23.03.2018 | 1. Mannschaft

Niemals aufgeben!

Fortuna beweist in dieser Saison ein ums andere Mal Moral

Aus 0:1 mach 1:1, aus 1:2 mach 4:2! Was die Fortuna am letzten Wochenende gegen Arminia Bielefeld aufs Parkett gelegt hat, war ein Musterbeispiel an Moral und Kampfgeist. Die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel ließ sich auch durch zwei Rückstände gegen starke Bielefelder nicht beirren und fand den Weg zurück ins Spiel. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison – 15 Punkte holten die Rot-Weißen schon nach Rückstand. Hier gibt es jeden einzelnen noch einmal zum Nachlesen…

1. Spieltag: F95 – Eintracht Braunschweig 2:2
Es klingt kurios, aber: Die gesamte – und bis dato ausgesprochen erfolgreiche – Saison 2017/18 hätte grundlegend anders verlaufen können, hätte Florian Neuhaus nicht am ersten Spieltag für den ersten großen Gänsehaut-Moment in der ESPRIT arena gesorgt. Das Mittelfeldtalent wurde für den verletzten Kapitän Oliver Fink eingewechselt und war zehn Minuten vor dem Abpfiff zur Stelle, um mit einem trockenen Schluss das Tor zum 2:2-Endstand zu erzielen. Der grenzenlose Wille, jedes Spiel noch umbiegen zu wollen, wurde somit schon am ersten Spieltag sichtbar. Hier geht es zum Spielbericht.

1. Runde DFB-Pokal: Arminia Bielefeld – F95 1:3 n.V.
Auch in der ersten Runde im DFB-Pokal, in den vergangenen Jahren oftmals ein Stolperstein für die Flingeraner, zeigten die Rot-Weißen einen packenden Fight. Nachdem Fabian Klos Ligakonkurrent Arminia zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung brachte, drehte das Team von Friedhelm Funkel auf: Rouwen Hennings sorgte zunächst für den Ausgleich (56.) und somit für die Verlängerung, die er selbst mit dem 2:1 eröffnete (96.) und von Kapitän Oliver Fink mit einem satten Volleytor in der 120. perfekt beendet wurde. So ermöglichten sich die Fortunen das erste DFB-Pokal-Heimspiel seit mehreren Jahren. Hier geht es zum Spielbericht.

4. Spieltag: SV Sandhausen – F95 1:2
Die Definition eines Last-Minute-Siegs! Mit einem Rückstand gingen die Fortunen im Hardtwald-Stadion nach einer schwachen ersten Hälfte in die Kabine. In den zweiten Durchgang starteten sie mit Schwung und Ihlas Bebou gelang rasch der Ausgleich. Viele andere Mannschaften hätten sich mit dem Punkt in der Fremde gegen einen unbequemen Gegner wie Sandhausen zufrieden gegeben – aber nicht diese Fortuna! In der Nachspielzeit flog ein langer Ball von Andre Hoffmann perfekt in den Lauf von Hennings, der das Leder mit dem starken linken Fuß in die Maschen drosch. Der gute Saisonstart wurde durch dieses Tor abgerundet. Hier geht es zum Spielbericht.

5. Spieltag: F95 – Union Berlin 3:2
Die Definition eines Last-Minute-Siegs – Part zwei! Gegen Union Berlin lieferte sich die Fortuna das vielleicht aufregendste Spiel in dieser Saison. Nach einer frühen Führung durch Marcel Sobottka lagen die Fortunen sechs Minuten vor dem Abpfiff noch mit 1:2 in Rückstand. Doch sie gaben sich nicht geschlagen und Takashi Usami, der zu diesem Zeitpunkt erst zehn Minuten auf dem Feld stand, erzielte in seinem ersten Einsatz mit dem F95-Wappen auf der Brust noch den Ausgleich. Und damit nicht genug: Wieder war es Florian Neuhaus, der mit seinem dritten Saisontor in der Nachspielzeit die ESPRIT arena zum Beben brachte. Hier geht es zum Spielbericht.

16. Spieltag: Holstein Kiel – F95 2:2
An der Kieler Förde lieferte sich die Fortuna mit den Gastgebern ein packendes Spitzenspiel. Und obwohl Benito Raman die Flingeraner kurz vor dem Pausentee in Führung brachte, sah es lange Zeit so aus, als müssten sie mit leeren Händen den Heimweg in die Landeshauptstadt antreten. Doch dann kam einmal mehr Hennings, der fünf Minuten vor dem Abpfiff den 2:2-Endstand herstellte und einen wichtigen Punkt im Kampf um die vorderen Plätze sicherte. Hier geht es zum Spielbericht.

20. Spieltag: 1.FC Kaiserslautern – F95 1:3
Der Tabellenführer zu Gast beim Schlusslicht – diese Paarung ist selten eine so klare Angelegenheit, wie es auf den ersten Blick scheint. Auch die Fortunen hatten ihre Mühen bei den Pfälzern, die kurz nach der Pause durch einen von Christoph Moritz verwandelten Foulelfmeter in Führung gingen. Doch die Fortuna ließ nicht locker: Genki Haraguchi verwandelte rund 15 Minuten später einen weiteren Strafstoß auf der anderen Seite, ehe Raman per Traumtor das 2:1 zugunsten der Fortunen erzielte. Lukas Schmitz krönte die Aufholjagd mit dem späten Treffer zum 3:1-Endstand. Hier geht es zum Spielbericht.

23. Spieltag: F95 – Greuther Fürth 1:1
Das „Kleeblatt“ aus Fürth hatte den Rot-Weißen in der Hinrunde die erste Saison-Niederlage zugefügt und bewies sich auch im Rückspiel als hartnäckiger Kontrahent. Die Franken gingen schon nach zehn Minuten in Führung und die Fortunen mühten sich nach Kräften, zurück ins Spiel zu finden. Doch dann kam Usami! Der Japaner erzielte mit seiner unnachahmlichen Schusstechnik den Ausgleich und rettete seiner Mannschaft zumindest einen wichtigen Punkt. Hier geht es zum Spielbericht.

27. Spieltag: F95 – Arminia Bielefeld 4:2
Was sich beim bis dato letzten Heimspiel in der ESPRIT arena abspielte, darf getrost als purer Wahnsinn bezeichnet werden. Zweimal gerieten die Fortunen gegen eine stark aufspielende Arminia aus Bielefeld in Rückstand, am Ende feierte sie dennoch einen 4:2-Heimsieg. Hennings sorgte nach feinem Zusammenspiel mit Fink für den ersten Ausgleich, Sobottka traf nach einer Ecke zum 2:2. Dann hoben die Rot-Weißen ihre Heimspielstätte sprichwörtlich aus den Angeln – nach dem Treffer von Adam Bodzek zum 3:2 und Ramans Kontertor zum 4:2 hielt es keinen Fortunen mehr auf den Sitzen. Die F95-Anhänger feierten ihre Mannschaft, die zum wiederholten Mal ihr großes Herz unter Beweis gestellt hatte. Hier geht es zum Spielbericht.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 16. April 2024 um 13:01
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice