23.05.2019 | Verein

Fortuna-Fans solidarisieren sich mit Chemie Leipzig

2.717-Euro-Spende durch Verkauf von Soli-Tickets

Mit dem Testspiel bei der BSG Chemie Leipzig (1:1) endete die Spielzeit 2018/19 endgültig für die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel. Für die Leipziger war es eine besondere Partie, denn sie fand zugunsten der Flutlichtkampagne des Traditionsvereins statt. Die Fortuna unterstützte diese Initiative nicht nur durch ihren Besuch in Leipzig: Fans, die sich nicht mit auf den Weg nach Sachsen machen konnten, spendeten zusätzlich durch den Erwerb von symbolischen Eintrittskarten, so genannten Soli-Tickets.

In der Halbzeitpause des Testspiels am Mittwochabend konnte dann der entsprechende Scheck an die „Chemiker“ überreicht werden: Aufsichtsratsmitglied Sebastian Fuchs sowie die Organisatoren Alexander Sodl und Ronny Orlob gaben ihn an Vertreter von Chemie Leipzig. „Wir können uns noch gut an die Zeit erinnern, in der die Fortuna selbst unterklassig gespielt hat. Daher wollten wir Chemie auf diese Art helfen“, erklärte Fuchs.

Die symbolischen Eintrittskarten waren in den letzten Wochen und rum um das F95-Heimspiel gegen Hannover 96 erhältlich. Sie kosteten zwar nur fünf Euro, viele Fans bezahlten aber gerne den doppelten Preis, um den ostdeutschen Traditionsclub zu unterstützen. Nach zahlreichen verkauften Soli-Tickets rechneten die aus Fankreisen stammenden Organisatoren zusammen: 2.717 Euro Unterstützung sind es dank der Hilfe der Fortuna-Anhänger geworden. Insgesamt sind bei dem Spiel 30.000 Euro zusammengekommen, die für den Bau einer Flutlichtanlage für den Alfred-Kunze-Sportpark genutzt werden.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 17:58
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice