27.04.2022 | Faninfos

Faninfos: Auswärtsfahrt nach Heidenheim

Stadioneinlass und Öffnung der Tageskassen ab 16:30 Uhr

Am Freitag, 29. April, ab 18:30 Uhr gastiert die Fortuna zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison beim 1. FC Heidenheim. Für alle Fortunen, die die Mannschaft auf dem Weg an die Ostalb begleiten, gibt es hier wie gewohnt die Faninfos.

Corona-Regelungen vor Ort
In Baden-Württemberg sind alle Corona-Regelungen gefallen. Wer weiterhin von einem Mund-Nasen-Schutz Gebrauch machen möchte, kann dies gerne tun.

Besondere Einlass-Informationen
Der Einlass ins Stadion beginnt ab 16:30 Uhr. Die Tageskassen öffnen zur selben Zeit. Pro Person kann ein 0,5-Liter-Tetra-Pak mit einem nicht-alkoholischen Getränk mitgebracht werden. Speisen in kleinem Umfang für den persönlichen Bedarf, zum Beispiel Obst und Schokoriegel, sind erlaubt. Rucksäcke und große Taschen (größer als DIN-A4-Format) können nicht mit ins Stadion genommen werden. Es gibt allerdings eine Verwahrmöglichkeit. Um diese zu nutzen, sollten sich Fans an die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wenden. Dennoch bittet der 1. FC Heidenheim darum, solch große Rucksäcke und Taschen im Bus oder PKW zu belassen, da die Vewahrkapazitäten sehr begrenzt sind. Gürteltaschen und kleine Handtaschen können nach Sichtkontrolle mit ins Stadion genommen werden.

Im Gästeblock gibt es ein Vorsängerpodest. Es ist nicht gestattet, auf den Zaun zu steigen. Lediglich beim Torjubel wird es toleriert. Ein Verstoß kann eine der Verhältnismäßigkeit angemessene Vertragsstrafe nach sich ziehen. Am Spieltag gibt es rechts neben dem Zugang zum Gästeblock einen separaten Bereich, in dem Fanutensilien und ggf. Choreomaterialien gesondert kontrolliert werden, um die Einlasssituation zu entlasten. Hier können jeweils zwei Fans pro Tasche/Fahnenbündel dabei sein. Nach der Kontrolle werden die Fans mit den Materialien direkt zur Zugangskontrolle geführt, sofern sie im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sind.

Es kann zum Einsatz von sogenannten „pyrotechnischen Suchhunden“ kommen. Das sind Hunde eines Privatunternehmens, welche auf das Aufspüren von Pyrotechnik spezialisiert sind. Diese Hunde kommen, wenn überhaupt, relativ unauffällig zum Einsatz. Es wird kein Fan aktiv beschnuppert. Vielmehr laufen die Fans im Eingangsbereich nur an den Hunden vorbei.

Erlaubte Fan-Utensilien

  • Drei Megafone inklusive Ersatzbatterien
  • Kleine Fahnen (Stocklänge bis 2 Meter) mit Plastik-Leerrohr
  • Sechs Schwenkfahnen (über 2 Meter Stocklänge)
  • Max. drei Trommeln (unten offen oder einsehbar)
  • Max. zwölf Doppelhalter (Stocklänge bis 2 Meter) mit Plastik-Leerrohr
  • Banner und Spruchbänder sind genehmigungspflichtig
  • Zaunfahnen (Dürfen am Zaun vor dem Gästeblock, spielfeldseitig, angebracht werden. Bei fehlendem Platz können Zaunfahnen auch im Pufferblock angebracht werden. Die im Stadion angebrachten Werbetafeln müssen bannerfrei und lesbar bleiben. Zaunfahnen müssen klar als solche erkennbar sein, beispielsweise durch vorhandene Befestigungsschlaufen. Zaunfahnen sollten nicht höher als 1,50 Meter sein.)
  • Digitalkameras und Fotoapparate (nur für den privaten Gebrauch – keine Profiausrüstung, keine Wechselobjektive)

Nicht erlaubt sind

  • Blockfahnen
  • Pyrotechnik
  • Taschen, Tüten, Stoffbeutel, Rucksäcke mit größerem Format als DIN A4
  • Beleidigende, diskriminierende oder rassistische Zeichen und Spruchbänder
  • Videokameras oder sonstige Ton- und Bildaufnahmegeräte, Fotoapparate, Kamerastative die zum Zweck einer kommerziellen Nutzung Verwendung finden können
  • Kleidungsmarken wie z. B. Thor Steinar, Consdaple etc.  und sonstige rechtsextreme Symboliken.

Bezahlsystem im Gästebereich
In der Voith-Arena kann ausschließlich bargeldlos bezahlt werden. Dafür können sämtliche Bezahlkarten wie EC- oder Kreditkarten genutzt werden (bei Beträgen bis 25 Euro ist dabei in der Regel keine PIN-Eingabe notwendig). Mit Geldkarten, die ein kontaktloses Bezahlen ermöglichen, kann dabei auch nur durch Auflegen der Karte aufs Terminal bezahlt werden. Auch mobiles Bezahlen über das Smartphone ist in der Voith-Arena möglich. Dafür können die Fans auf sämtliche mobile Bezahldienste verschiedener Kreditinstitute zurückgreifen, wie beispielsweise „Apple Pay“ von iOS, „Google Pay“ oder die Sparkassen-App „Mobiles Bezahlen“.

Anreise mit dem PKW, Fanbus oder mit Neunsitzern

  • Für die Anfahrt zum Gästeparkplatz geben Fans mit PKW die Zieladresse „In der Schwende, 89522 Heidenheim" ein.
  • Gästeparkplätze gibt es auf dem Parkplatz des SV Mergelstetten. Von dort aus sind es zehn Minuten Fußweg zum Gästeblock. Sollte der Parkplatz voll sein, parken Fans auf angrenzenden Parkplätzen. Es darf nicht in Haus- oder Hofeinfahrten geparkt werden.
  • Fans im Rollstuhl und die mit Reisebussen oder Kleinbussen anreisen, geben die Zieladresse „In den Heeräckern 23, 89522 Heidenheim ein".
  • Fan- und Kleinbusse parken direkt am Eingang zum Gästeblock. Auch Neunsitzer werden dort abgestellt. Die Zufahrt erfolgt von oberhalb der Voith-Arena, über den „Baseball Ballpark„ bzw. die FCH-Trainingsplätze „Heeräcker" (siehe Ausschilderung). 
  • In vielen Navigationssystemen ist die Straße auch als „Heerackerweg“ hinterlegt. Dort angekommen, folgt man der schmalen Straße, bis man direkt am Gästeblock ankommt. Ordnungskräfte weisen die Parkplätze zu. Am Spieltag ist das Parken unmittelbar an der Voith-Arena nicht möglich. 

ÖPNV

  • Die Buslinien 6 und 7 Richtung Klinikum fahren bis zum Stadion. Dort muss man an der Haltestelle "Klinikum" aussteigen.
  • Die Bushaltestelle liegt etwa 100 Meter rechts vom Bahnhof.
  • Die Haltestelle "Klinikum" ist etwa 200 Meter vom Stadion entfernt.

Fanhilfetelefon für Frauen
Seit Rückrundenstart der Saison 2018/19 richtet die Fortuna ein F95-Hilfetelefon an allen Spieltagen ein. Das F95-Hilfetelefon können weibliche Fans an Spieltagen unter 0174-1895559 erreichen. Die ehrenamtlichen weiblichen Fans dienen darüber hinaus als direkte Ansprechpartnerinnen vor Ort.

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 10. August 2022 um 03:44
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice