08.12.2019 | 1. Mannschaft

Barkok nach vier Monaten wieder zurück

IM FOKUS: Mittelfeldspieler feiert Comeback nach langer Verletzungspause

Es war vermutlich der positivste Aspekt der 0:5-Niederlage in Dortmund: Mittelfeldspieler Aymen Barkok konnte nach langer Verletzungspause sein Comeback und sein Pflichtspieldebüt in dieser Saison feiern. Darüber konnte sich Fortunas Nummer acht dem Spielverlauf zum Trotz zumindest etwas freuen.

„Es hat sich gut angefühlt, wieder auf dem Platz zu stehen, auch wenn man bei einem 0:3-Rückstand natürlich nicht mehr allzu viel ausrichten kann“, sagte Barkok nach dem Auslaufen am Sonntag. Eine Schultereckgelenksprengung im letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt im August hatte den 21-Jährigen mehrere Monate außer Gefecht gesetzt – nun kann er wieder mitwirken. „Ich bin wieder komplett fit! Bei der U23 und im Testspiel gegen Meppen konnte ich schon drei Mal Spielpraxis über 90 Minuten sammeln. Mein Körper fühlt sich wieder gut an.“

Die Niederlage im Signal Iduna Park konnte aber auch Barkok nicht verhindern. „Gefühlt haben wir vier Mal das gleiche Gegentor kassiert und sind in überflüssige Konter gelaufen“, ärgerte sich Barkok. Das sollte seine Mannschaft allerdings nicht umwerfen: „Eine bittere Niederlage – aber weiter geht’s!“ Auch für Barkok persönlich. Der Mittelfeldmann hofft, bis zur Winterpause weiter Spielzeit zu sammeln. „Ich will jede Minute, die ich kriege, nutzen, um der Mannschaft zu helfen.“

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sonntag, 1. November 2020 um 01:58
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice