06.02.2020 | 1. Mannschaft

„Immer noch sehr aufregend“

TRAINER-SICHT: Uwe Rösler vor dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg

„Es ist immer noch sehr aufregend“, sagt Uwe Rösler auf die Frage, ob bei ihm nach einer Woche in Düsseldorf schon der Alltag eingekehrt wäre. Zwei Spiele hat die Fortuna unter ihrem neuen Cheftrainer absolviert, auf das 1:1 gegen Eintracht Frankfurt folgte ein vor allem in Hälfte zwei überzeugender Pokalauftritt in Kaiserslautern (5:2). Was Rösler noch im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg (Samstag, 15:30 Uhr) gesagt hat...

„Wir wissen, wie wichtig das Spiel am Wochenende für uns ist“, betont der Coach. „Wolfsburg hat einen sehr guten und ausgeglichenen Kader und ist mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet.“ Dann sprach Rösler aber auch schon über seine eigene Mannschaft: „Wir haben eine ordentliche Woche hinter uns. Und ich bin mir sicher, dass wir genug Saft haben, um das Spiel in Wolfsburg genauso anzugehen, wie die letzten beiden – nämlich mit dem gleichen Elan und dem gleichen Willen, den Gegner unter Druck zu setzen.“

In Kaiserslautern verzichtete Rösler noch auf Markus Suttner und Valon Berisha, in Wolfsburg seien beide Akteure wieder Optionen. „Auch Zanka ist eine Alternative. Bei ihm muss man aber berücksichtigen, dass er nach längerer Zeit am Dienstag zum ersten Mal wieder gespielt hat. Man muss noch abwarten, wie er das Spiel körperlich verkraftet hat“, erklärt der 51-Jährige, der in einer möglichen Dreierkette viele Möglichkeiten hat: „Kaan Ayhan, Andre Hoffmann, Kasim Adams, Robin Bormuth, Markus Suttner, Niko Gießelmann und Diego Contento – sie alle sind Optionen für die Positionen.“

Beim VfL Wolfsburg kehrt aller Voraussicht nach Wout Weghorst zurück in die Startformation. „Wir dürfen uns nicht auf einen Spieler konzentrieren, sondern müssen im Verbund gut arbeiten. Dann haben wir auch eine Chance, in Wolfsburg zu punkten“, ist sich Rösler sicher. „Im Spiel nach vorne werden wir nicht abwartend agieren, wir werden offensiv verteidigen, um Druck zu erzeugen. Und wir werden versuchen, viel Ballkontrolle zu haben.“

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 11. Juli 2020 um 13:27
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice