14.01.2019 | U19

Großer Erfolg für Fortunas U19

A-Junioren gewinnen Hallenturnier in Göttingen – auch U14 erfolgreich

Die Winterpause ist traditionell die Zeit für die bei Spielern ausgesprochen beliebten Hallenturniere. Für die U19 ging es in diesem Jahr nach Mulfingen und Göttingen – das letztere Turnier konnten Fortunas A-Junioren dank starker Leistungen gewinnen. Auch die U14 der Fortuna holte am Wochenende einen Pokal in die Heimat.

In Göttingen standen sich beim Sparkasse-VGH-Cup 28 Mannschaften an vier aufeinanderfolgenden Tagen gegenüber. Die Fortuna, die zum ersten Mal dabei war, griff erst am Freitag ins Geschehen ein. Neben F95 waren mit Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, dem FC Augsburg, Schalke 04 und Hannover 96 sechs weitere Bundesligisten vor Ort. Austria Wien, AZ Alkmaar, der FC Brügge, der FC Fulham und Manchester United komplettierten das hochkarätige Teilnehmerfeld, zu dem auch lokale Teams gehörten.

Die Pflicht gegen die regionalen Mannschaften erfüllte Fortunas U19 in der Vorrunde mit vier Siegen (7:1, 8:1, 2:0 und 4:0), ehe es gegen Mainz 05 mit 1:3 die erste Niederlage gab. Kurze Zeit später wurde der Ausrutscher mit einem 3:2 gegen den FC Fulham korrigiert, sodass die Düsseldorfer die Vorrunde auf Platz zwei abschlossen.

Der Start in die Zwischenrunde missglückte mit einem 1:1 gegen den 1.SC Göttingen und einem 0:1 gegen den FC Brügge. Beim Mittagessen war die Fortuna dementsprechend schon mit einem Bein auf der Autobahn nach Hause. Doch dank des besseren Torverhältnis gegenüber Schalke und Gladbach rutschten die Rot-Weißen als drittbester Zweiter noch ins Viertelfinale. Dort gab es das Wiedersehen mit dem FC Fulham und dank eines überzeugenden 4:2-Siegs ging es ins Halbfinale. Dort zeigte sich, wie wichtig es in der Halle ist, einen mitspielenden Torwart zu haben: Justin Möllering schoss das erste Tor selbst und bereitete das zweite perfekt vor. Dazu entschärfte er mehrere gute Chancen und am Ende löste F95 das Finalticket.

Das Endspiel gegen den FC Brügge wurde ein fantastisches Fußballspiel mit toller Unterstützung der Zuschauer. Nachdem die Fortuna früh mit 0:2 in Rückstand lag, brachten Noel Caliskan und Connor Klossek die Fortunen zurück. Bis zum Ende blieb es beim 2:2 und auch in der Verlängerung fielen keine Tore. So musste das Neunmeterschießen eine Entscheidung herbeiführen: Nach fünf Schützen stand es ausgeglichen, Shinta Appelkamp verwandelte den sechsten Versuch und anschließend hielt Möllering den Schuss eines Belgiers. Dann brachen alle Dämme und die A-Junioren bewiesen, dass sie nicht nur spielen, sondern auch feiern können. Somit nahm die Mannschaft von Trainer Sinisa Suker den Wanderpokal mit nach Düsseldorf und kehrt 2020 als Titelverteidiger zurück.

Eine Woche vorher ging es für die U19 nach Mulfingen. Dort überstanden die A-Junioren die Vorrunde souverän und im Viertelfinale den dicken Brocken SC Heerenveen, gegen den es einen 5:3-Sieg gab. Im Halbfinale verloren die Düsseldorfer dann 1:3 gegen den späteren Sieger FC Augsburg. Im Spiel um Platz drei gab es vor der Heimfahrt noch einen Sieg – ein 4:0 gegen die Würzburger Kickers.

U14 gewinnt in Kleinenbroich
Eine starke Leistung an diesem Wochenende zeigte auch Fortunas U14: Beim Hallenturnier in Kleinenbroich holten die C-Junioren den ersten Platz. Dabei besiegten die Fortunen die Konkurrenz vom Rhein – im Halbfinale gab es einen 2:1-Sieg über den 1.FC Köln, im Endspiel ein 3:2 gegen Borussia Mönchengladbach.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice