© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

20.02.2020 | 2. Mannschaft

U23 trifft auf den SC Verl

Zwote zu Gast beim Tabellenzweiten

Am Samstag, 22. Februar, 14:00 Uhr, wartet auf das Team von Trainer Nico Michaty ein schweres Auswärtsspiel. Dann muss Fortunas U23 zum SC Verl reisen, die zwar sieben Punkte hinter Tabellenführer Rödinghausen liegen, aber drei Partien weniger gespielt haben.

Der Gegner
20 Spiele, 15 Siege – diese Bilanz kann sich sehen lassen. Die Spiele, in denen das Team von Trainer Guerino Capretti nicht dreifach punkteten, kann man an einer Hand abzählen. Dabei konnte lediglich der VfB Homberg die Schwarz-Weißen mit 1:0 besiegen. 49 Punkte bedeuten derzeit Tabellenplatz zwei, mit sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Rödinghausen. Doch im Meisterschaftsrennen hat der SCV noch ein ordentliches Wörtchen mitzureden. Denn: Im Gegensatz zu Rödinghausen hat Verl drei Spiele weniger bestritten.

Die Form
Die Liga-Ergebnisse der Zwoten sind im Jahr 2020 recht einfach zusammenzufassen. In drei Spielen gab es dreimal ein Remis. Doch die Ergebnisse waren immer unterschiedlich: Gegen den Bonner SC gab es ein 2:2, gegen Schalke ll ein 1:1 und gegen die Zweitvertretung aus Dortmund ein torreiches 3:3. Das Remis gegen den BVB ll war besonders ärgerlich, weil man eine 3:0-Führung verspielte. Beim Auswärtsspiel in Verl will das Michaty-Team erneut punkten. Vor allem weil noch eine Rechnung aus dem Hinspiel (0:4) offen ist…

Die Vergangenheit
Der letzte Sieg der U23 gegen den SC Verl ist schon über zwei Jahre her: Am 26. August 2017 gewannen die Rot-Weißen am Flinger Broich mit 3:2. Die Bilanz (acht Siege, zwei Unentschieden, elf Niederlagen aus F95-Sicht) spricht zwar nur knapp für den SC Verl, zuletzt kassierte man aber vier Niederlagen in Folge. Grund genug, um am Samstag wieder Punkte einzufahren.