01.04.2023 | 1. Mannschaft

Packende Partie vor ausverkauftem Haus

5 Notizen zum 2:2 gegen den HSV

Es war ein besonderes, ein intensives, ein mitreißendes Spiel – am Ende trennte sich die Fortuna mit einem 2:2-Unentschieden vom Hamburger SV. Was rund um die Partie gegen die Hanseaten auffiel? Die fünf Notizen zum Spiel verraten es.

1. Ausverkaufte Arena
Zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie war die Merkur Spiel-Arena voll – 51.200 Zuschauer verfolgten die Partie zwischen F95 und dem HSV live im Stadion. Letztmals war die Arena vor etwas über drei Jahren vollständig ausverkauft, damals bei einem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach. Die über 50.000 Fans – egal, ob sie dem HSV oder den Rot-Weißen die Daumen drückten – sorgten für eine elektrisierende und mitreißende Atmosphäre und einen würdigen Rahmen für dieses Top-Spiel.

2. Gefahr durch Standards
Es lief die 21. Spielminute, als sich Felix Klaus den Ball für die Ausführung einer Ecke zurechtlegte. Das Spielgerät landete auf dem Kopf des unwiderstehlich hochsteigenden Dawid Kownacki – 1:1! Ruhende Bälle gehören in dieser Saison zu den absoluten Stärken der Rot-Weißen. Zum 13 Mal waren sie nach einem Standard erfolgreich. Nur Kaiserslautern und Kiel können das toppen (14). Außerdem war es Tor Nummer fünf nach einem Eckball.

3. Felix Klaus imponiert
Apropos Felix Klaus: Fortunas Rechtsaußen überzeugte gegen den HSV mit einem Treffer und dem bereits angesprochenen Assist. Es war Klaus‘ dritte Torvorlage in den letzten vier Spielen und sein drittes Tor in dieser Saison. „Es war ein geiles Spiel. Wir fighten, wir sind eine Mannschaft – das hat man gesehen. Es tut schon weh, wenn du so ein Spiel dann nicht ziehst“, meinte Klaus nach der Partie.

4. Fairplay vom Trainer
Zwei Fortunen bekamen am Freitagabend ihre fünfte Gelbe Karte in dieser Saison zu Gesicht – Jordy de Wijs und Rouwen Hennings fehlen am Ostersonntag in Bielefeld gelbgesperrt. Auch Cheftrainer Daniel Thioune sah von Schiedsrichter Robert Schröder eine Verwarnung. „Wir Trainer verstecken uns bei sowas immer hinter Emotionalität, aber das war schlechtes Benehmen. Dafür habe ich mich beim Schiedsrichter entschuldigt“, räumte Thioune nach der Partie ein – Fairplay vom F95-Coach.

5. Kader-Comeback für Nicolas Gavory
Er kam nicht zum Einsatz, und trotzdem ist es eine schöne Neuigkeit, dass er zurück ist: Nicolas Gavory stand am Freitagabend erstmals seit seiner langwierigen Verletzung im Profikader. Der Linksverteidiger, der am vergangenen Wochenende über 90 Minuten für Fortunas U23 zum Einsatz kam, spielte letztmals am 15. Oktober gegen den 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga. Willkommen zurück, Nico!

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2023 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 10. June 2023 um 03:40
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice