19.08.2015 | Verein

Fortuna sagt „Refugees Welcome“

F95 lädt 150 Flüchtlinge zum Heimspiel gegen den SC Freiburg ein

Fortuna Düsseldorf lädt am Samstag, 22. August, zum Heimspiel gegen den SC Freiburg 150 Flüchtlinge in die ESPRIT arena ein. Diese bekommen nicht nur Verzehrgutscheine von Aramark, sondern werden auch von Bussen der Rheinbahn zur Begegnung in die Stockumer Arena gebracht und anschließend wieder zurück zu ihren Unterkünften. Darüber hinaus werden zahlreiche Kinder der Fußballschule der DJK Agon die Partie gegen den Bundesliga-Absteiger live verfolgen und die Mannschaft von Cheftrainer Frank Kramer lautstark unterstützen.

  • Schon im Mai besuchten zahlreiche Flüchtlinge eine Fortuna-Partie in der ESPRIT arena. Foto: STAY! Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative.

Viele Flüchtlinge aus den verschiedensten Krisenregionen der Erde sind in den vergangenen Monaten in Düsseldorf aufgenommen und in staatlichen und städtischen Unterkünften untergebracht worden. Um jenen Schutzsuchenden, darunter zahlreiche Kinder, von ihren Sorgen und zum Teil schlimmen Erlebnissen ein wenig abzulenken, lädt die Fortuna zum Heimspiel gegen den SC Freiburg 150 Flüchtlinge in die ESPRIT arena ein.

Ausgestattet mit Sitzplatztickets für die Blöcke 12 und 13 werden die Besucher am Spieltag mit Bussen der Rheinbahn an ihren Flüchtlingseinrichtungen abgeholt, die sie anschließend zur Heimstätte der Rot-Weißen bringen werden. Damit auch für das leibliche Wohl der Stadionbesucher gesorgt wird, erhalten alle Gäste zusätzlich Verzehrgutscheine von Aramark.

Neben den 150 Asylsuchenden werden zahlreiche Kinder der Fußballschule der DJK Agon – darunter auch viele Kinder von Flüchtlingsfamilien – die Partie gegen den Bundesliga-Absteiger vor Ort verfolgen. Sie folgten einer Einladung der Fortuna, die Finanzvorstand Paul Jäger im Rahmen eines Besuchs der Fußballschule im Juli aussprach – er überreichte 700 Eintrittskarten für die Heimspiele gegen den SC Paderborn und den SC Freiburg.

Seit mehreren Jahren lädt der Traditionsverein aus Flingern, immer wieder Flüchtlinge zu Heimspielen ein. Zuletzt verfolgten im vergangenen Mai rund 400 Flüchtlinge die Begegnung gegen den SV Sandhausen in der ESPRIT arena. Mit der Einladung zum Heimspiel gegen den SC Freiburg setzt die Fortuna ein weiteres Signal hinsichtlich der Willkommenskultur gegenüber Menschen in der eigenen Stadt, die in größter Not ihre Heimat verlassen mussten.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2016 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice