22.08.2012 | 1. Mannschaft

Der FC Augsburg startet mit zehn neuen Spielern in die Saison

Ein Wiedersehen mit Nando Rafael und Axel Bellinghausen

Als krasser Außenseiter ging der FC Augsburg in die vergangene Bundesliga-Saison. Doch mit Trainer Jos Luhukay straften die Bayern den Experten Lügen und schafften mit einer tollen Aufholjagd in der Rückrunde den Klassenerhalt. Zwei Jahre nach dem letzten Aufeinandertreffen gibt es ein Wiedersehen zwischen dem FCA und der Fortuna. Der kleine, aber feine Unterschied: Nun kämpfen beide Vereine in der Bundesliga und nicht mehr im Unterhaus um Punkte.

Nach der erfolgreichen Saison verließ nicht nur Coach Luhukay den Verein, sondern mit ihm auch neun Spieler. Zwei Abgänge zog es bekanntlich in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt: Rückkehrer Axel Bellinghausen und Nando Rafael schnüren in dieser Spielzeit für den Traditionsverein aus Flingern die Fußballschuhe. Außerdem gingen Edmond Kapllani (FSV Frankfurt), Marcel Ndjeng (Hertha BSC Berlin), Jonas De Roeck (Oud-Heverlee Leuven, Belgien), Daniel Brinkmann (Energie Cottbus), Hajime Hosogai (war von Bayer Leverkusen ausgeliehen), Akaki Gogia (war vom VfL Wolfsburg ausgeliehen) und Andrew Sinkala (Ziel unbekannt).

Dafür verstärkte der neue Trainer Markus Weinzierl sein Team mit zehn neuen Akteuren. Vom VfL Wolfsburg wurden Ja-Cheol Koo und Giovanni Sio ausgeliehen, von 1899 Hoffenheim Knowledge Musona. Zudem kamen Ragnar Klavan (AZ Alkmaar), Kevin Vogt (VfL Bochum), Milan Petrzela (Viktoria Pilsen), Andreas Ottl (Hertha BSC), Ronny Philp (Jahn Regensburg) und mit Aristide Bancé (Al-Ahli Dubai) ein alter Bekannter in der Bundesliga.

In der 1. Runde des DFB-Pokals beim SV Wilhelmshaven standen nur drei neue Kicker in der Startformation. Neben den beiden Torschützen Bancé und Musona lief auch Ottl von Beginn an auf. „Es war wie erwartet ein hartes Stück Arbeit“, sagte Trainer Weinzierl nach dem 2:0-Erfolg beim Regionalligisten. „Es ist noch Luft nach oben und wir werden uns noch steigern.“ Nach derzeitigem Stand müssen die Augsburger gegen Düsseldorf nur auf Mittelstürmer Sascha Mölders verzichten, der an einem Mittelfußbruch laboriert.

Fünf Mal standen sich der FCA und die Fortuna bisher gegenüber. Die einzige Partie im DFB-Pokal gewannen die Flingeraner 1975 mit 1:0. In den vier Duellen in der 2. Bundesliga konnte bisher kein einziges Mal die Auswärtsmannschaft gewinnen. Beide eigenen Heimspiele konnten die Augsburger für sich entscheiden (2:0, 5:2), in der ESPRIT arena gab es ein Unentschieden (1:1) und einen Fortuna-Sieg (1:0).

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2023 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 10. June 2023 um 06:35
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice