10.11.2017 | Traditionsmannschaft

Kleinfeldturnier unter der Schirmherrschaft von OB Geisel

Traditionsmannschaft erneut im Einsatz für den guten Zweck

Alte Schätze trafen im Paul-Janes-Stadion aufeinander - zum einen mit der Traditionsmannschaft und zum anderen mit dem parallel stattfindenden ersten „Charity-Trödelmarkt“. Ergebnis: Erster Platz in der Publikumsresonanz und zweiter Platz auf dem Spielfeld.

Am Tag der Deutschen Einheit kamen zahlreiche Besucher zum Paul-Janes-Stadion in der Hoffnung, nebenbei ein Schnäppchen machen zu können und ein paar unterhaltsame Kurzspiele für den guten Zweck zu erleben. Und sie wurden nicht enttäuscht.

Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte für das Kleinfeldturnier zugunsten des „Deutsche Diabetes Zentrums“ (DDZ) die Schirmherrschaft übernommen und damit einmal mehr die enorme Bedeutung des sozialen Engagements der Fortuna hervorgehoben. Was folgte, waren faire Begegnungen mit schönen Toren und tollen Paraden. Als Schiedsrichter stellten sich ehrenamtlich Referee-Legende Walter Eschweiler und Ex-Betreuer Aleks Spengler zur Verfügung. Unter den Zuschauern am Rande waren u. a. Egon Köhnen, Wilfried Woyke und Frank Mayer.

So war bei überwiegend sonnigem Wetter den ganzen Tag über ein reges Treiben zu beobachten, das nicht zuletzt am Auftritt der Traditionsmannschaft lag, die von Ex-Profi und Ehrenmitglied Benno Beiroth angeführt wurde. Während durch den Trödelmarkt ein dreistelliger Betrag zusammenkam, lag die Antrittsprämie der Mannschaft im vierstelligen Bereich - alles zugunsten des DDZ!

Auch im kommenden Jahr wird die Traditionsmannschaft wieder zahlreiche Spiele zugunsten sozialer Projekte austragen. So bringen sich die Alt-Fortunen in die Strategie der sozialen Verantwortung des Vereins noch deutlicher ein. Sehr wahrscheinlich ist, dass es 2018 auch eine Neuauflage des F95-Charity-Trödelmarkts geben und die Traditionsmannschaft dann ebenfalls wieder mit von der Partie sein wird. Und dann wird wiederum ein sozialer Partner der Rot-Weißen davon profitieren.

TM Fortuna:

Thomas Mittelstedt, Dennis Prostka (Tor), Thomas Bahr, Benno Beiroth, Andreas Bundschuh, Paco Carrasco, Klaus Dieckmann, Roberto Marquez, Dejan Okicic, Guiseppe Raimondo, Bernd Restle, Oliver Röder, Simon Schmale, Michael Sura, Olaf Timmerberg, Ede Yotla – Mehdi Schröder (Teamchef), René Mai (Betreuer) und Tom Koster (Organisation).

Die Spiele in der Übersicht:

F95 - FC Diabetologie (Deutsches Diabetes Zentrum) 3:0
1-0 (4.) Yotla, 2-0 (22.) Schmale, 3-0 (26.): Marquez

F95 – Ruhrpotthelden 0:2
Im Team bei den Ruhrpotthelden spielten u. a. Ingo Anderbrügge (früher FC Schalke 04 und Borussia Dortmund), Frank Benatelli (ehemals VfL Bochum), Claus Reitmaier (Ex-Bundesliga-Profi und seit 2016 Torwarttrainer bei der Fortuna) sowie Schauspieler Torsten „Toto“ Heim, bekannt als Polizeihauptkommissar aus der SAT1-Reportage-Reihe „24 Stunden mit Toto & Harry“.

Laut Ingo Anderbrügge ist das Team eine Kombination aus Unternehmern und ehemaligen Spieler, das etwa vier- bis fünfmal im Jahr für eine gute Sache spielt - vor allem im Raum Recklinghausen.

F95 – Landeshauptstadt Düsseldorf 8:3
0-1 (4.) Eigentor, 1-1 (6.) Röder, 2-1 (7.) Yotla, 3-1 (10.) Carrasco, 4-1 (12.) Yotla, 4-2 (14.) Steco, 5-2 (15.) Bundschuh, 6-2 (17.) Carrasco, 7-2 (20.) Carrasco, 7-3 (22.) Steco, 8-3 (23.) Timmerberg

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice