30.01.2016 | 1. Mannschaft

Neuzugang Mavrias trifft beim Einstand

Fortuna trennt sich im Trainingsspiel mit 1:1 vom SC Paderborn

Die Fortuna und der Liga-Konkurrent SC Paderborn trafen sich am Samstagmittag zu einem Trainingsspiel in Bad Lippspringe. Beim 1:1 gegen die Ostwestfalen gab Neuzugang Charis Mavrias sein Debüt im Fortuna-Trikot und feierte mit seinem ersten Treffer nach zehn Minuten einen Einstand nach Maß.

Neben Mavrias kamen in der Offensive Ihlas Bebou, Kerem Demirbay und Joel Pohjanpalo zum Einsatz. Dahinter agierten Christopher Avevor und Christian Gartner als Doppel-Sechs. Die Viererkette vor Keeper Michael Rensing bildeten Julian Schauerte, Karim Haggui, Alexander Madlung und Lukas Schmitz. Verletzungsbedingt nicht dabei waren Sercan Sararer (Rückenprobleme) und Marcel Sobottka (Wadenverletzung).

Die Fortuna startete hervorragend in die Partie: Nach einer Paderborner Ecke ging es bei den Rot-Weißen blitzschnell. Die Standardsituation der Gastgeber wurde geklärt und der griechische Neuzugang Charis Mavrias wurde auf die Reise geschickt. Von der Mittellinie lief der 21-Jährige auf das Paderborner Tor zu, behielt vor Schlussmann Lukas Kruse die Ruhe und hob den Ball ins Netz (10.). Nur vier Minuten später setzte sich Ihlas Bebou auf der rechten Seite klasse gegen seinen Gegenspieler durch und legte den Ball flach in den Strafraum, wo Mavrias zum Schuss kam, den Ball aber knapp am Tor vorbei legte.

Nach der guten Anfangsphase übernahmen die Paderborner allmählich das Kommando auf dem nassen Grün. Mit einem Schuss aus 16 Metern und einer guten Hereingabe, die Lukas Schmitz hervorragend klären konnte, kamen die Gastgeber auch zu ihren Chancen. Dennoch blieb es zur Pause bei der knappen 1:0-Führung der Fortuna.

Nach der Halbzeit wechselte Marco Kurz lediglich auf einer Position: Julian Koch ersetze Christian Gartner. Nach fünf Minuten im zweiten Durchgang trafen die Gastgeber zum 1:1-Ausgleich. Kevin Stöger hämmerte einen Freistoß aus circa 25 Metern direkt in den Winkel. Nach diesem Gegentreffer zogen die Rot-Weißen das Tempo wieder an und kamen zu einigen Möglichkeiten. In der 65. Minute zog Kerem Demirbay aus 16 Metern flach aufs Tor, der Keeper konnte das Leder nur klatschen lassen und der Nachschuss von Schmitz wurde im letzten Moment noch von einem Paderborner Fuß abgewehrt.

Also musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Marco Kurz mit einem Remis begnügen. Am Sonntagvormittag steht um 11 Uhr das letzte Spiel vor dem Rückrundenstart gegen den 1.FC Heidenheim auf dem Programm. Gegner ist der Niederrhein-Oberligist TSV Meerbusch.

Cheftrainer Marco Kurz: "Alles in allem war es ein guter Test gegen eine starke Mannschaft. Wir sind richtig gut ins Spiel gekommen und haben neben dem Führungstreffer noch zwei dicke Chancen liegen lassen. Danach haben wir in der Präsenz gegen den Ball nachgelassen und damit dem Gegner mehr offeriert. Im zweiten Durchgang haben wir ein schönes Freistoßtor - das muss man anerkennen - kassiert, hatten aber danach gute Möglichkeiten, um erneut in Führung zu gehen. Insgesamt war es aber für uns gutes Spiel auf einem tiefen Platz gegen einen spielstarken Gegner."

Fortuna: Rensing – Schauerte, Haggui, Madlung, Schmitz – Avevor, Gartner (46. Koch) – Bebou (73. Iyoha), Demirbay, Mavrias (60. Bolly) – Pohjanpalo (73. van Duinen).
Tore: 1:0 Mavrias (10.), 1:1 Stöger (50.).

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2016 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice