22.11.2018 | 1. Mannschaft

„Es muss alles passen“

TRAINER-SICHT: Friedhelm Funkel vor #FCBF95

Die eine oder andere Kamera zusätzlich stand im Pressekonferenzraum der Fortuna, als sich Cheftrainer Friedhelm Funkel vor dem anstehenden Meisterschaftsspiel den Fragen der Medienvertreter stellte. Kein Wunder: Der nächste Gegner seiner Mannschaft ist der FC Bayern München, seines Zeichens deutscher Rekordmeister. „Es ist der beste Verein in Deutschland – und das seit mehreren Jahrzehnten. Es ist die größte Herausforderung in der Bundesliga“, weiß Funkel um die Schwere der Aufgabe.

Für Fortunas Fußballlehrer ist klar: Er fährt mit seinem Team nicht nach München, um sich eine Niederlage abzuholen und dann wieder die Heimreise anzutreten! „Es ist ein Bundesligaspiel, in dem es um drei Punkte geht. Natürlich muss alles passen, damit wir etwas Zählbares mitnehmen können. Aber die Mannschaft wird alles daransetzen, ein gutes Spiel abzuliefern“, kündigt Funkel an, „wir fahren nicht dahin, um kampflos aufzugeben.“

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass auch vermeintlich kleinere Teams gegen den FCB punkten können. „Gladbach hat es in München brutal gut gemacht. Mannschaften wie Freiburg und Augsburg hatten das nötige Spielglück, weil sie jeweils spät den Ausgleich erzielt haben“, so Funkel zu den letzten Spielen der Bayern. „Wenn du gnadenlos effektiv bist und sehr, sehr gut verteidigst, hat man auch in München die Möglichkeit, zu punkten. Das heißt aber nicht, dass wir nur den Bus parken – wir brauchen auch Phasen mit eigenem Ballbesitz“, erklärt der erfahrenste Trainer der Bundesliga sein Rezept gegen den Rekordmeister.

Dass es für die Münchner in den letzten Wochen nicht mit der Selbstverständlichkeit der letzten Jahre durch die Liga ging, wertet Funkel übrigens nur als kurze Schwächephase und nicht als große Krise. „Die Bayern haben eine Weltklasse-Mannschaft, die im Moment eine Phase durchläuft, in der ihr nicht alles gelingt. Sie nutzen ihre hochkarätigen Chancen nicht in dem Maße wie in den letzten Jahren. Trotzdem ist es ein starkes Team mit einem Trainer, der schon in Frankfurt gezeigt hat, dass er Titel holen kann.“ Ob die für viele Nationalspieler unerfreulich verlaufene Weltmeisterschaft etwas mit den Problemen zu tun habe? „Ein solches Negativerlebnis ist auch für Weltklasse-Spieler nicht immer leicht zu verarbeiten“, nickt Funkel mit dem Kopf.

Mit der Partie in München endet auch die Länderspielpause für die Fortuna. Alle Nationalspieler sind gesund zurück in Düsseldorf – „mit Ausnahme von Kaan Ayhan“, wie der 64-Jährige berichtet. „Er hat Schmerzen am dicken Zeh. Wir werden es am Freitag im Training probieren – dann entscheidet sich, ob er mit nach München reist.“ Mittelfeldmotor Marcel Sobottka braucht ebenfalls noch bis zu zwei Wochen Regenerationszeit, auch für Andre Hoffmann kommt die Partie beim Rekordmeister noch zu früh. Der gebürtige Bayer Oliver Fink wird indes mit nach München fliegen.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 18. July 2024 um 15:43
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice