt ist auch, dass der Klassenerhalt mit so einer Leistung natürlich schwierig wird.“

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Natürlich freuen wir uns riesig über den sehr wichtigen Sieg für uns. Wir haben jetzt einige Spiele nicht mehr gewonnen und einige Male noch Treffer in der letzten Minute kassiert und Punkte aus der Hand gegeben. Heute konnten wir es mal umdrehen. Wiedenbrück hatte nach der Führung noch drei sehr gute Möglichkeiten, den Sack fast schon zuzumachen. Heute hatten wir aber einfach mal das Quäntchen Glück, haben nicht aufgegeben und weiter an uns geglaubt. Dafür sind wir mit den beiden späten Torerfolgen belohnt worden. Ein für uns enorm wichtiger Sieg, aber noch sind wir nicht durch. Wir brauchen sicherlich noch zwei Siege für den Klassenerhalt, daher gilt es, in der nächsten Woche nachzulegen.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
35. Spieltag Regionalliga West
23.04.22, 14:00 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - : -
16. Spieltag Regionalliga West
08.12.21, 19:30 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück - : -
29. Spieltag Regionalliga West
06.03.21, 14:00 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 2
8. Spieltag Regionalliga West
10.10.20, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück 1 : 1
27. Spieltag Regionalliga West 2018/19
30.03.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC WiedenbrückSC Wiedenbrück 2 : 1
10. Spieltag Regionalliga West 2018/19
25.09.18, 19:30 Uhr SC WiedenbrückSC Wiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 2
28. Spieltag Regionalliga West
31.03.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SC WiedenbrückSC Wiedenbrück 0 : 2
11. Spieltag Regionalliga West
30.09.17, 14:00 Uhr SC WiedenbrückSC Wiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 0
34. Spieltag Regionalliga West
20.05.17, 14:00 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 2
17. Spieltag Regionalliga West
12.11.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück 1 : 2
21. Spieltag Regionalliga West
30.01.16, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück 3 : 1
2. Spieltag Regionalliga West
08.08.15, 18:30 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 1
20. Spieltag Regionalliga West
10.03.15, 19:30 Uhr SC WiedenbrückSC Wiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 1 : 2
Nachholspiel
3. Spieltag Regionalliga West
16.08.14, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - SC WiedenbrückSC Wiedenbrück 1 : 1
29. Spieltag Regionalliga West
25.03.14, 19:30 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 0 : 1
10. Spieltag Regionalliga West
28.09.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück 4 : 1
36. Spieltag Regionalliga West
11.05.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC WiedenbrückWiedenbrück 3 : 1
17. Spieltag Regionalliga West
24.11.12, 14:00 Uhr SC WiedenbrückWiedenbrück - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

Okoye
Montag
Galle
Goralski (C)
Siadas (63. Kaminski)
Bezerra Ehret (86. Bornemann)
Falahen
Miyake
Endres
Froese
Kummer (75. Appelkamp)

Trainer

Nico Michaty

SC Wiedenbrück

Hölscher
Schikowski (74. Andreas)
Latkowski
Zech (C)
Schaal
Leeneman
Geisler
Hüsing
Brinkmann
Pollmann (46. Loheider)
Weisenborn

Trainer

Björn Mehnert


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

120


Schiedsrichter

Alexander Ernst