02.09.2004 | 1. Mannschaft

Spielerisch in die nächste Pokalrunde

Spielerisch aber mit wenigen Toren hat Fortuna die nächste Runde im Niederrhein-Pokal erreicht. Dort geht es gegen den KFC Uerdingen, der in seinem Erstrundenspiel mit 2:1 gegen den Bezirksligisten Spfr. Altenessen gewann.

Das Match gegen Tönisberg bot nur wenige Höhepunkte. Erst nach einem gefährlichen Konter der Gäste in der Anfangsphase, bei dem ein Spieler alleine auf das von Deuß gehütete Tor zulief und gerade noch abgefangen werden konnte, schienen die Fortunen aufgewacht zu sein. Das Spiel verlagerte sich nun vorwiegend in die gegnerische Hälfte, aber Tore blieben trotz zahlreicher Chancen Mangelware. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Tytartchuk nach Zuspiel von Marzok die längst fällige 1:0-Führung. Die zweite Spielhälfte verlief im Wesentlichen wie die erste. Einziges Glanzlicht war das sehenswerte Tor zum 2:0 aus 40 Meter Entfernung des für Matsumoto eingewechselten Bocchio, nachdem der Torhüter der Gäste an der Strafraumgrenze gegen Tytartchuk retten und sein Tor hatte verlassen müssen. Insgesamt war es aber eine spielerisch unterhaltsame und faire Begegnung, bei der auch die Gäste aus der Landesliga, die von ca. 50 mitgereisten Fans lautstark unterstützt wurden, einen guten Eindruck hinterließen.


Fortuna: Deuß - Nounouh - Böcker - Guthleber - Cakir - Eyüboglu - Gökbayrak (68. Lorenzón) - Matsumoto (38. Bocchio) - Marzok - Policella (76. Neumeyer) - Tytartchuk


Tore: 1:0 (44.) Tytartchuk, 2:0 (49.) Bocchio


Zuschauer: 530

 

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice