01.05.2009 | Kids Club

Fortuna Kids Club in der Polizeiwache

Blaulicht und "Tatü-Tata"

Wie in jedem Monat, seit Start des Fortuna Kids Clubs, stand auch im Monat April wieder ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm. Elf Mitglieder des Kids Clubs machten die Polizeiwache in der Wilhelm-Raabe-Straße unsicher und wurden dabei von Polizeiobermeister Werner Scholz höchstpersönlich in die tägliche Arbeit der Polizei entführt.

Zunächst  haben die Kids die unterschiedlichen Büroräume der Kriminalpolizei und des Wachdienstes begutachtet. Ein bisschen verwundert waren die Jungen und Mädchen jedoch schon, dass die Kriminalpolizisten alle keine typischen Polizeiuniformen trugen, sondern zivile Kleidung. Jung-Fortune Florian bemerkte erstaunt: "Man kann ja gar nicht erkennen, ob das auch wirklich Polizisten sind." Nachdem der Kriminalpolizist seine am Gürtel versteckt befestigten Handschallen zeigte, war auch der Letzte von der Echtheit des Polizisten überzeugt.

Weiter ging es dann im Untergeschoss der Polizeiwache in Rath, in dem die Polizeiwaffen sicher aufbewahrt werden, bei denen die kleinen Fortunen ganz schön ins Staunen kamen. Anschließend hatten die Kids auch die Gelegenheit, sich eine echte Gefängniszelle anzuschauen, die zu ähnlichem Erstaunen führte, denn Kids Club Mitglied Celina fiel auf, dass so eine Arrestzelle ganz schön ungemütlich ist.
Nach der Besichtigung des Gefängnisses wurde allen Kindern noch ein Traum erfüllt, den auch Erwachsene heute noch haben: Einmal auf einem Polizeimotorrad sitzen! Für elf kleinen Fortuna Fans wurde dieser Traum war, als Polizeiobermeister Werner Scholz ein solches Motorrad für die Kids zur Verfügung stellte. Auch der Blick in ein Polizeiauto kam natürlich in dem Zusammenhang nicht zu kurz.

Zum Abschluss konnte die Fortuna Kids, ganz nach Manier eines guten Krimis, ihre Fingerabdrücke nehmen und als Andenken an den Besuch bei der Polizei mit nach Hause nehmen. Für  Projektleiterin Sonja Reidenbach war die Veranstaltung ein voller Erfolg: "Die Kinder waren absolut begeistert sich einmal in ein Polizeiauto setzten und durch das Funkgerät sprechen zu dürfen. Allen hat der Besuch sehr viel Spaß gemacht."

Wer auch mal bei einem der Ausflüge dabei seinen möchte, muss nur Mitglied im Fortuna Kids Club werden, der in Kooperation mit der AOK Regionaldirektion Düsseldorf betrieben und vom Fanartikel-Ausstatter "fan & more" unterstützt wird. Dies können alle Kinder, die ihr 13. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice