01.06.2022 | Jugend

U17 hat Pokalsieg vor Augen

Niederrheinpokalfinale am Freitagabend gegen RW Oberhausen

Am Freitag, 3. Juni, hat die U17 von Fortuna Düsseldorf die Chance auf einen Titel: Im Finale des Niederrheinpokals treffen die B-Junioren der Flingeraner auf den Niederrheinligisten Rot-Weiß Oberhausen. Anstoß des Endspiels in Oberhausen ist um 19:00 Uhr. Gespielt wird auf der Fritz-Collet-Sportanlage, Mellinghofer Straße 114, 46047 Oberhausen.

  • Foto: Christof Wolff

Für die U17 der Fortunen ist das Spiel die große Chance auf den krönenden Abschluss einer starken Spielzeit. Neben dem Erreichen der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft spielt die Mannschaft von Cheftrainer Jens Langeneke am Freitag als erste U17-Mannschaft der Fortuna seit 2015 wieder um den Titel im Niederrheinpokal. Vor sieben Jahren unterlag F95 Borussia Mönchengladbach mit 0:2.

Das Ticket für das diesjährige Finale löste Düsseldorf dank eines 3:2-Erfolgs bei Rot-Weiss Essen. Oberhausen, das die Saison auf Platz zwei der Niederrheinliga beendete, setzte sich im zweiten Halbfinale mit 3:0 gegen Fortunas Ligakonkurrenten Wuppertaler SV durch. Das letzte Pflichtspiel-Duell mit dem Nachwuchs von RWO liegt schon einige Jahre zurück: Im April 2016 trafen die Mannschaften letztmals in der B-Junioren Bundesliga West aufeinander.

U17-Trainer Jens Langeneke freut sich auf das Endspiel: „Nach dem verlorenen Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen Schalke 04 war es schon etwas schwierig, die Spannung bis zum Saisonende aufrechtzuerhalten. Trotzdem ist es uns gelungen, uns im Viertel- und Halbfinale gegen Ratingen und Essen souverän durchzusetzen und ins Finale einzuziehen. Jetzt ist die Spannung da und die Jungs wollen zum Ende dieser erfolgreichen Saison einen Pokal in die Höhe recken. Das wäre ein krönender Abschluss dieser Saison, denn der Niederrheinpokal ist alles andere als leicht zu gewinnen.“ 

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 26. June 2022 um 02:43
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice