19.07.2019 | 1. Mannschaft

Zack Steffen feiert sein Debüt auf dem Platz

Tag 3 im Trainingslager am Hochkönig

Wie schon am Tag zuvor standen auch am Freitag wieder zwei Einheiten auf dem Trainingsplan der Fortunen. In der strahlenden Sonne beeindruckte einmal mehr das Bergpanorama rund um den Hochkönig. Urlaubsgefühle kamen bei der Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel keineswegs auf. Im Gegenteil: Es wurde erneut richtig hart gearbeitet. Am Nachmittag feierte Neuzugang Zack Steffen sein Debüt au dem Platz.

+++ Als das Team am Trainingsplatz ankamen, waren nicht nur die ersten Anhänger schon vor Ort, auch Carsten Fiedler sowie Athletiktrainer und Videoanalyst Andreas Gross absolvierten mit den angeschlagenen Diego Contento, Adam Bodzek und Probespieler Kelvin Ofori, der heute Vormittag pausiert, schon früher ihr individuelles Programm. Auch Zack Steffen, ebenfalls noch individuell unterwegs, war erstmals am idyllischen Grün. +++

+++ Für die fitte Truppe ging es um Punkt 10:00 Uhr los. Nach lockeren Aufwärmrunden kam zügig der Ball ins Spiel. +++

+++ Für die erste Übung wurde das Team in zwei Gruppen aufgeteilt. Auf der einen Seite des Platzes bildeten sich drei Viererteams: Das eine war in Ballbesitz, ließ das Leder laufen und wartete auf die Lücke, um durch die vier Spieler in der Mitte zu den Vieren auf der anderen Seite zu kommen. Auf der anderen Seite gab es das gleiche Spielchen mit drei Dreier-Mannschaften. +++

+++ Friedhelm Funkel war nicht immer einverstanden mit seinen Jungs. Ein Beispiel: „Ihr müsst Euch auch bewegen, um anspielbar zu sein. Ihr könnt doch nicht nur stehen.“ +++

+++ Es ging auch nach der ersten Übung in zwei Gruppen weiter: Auf der vom Vereinsheim aus linken Hälfte des Platzes versuchten acht angreifende Spieler sich gegen sechs verteidigende Akteure durch zukombinieren, dahinter lauerte noch ein Keeper. Nach Balleroberung durfte das defensive Team auf zwei kleine Tore kontern. +++

+++ Der Rest der Truppe waren zwei Innenverteidiger, zwei offensive Außenbahnspieler und zwei Mittelstürmer. Durch vorgegebene Passwege sollte ein erfolgreicher Torabschluss Ende des „Spielzugs“ sein. +++

+++ Anschließend wurde zum ersten Mal in Maria Alm das gesamte Spielfeld genutzt. Im Spiel Elf gegen Elf wurde vor allem das Pressing und das defensive Verschieben trainiert. +++

+++ Währenddessen kamen die Vorstandsmitglieder Thomas Röttgermann und Christian Koke gemeinsam mit den Partnern, die an der diesjährigen Sponsorenreise teilnehmen, am Trainingsplatz an. +++

+++ Nach der Nachbereitung unter Einsatz der Black Rolls war die Vormittagseinheit vorbei und es ging zum Mittagessen. +++

+++ Um 17:00 Uhr stand die zweite Einheit auf dem Programm. Selbstverständlich zunächst mit einem knackigen Aufwärmprogramm. +++

+++ Nachdem Neuzugang Zack Steffen am Vormittag zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz zu sehen war, gab er am Nachmittag sein Torwarttraining-Debüt. +++

+++ Und die Feldspieler? Nach einer Passform-Übung ging es wieder auf circa einem Viertel des Feldes zwischen zwei Teams zur Sache - wieder mit für beide Mannschaften anspielbare Akteure. +++

+++ Mehrere Zwischenfälle und Einsätze von Physiotherapeut Marcel Verstappen gab es abseits des Platzes. Erst war eine Fortuna-Anhängerin umgeknickt, dann wurde ein Kind gleich mehrfach von Bienen gestochen. Verstappen eilte direkt zur Hilfe und konnte die Erstversorgung übernehmen. +++

+++ Auf dem Rasen ging es mit Standardsituationen weiter. Erik Thommy und Jean Zimmer brachten Ball um Ball in die Mitte – dort wurde zuerst ohne Verteidiger eingelaufen, dann mit. Immer wieder gab es nach erfolgreichen Abschlüssen großen Applaus auf und neben dem Platz. +++

+++ Als Zaungast zeigte sich auch Adam Bodzek, der nach seiner im Hotel geleisteten Arbeit zum Platz geradelt kam. +++

+++ Zum Abschluss des Nachmittagstrainings mussten sich die Spieler noch einmal richtig quälen. In vier Gruppen mussten sie 600-Meter-Läufe absolvieren. Nach getaner Arbeit erhielten die Fortunen von den mitgereisten Anhängern Applaus. +++

Eindrücke aus dem Trainingslager liefern auch die F95-Social-Media-Känale. Auf Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat können Daheimgebliebene das Geschehen am Hochkönig hautnah mitverfolgen.

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice