06.07.2018 | 1. Mannschaft

Fortuna siegt 9:1 im ersten Test

Ducksch, Hennings & Karaman schnüren Doppelpack im Eisbachtal

Die Fortuna hat ihr erstes Testspiel der Vorbereitung auf die Bundesliga gewonnen. Im Rahmen des Trainingslagers am Wiesensee besiegte die Funkel-Elf die Sportfreunde Eisbachtal mit 9:1. Die Treffer für die Rot-Weißen erzielten Marvin Ducksch (2), Rouwen Hennings (2), Kenan Karaman (2), Taylan Duman, Emir Kujovic und Benito Raman.

Seit vier Tagen gastiert der Bundesliga-Aufsteiger am Wiesensee im Westerwald und bereitet sich intensiv auf die kommende Spielzeit vor. Nach zahlreichen Lauf- und Trainingseinheiten in den ersten Tagen stand am Freitag das erste Testspiel der neuen Saison auf dem Programm. Gegen den Rheinlandligisten Sportfreunde Eisbachtal bekamen die rund 500 Zuschauer zahlreiche neue Gesichter im F95-Trikot zu sehen.

In der Startformation fanden sich mit Aymen Barkok, Diego Contento und Marvin Ducksch gleich drei Neuzugänge wieder. Aufgereiht in einer 4-4-2-Grundordnung besetzte Michael Rensing den Platz zwischen den Pfosten. Vor ihm verteidigten Robin Bormuth und Andre Hoffmann im Zentrum, sowie Contento und Jean Zimmer auf den Außenpositionen. Die Flügelzange bildete das Doppelzimmer Havard Nielsen und Benito Raman, neben ihnen komplettierten Barkok und Adam Bodzek das rot-weiße Mittelfeld. Davor sollte die Doppelspitze Ducksch und Rouwen Hennings für Tore sorgen. Betreut wurde die Fortuna am Freitag von Co-Trainer Thomas Kleine, da Cheftrainer Funkel mit leichten Unwohlsein sicherheitshalber nicht mit gereist war.

Die Gastgeber aus dem Eisbachtal starteten wie beim Aufeinandertreffen im vergangenen Jahr (6:1 für die Fortuna) forsch, das erste Ausrufezeichen gehörte jedoch einem rot-weißen Neuzugang. Nach einem Angriff über die rechte Seite gelangte der Ball zu Marvin Ducksch, der sofort unter Beweis stellte, warum er in der vergangenen Spielzeit Torschützenkönig in der 2. Bundesliga wurde: er blieb vollkommen cool vor dem Gehäuse und sorgte mit seinem ersten F95-Tor für das frühe 1:0 (7.). Lange konnten sich die Fortunen jedoch nicht über die Führung freuen – nur zwei Minuten später zirkelte der Eisbacher Eiben einen Schuss vom linken Strafraumeck unhaltbar ins lange Eck (9.). Unbeirrt vom Ausgleich spielte der Bundesligist weiter munter nach vorne und ging in der 17. Spielminute wieder in Führung: Marvin Ducksch schnürte bei seinem Debüt gleich einen Doppelpack und brachte die Landeshauptstädter erneut in Führung. Weitere Möglichkeiten folgten, ehe auch Rouwen Hennings sich in die Torschützenliste eintragen durfte: Fortunas Aufstiegstorschütze erhöhte in der 28. Minute nach einem sehenswerten Spielzug auf 3:1, Benito Raman legte kurz darauf sogar noch das 4:1 nach (31.). Satt waren die Meister der 2. Bundesliga aber noch lange nicht und so markierte auch Hennings, nach toller Vorlage von Hoffmann, seinen zweiten Treffer (39.). Mit 5:1 ging es in die Kabine.

Für die zweiten 45 Minuten wurde das Personal des amtierenden Zweitligameisters mit Ausnahme der Torhüterposition komplett getauscht. Georgios Siadas feierte sein Debüt im Profiteam und bildete gemeinsam mit Kaan Ayhan, Niko Gießelmann und Gökhan Gül die Viererkette im zweiten Durchgang. Im Mittelfeld formierten sich Taylan Duman, Davor Lovren, Marcel Sobottka und Kevin Stöger (ebenfalls mit seinem F95-Debüt) neu. Im Sturm agierten fortan Neu-Fortune Kenan Karaman und Emir Kujovic.

Die Partie plätscherte nach Wiederbeginn zunächst ein wenig vor sich hin, die Gastgeber versuchten wie schon in Durchgang Eins die Fortunen unter Druck zu setzen, was jedoch nicht wirklich gelang. Auf der anderen Seite suchten die Flingeraner zunächst vergebens eine Lücke im Defensivverbund. In der 59. Spielminute fanden sie dann besagte Lücke: Davor Lovren wurde auf der rechten Seite freigespielt, seinen Querpass in die Mitte vollendete Taylan Duman zum 6:1. In der Folge verflachte die Partie jedoch wieder ein wenig und man merkte den F95-Akteuren die intensiven Trainingseinheiten der vergangenen Tage und die daraus resultierenden schweren Beine zunehmend an. Allerdings wollte sich ein weiteres neues Gesicht im Fortuna-Dress noch auf dem Statistikzettel verewigen. Kenan Karaman erhöhte innerhalb von drei Minuten per Fuß und per Kopf auf 7:1 bzw. 8:1 (78. und 81.). Den Schlusspunkt setzte Kujovic, der den Ball nach einer Gül-Flanke per Kopf zum 9:1-Endstand im langen Eck unterbrachte.

Nach dem gelungenen ersten Testspiel wartet auf die Fortuna das nächste Training am Samstagvormittag am Wiesensee.

Aufstellung Fortuna 1. Halbzeit:
Rensing – Zimmer, Hoffmann, Bormuth, Contento – Raman, Bodzek, Barkok, Nielsen – Hennings, Ducksch

Aufstellung Fortuna 2. Halbzeit:
Rensing – Gül, Ayhan, Gießelmann, Siadas – Lovren, Duman, Sobottka, Stöger – Kujovic, Karaman


Tore:
1:0 Ducksch (7.)
1:1 Eiben (9.)
2:1 Ducksch (17.)
3:1 Hennings (28.)
4:1 Raman (31.)
5:1 Hennings (39.)
6:1 Taylan Duman (59.)
7:1 Karaman (78.)
8:1 Karaman (81.)
9:1 Kujovic (87.)

Zuschauer:
500

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice