02.03.2020 | 1. Mannschaft

„Historische Chance“

TRAINER-SICHT: Uwe Rösler vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1.FC Saarbrücken

„Wir haben die historische Chance, ins Halbfinale zu kommen!“ Uwe Rösler ist sich der Bedeutung des DFB-Pokal-Spiels am Dienstagabend bewusst. Im Viertelfinale trifft seine Mannschaft am Dienstagabend um 18:30 Uhr auf den Regionalligisten 1.FC Saarbrücken.

Um diese Chance zu nutzen, will Rösler im Hermann-Neuberger-Stadion die Mannschaft aufstellen, „die uns die beste Chance auf das Weiterkommen bietet“. Das bedeutet einige Anpassungen nach dem 3:3 gegen Hertha BSC am Freitagabend: „Es wird drei Änderungen in der Startelf geben – Minimum.“ 

Stichwort Hertha: Seine Mannschaft sei nach der unglücklichen zweiten Halbzeit mittlerweile „zur Tagesordnung übergegangen. Am Samstag hatten wir noch mit der Partie zu kämpfen, aber am Sonntag ging es schon besser.“ Rösler will versuchen, das Positive aus dem Spiel zu ziehen: „So ein Ereignis kann eine Mannschaft auch zusammenschweißen!“

Der Fokus liegt ohnehin nicht mehr auf dem Spiel gegen den Hauptstadt-Club, sondern klar auf der Partie gegen den Underdog aus Saarbrücken. „Nur dieses Spiel zählt – und das wird nicht einfach“, kündigt Rösler an. „Wir haben ein gutes Bild von unserem Gegner. Uns erwartet eine körperlich große Mannschaft, die auf Konter setzt. Drei Profiteams schaltet man nicht einfach ohne Weiteres aus. Davor haben wir Respekt.“

Eine vor Pokalspielen gerne gestellte Frage an Trainer ist, ob ihre Mannschaft Elfmeterschießen einstudiert hat. „Nein, haben wir nicht“, verrät Rösler, „aber wir haben schon einen Überblick darüber, wer unsere Kandidaten sein könnten, sollte es soweit kommen.“ Allerspätestens vom Punkt aus wollen Rösler und sein Team die „historische Chance“ aufs Halbfinale des wichtigsten deutschen Pokalwettbewerbs nutzen.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Freitag, 4. Dezember 2020 um 19:31
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice