22.02.2020 14:00 Uhr26. Spieltag, Regionalliga West

Punktesammlung in Eichhörnchenmanier

Die Zwote ist zwar seit vier Spielen in Folge ungeschlagen, aber man muss auch feststellen, dass sie ihre teilweise herausragenden Leistungen nicht in einen Sieg umsetzen konnte. Die Auswärtsspiele beim Bonner SC und SC Verl sind sicherlich Punktgewinne, doch in den Spielen bei der U23 von Schalke 04 (1:1) und zu Hause gegen die U23 von Borussia Dortmund (3:3) hat sie aufgrund einer mangelnden Chancenauswertung und des Verlustes einer frühen Drei-Tore-Tührung jeweils zwei Punkte verschenkt. Die Punktesammlung der Zwoten gestaltet sich aktuell daher nach dem Motto „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“.

  • SC Verl : Fortuna Düsseldorf II
    0 : 0
    (0:0)
    - -
    SC Verl vs. Fortuna II

    0:0

    (0:0)

    - -

Trainer Nico Michaty musste seine Mannschaft auf einigen Positionen umbesetzen. Im Tor stand diesmal „Heimkehrer“ Jannick Theißen, weitere aus dem Profikader abgestellte Spieler waren Aymen Barkok, Robin Bormuth, Shinta Appelkamp und Thomas Pledl, die sich alle schnell in das Mannschaftsgefüge einordneten. Leander Goralski musste aufgrund der Altersregelung, nach der maximal drei Spieler über 23 Jahre gleichzeitig auf dem Platz sein dürfen, zunächst auf der Bank sitzen; Tim Oberdorf übernahm seine Aufgabe als Kapitän. Auch Enrique Lofolomo rückte nach abgesessener Gelbsperre wieder in die Anfangsformation.

Die Fortunen starteten gegen den stärksten Aufstiegskandidaten bei starken Windböen auf einem tiefen, schweren Rasen selbstbewusst und mit großem Vorwärtsdrang. Kevin Hagemann (4.) setzte mit einem Flachschuss, den SCV-Torwart Robin Brüseke gerade noch zur Ecke abwehren konnte, ein erstes Ausrufezeichen. Kurz darauf verzog Barkok (6.) nach Zuspiel von Appelkamp in aussichtsreicher Position, und Dustin Willms (11.) war bei einem weiteren Zuspiel von Appelkamp nur einen Tick langsamer als Brüseke. Erst nach diesem dynamischen Auftakt der Flingeraner gelang den Hausherren der erste Angriff. Aygün Yildirim flankte auf den langen Pfosten, doch der ehemalige Zwote-Spieler Patrick Schikowski, der in der Hinrunde noch im Trikot des Bonner SC gegen die Flingeraner gespielt hatte, setzte den Ball knapp neben das Tor. Im weiteren Verlauf pendelte sich die Partie auf Augenhöhe ein. Beide Mannschaften hatten ihren Spielrythmus gefunden, und da beide Abwehrreihen kompakt und sicher agierten, wurden Torszenen seltener. Zwar hatten die Fortunen durch schnelle Angriffe von Vincent Schaub und Pledl über die rechte Außenbahn sowie Appelkamp, Hagemann und Barkok aus dem Mittelfeld eine optische Überlegenheit, es fehlte jedoch der erfolgreiche Abschluss. Die größte Gelegenheit vor dem Pausenpfiff hatte Barkok (34.), doch Brüseke konnte dessen Flachschuss mit dem Fuß noch abwehren. Eine Führung zur Pause wäre für die Zwote durchaus möglich und auch verdient gewesen.

Die Gastgeber starteten mit zwei guten Möglichkeiten in die zweite Spielhälfte, doch sowohl Zlatko Jancic (46.) als auch Schikowski (49.) zielten weit am Tor vorbei. Eine kuriose Szene sahen die 744 Zuschauer ab der 53. Minute. Theißen legte sich den Ball zum Abstoß auf der rechten Ecke des 5-Meter-Raums zurecht, doch plötzlich spurtete Schikowski auf ihn zu und spitzelte die Kugel in der falschen Annahme weg, dass der Zwote-Keeper diese bereits gespielt habe. Schiedsrichter Marco Goldmann pfiff ab, und während die Situation noch heftig diskutiert wurde, legte Theißen sich den Ball, den ihm ein Fortune mit dem Fuß zugeschoben hatte, wieder zum Abstoß zurecht. Der Schiedsrichter wertete diese Situation zur Überraschung aller aber als unerlaubten Rückpass und verhängte einen indirekten Freistoß für die Verler auf der Ecke des 5-Meter-Raums, der aber an der massiven Mauer der Flingeraner abprallte. Richtig auszeichnen konnte sich der Schlussmann der Zwoten (62.), als er ein direktes Duell mit Ron Schallenberg aus kurzer Distanz für sich entschied.  Trotz des inzwischen umgepflügten Rasens gelangen der Flingeranern immer wieder gute Kombinationen, die aber weiterhin in der robusten, kompakten Abwehr der Hausherren endeten. Viele Aktionen von Barkok, Apppelkamp und Hagemann nötigten selbst den Verler Zuschauern auf den Rängen respektvolle Anerkennung ab. Brenzlig wurde es für die Fortunen, als Yildirim (68.) nach Flanke von Schikowski nur das Außennetz traf. Doch auch die Gastgeber hatten Glück, als ein von Mehmet Kurt abgefälschter Ball (80.) um Haaresbreite am Pfosten vorbei ins Toraus kullerte. Schließlich endete das Spiel mit einem torlosen Remis „der besseren Sorte“, wie Michaty in der anschließenden Pressekonferenz anmerkte. Ein Punktgewinn auswärts bei der zurzeit wohl stärksten Mannschaft der Regionalliga West ist zweifelsfrei aller Ehren wert. (RR)

Zwote-Trainer Nico Michaty: „Wir haben alle ein sehr intensives Spiel auf einem schwierig zu spielenden Boden gesehen. Alle Akteure auf dem Feld haben alles reingehauen und sich nichts geschenkt. Ein torloses Remis der besseren Sorte. Das Ergebnis geht absolut in Ordnung. Beide Teams hatten ihre Phasen, in denen sie spielbestimmend waren, und beide Teams hatten ihre Tormöglichkeiten. In der ersten Halbzeit hatten wir das Chancenplus, im zweiten Durchgang dann die Verler. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, denn wir haben gegen eine absolute Spitzenmannschaft voll dagegen gehalten. Wir hatten auch spielerisch gute Momente, aber in einigen Szenen hat die Konsequenz gefehlt. Wir können aber trotzdem sehr zufrieden sein, denn ich glaube, dass nicht viele Mannschaften hier Punkte holen werden.“

SCV-Trainer Guerino Capretti: „Ich bin zufrieden. Wir haben heute gegen einen sehr starken Gegner gespielt. Es war deutlich zu sehen, welche individuelle Klasse in der Fortuna-Mannschaft steckt. Es kamen zwar Spieler aus dem Profikader herunter, aber das ist ganz normal, und selbst ohne Profiverstärkung ist Düsseldorf eine der besten Mannschaften der Liga, die vollkommen zu unrecht am unteren Teil der Tabelle steht. Wir wussten um den spielerischen Ansatz der Düsseldorfer und dass wir diesem mit einem Spiel gegen den Ball begegnen und die Räume eng machen mussten. Anfangs ist uns das nicht so gut gelungen, und wir hätten in Rückstand geraten können. Aber wie Nico schon sagte, hätte das Spiel so oder so ausgehen können. Daher sind wir mit diesem Punkt zufrieden.“

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
26. Spieltag Regionalliga West
22.02.20, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf IIFortuna II 0 : 0
7. Spieltag Regionalliga West
07.09.19, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf IIFortuna II - SC VerlSC Verl 0 : 4
19. Spieltag Regionalliga West 2018/19
01.12.18, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC VerlSC Verl 0 : 1
2. Spieltag Regionalliga West 2018/19
04.08.18, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 3 : 1
22. Spieltag Regionalliga West
17.02.18, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 0 : 1
5. Spieltag Regionalliga West
26.08.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23F95 U23 - SC VerlSC Verl 3 : 2
25. Spieltag Regionalliga West
18.03.17, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC Verl 1924SC Verl 2 : 3
8. Spieltag Regionalliga West
10.09.16, 14:00 Uhr SC Verl 1924SC Verl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 0
31. Spieltag Regionalliga West
28.03.16, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 1
12. Spieltag Regionalliga West
03.10.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC VerlSC Verl 1 : 4
29. Spieltag Regionalliga West
18.04.15, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 - SC VerlSC Verl 2 : 0
12. Spieltag Regionalliga West
18.10.14, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna Düsseldorf U23 0 : 1
20. Spieltag Regionalliga West
14.12.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC VerlVerl 3 : 0
1. Spieltag Regionalliga West
27.07.13, 14:00 Uhr SC VerlVerl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 0
27. Spieltag Regionalliga West
09.03.13, 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - SC VerlSC Verl 2 : 1
8. Spieltag Regionalliga West
22.09.12, 14:00 Uhr SC VerlSC Verl - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 2

Aufstellung:

SC Verl

Brüseke
Schöppner
Schallenberg
Kurt
Janjic
Choroba
Lach
Yildirim
Ritzka
Stöckner (C)
Schikowski (74. Haeder)

Gelbe Karten

Yildirim

Trainer

Guerino Capretti

Fortuna Düsseldorf II

Theißen
Stöcker
Barkok
Lofolomo (86. Könighaus)
Bormuth
Appelkamp
Schaub
Oberdorf (C)
Willms (73. Lobinger)
Hagemann (90.+2 Goralski)
Pledl (86. Wegner)

Gelbe Karten

Schaub, Lofolomo, Hagemann, Oberdorf

Gelb-Rote Karten

Stöcker (90.+3)

Trainer

Nico Michaty


Stadion:

Sportclub Arena


Zuschauer

744


Schiedsrichter

Marco Goldmann



2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 19:13
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice