10.05.2019 | 1. Mannschaft

Auf der Jagd nach dem fünften Auswärtssieg

ANGEBERWISSEN: Letzte Duelle mit Dortmund sorgen für gute Erinnerungen

Die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel spielt eine derart erfolgreiche Saison, dass man teils Jahrzehnte in der Fortuna-Historie zurückgehen muss, um vergleichbare Werte zu finden. Das wird immer deutlicher, je näher das Saisonfinale kommt. Auch am Samstag in Dortmund haben Oliver Fink und Co. die Chance, einen Vereinsrekord einzustellen…

Fortuna fühlt sich auswärts wohl
Vier Siege hat Fortuna Düsseldorf in dieser Saison auf fremden Plätzen eingefahren. Das bedeutet nicht nur Platz elf in der Auswärtstabelle der Bundesliga, es bedeutet auch, dass die Rot-Weißen im letzten Auswärtsspiel dieser Spielzeit einen Vereinsrekord einstellen können: Noch nie holte der Traditionsverein aus Flingern mehr als fünf Auswärtssiege in einer Bundesliga-Saison. Letztmals wurde diese Marke in der Saison 1974/75 erreicht.

Gute Erinnerungen an den BVB
Wo soll man bei diesen Statistiken nur anfangen? Gegen keinen Club gewann Fortuna Düsseldorf in der Bundesliga häufiger als gegen Borussia Dortmund. 15 Siege fuhr F95 gegen den BVB schon ein – nur gegen Stuttgart und Mönchengladbach gab es ebenfalls 15 Erfolge. Außerdem: Nur eines der letzten fünf Pflichtspiele gegen die Borussen verlor die Fortuna. Und auch an die Hinrunde dieser Saison erinnern sich Fortuna-Fans wohl nur zu gerne zurück – mit dem 2:1-Heimsieg sorgte Funkels Team für die einzige Hinrunden-Niederlage der Dortmunder.

Geht die Tor-Serie weiter?
In den letzten sieben Bundesliga-Spielen erzielte die Fortuna immer mindestens einen Treffer – eine längere Serie gab es letztmals zu Beginn der Saison 1995/96 (acht Tore, saisonübergreifend sogar neun). Natürlich werden Fortunas Angreifer daran arbeiten, dass diese Serie in Dortmund nicht ihr Ende findet…

Faire Fortunen
In dieser Spielzeit ist die Fortuna eines von nur vier Teams, das noch keinen Platzverweis gesehen hat. Wer der letzte Fortune war, der in der Bundesliga des Feldes verwiesen wurde? Ivan Paurevic! Und wo? Genau, in Dortmund. Im November 2012 gab es im Signal Iduna Park ein 1:1.

Als Suttner mal auf Witsel traf…
Man sieht sich immer mehrfach im Fußball – das ist ein altes ungeschriebenes Gesetz. Und so könnten sich Fortunas Linksverteidiger Markus Suttner und Dortmunds Mittelfeldmann Axel Witsel am Wochenende zum dritten Mal in ihrer Karriere begegnen. Das ist deswegen so erwähnenswert, weil die ersten beiden Male durchaus kurios waren: In der Champions-League-Gruppenphase traf Suttner mit Austria Wien auf Witsels Zenit St. Petersburg. Im Hinspiel in Russland flog Witsel damals mit Rot vom Platz – im Rückspiel war er wieder dabei und sah, wie Suttner zum 4:1-Sieg seiner Austria seinen einzigen Champions-League-Assist beisteuerte. Jetzt gibt es ihr erstes Aufeinandertreffen in der Bundesliga…

Der Schiedsrichter
Tobias Stieler leitet am Samstag die Partie in Dortmund. Der Hamburger pfiff die Fortuna in dieser Saison schon bei den Heimsiegen gegen Borussia Mönchengladbach und die TSG Hoffenheim. Ihm assistieren werden Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Vierter Offizieller ist Mike Pickel, die Video-Assistenten heißen Tobias Welz und Florian Badstübner.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice