17.01.2019 | Traditionsmannschaft

Start ins neue Jahr in der Halle mit neuen Gesichtern

Jens Langeneke und Ahmet Cebe gaben ihren Einstand in Mülheim und Velbert

Am 6. Januar nahm die Traditionsmannschaft der Fortuna beim 14. NRW Traditionsmasters in Mülheim an der Ruhr teil. Beim prominent und stark besetzten Hallenspektakel zahlten die Fortunen beim Vorrundenaus Lehrgeld. Dabei feierten die beiden Ex-Profis Jens Langeneke und Ahmet Cebe sowie Kenan Doric ihren Einstand. Eine Woche später gab es am 12. Januar einen 4. Platz unter 20 Teilnehmern beim „Kick‘n Body Soccercup“ in Velbert.

Vor vielen Jahren hatten die Rot-Weißen bereits am Traditionsmasters teilgenommen - damals allerdings noch in Oberhausen und in einem weniger hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld. Denn alle acht Teams schickten Mannschaften mit klangvollen und spielerisch exzellenten Namen ins Rennen. So reichte es am Ende vor 2.500 Zuschauern in der ausverkauften innogy Sporthalle - darunter Dutzende lautstarke Anhänger der Rot-Weißen - am Ende der Vorrunde trotz der Routine von Jens Langeneke in der Abwehr und Ahmet Cebe im Angriff nach Niederlagen gegen Rot-Weiß Oberhausen, Rot-Weiss Essen und den 1.FC Köln nur zum letzten Platz. Dabei hatte die TM in den vorherigen Wochen beim Hallentraining ein ganz anderes Gesicht präsentiert (ein großer Dank geht hierbei an den Ex-Fortunen Gerrit Bürk, der die Nutzung kostenfrei ermöglicht hat!). "Als ehemaliger Spieler habe ich nie den Kontakt zur Fortuna verloren und helfe daher gerne, wenn es irgendwie möglich ist“, sagt der 37-Jährige. Aber wie so oft traf der Spruch zu, dass exzellente Trainingsleistungen auch auf den Platz gebracht werden müssen…

Legendenspiel mit der Erfahrung von tausenden Bundesligaspielen
Rot-Weiß Oberhausen konnte nach einem spannenden Turnierverlauf mit intensiven Begegnungen seinen Titel aus dem Vorjahr durch einen 2:1-Erfolg im Finale gegen den VfL Bochum verteidigen.

Ein weiterer Höhepunkt war zwischendurch das Legendenspiel, bei dem die Fortuna durch Gerd Zewe, Egon Köhnen und Wilfried Woyke vertreten war; dazu nahmen weitere Legenden mit tausenden Einsätzen im Fußball-Oberhaus wie Rüdiger Abramczik, Klaus „Tanne“ Fichtel, Stephan Engels, „Ata“ Lameck, Hannes Bongartz, Thomas Kempe, Herrmann Gerland, Olaf Thon, Bernard Dietz, „Jupp“ Tenhagen und und und am Einlagespiel auf dem Kunstrasenplatz teil.

Ein großer Dank geht im Zusammenhang mit der Teilnahme am Traditionsmasters vor allem an den Düsseldorf Airport für die finanzielle Unterstützung durch das Engagement im Hallenheft.

Nach souveräner Vorrunde im Halbfinale gescheitert
Nur sechs Tage später war die TM in Velbert beim Soccercup zu Gast. Nach einer souveränen Vorrunde mit vier Siegen in vier Spielen und 30:6 Toren gelang auch im Viertelfinale ein ungefährdeter 6:1-Erfolg. Doch im Halbfinale erfolgte das unglückliche Aus, wonach es im Spiel um Platz 3 gegen RW Oberhausen eine 0:1-Niederlage gab.

Für die Fortunen ist das Abschneiden bei beiden Turnieren auf jeden Fall die beste Motivation für eine neuerliche Teilnahme im kommenden Jahr! Ein großer Dank geht ebenso an das Physio-Team Bernd Restle und Marco Ammendolea sowie an die vielen Spieler, die nicht zum Einsatz gekommen sind, aber dennoch als Reserve vor Ort waren, um das Team moralisch zu unterstützen.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice