11.01.2023 | Jugend

Danke, Bärbel Grumke!

Die „Waschfee“ des Nachwuchsleistungszentrums geht nach 43 Jahren in den Ruhestand

Mehr als vier Jahrzehnte war Bärbel Grumke für das Nachwuchsleistungszentrum von Fortuna Düsseldorf tätig. Die „Waschfee“, wie sie von Kolleginnen und Kollegen gerne genannt wurde, geht nach 43 Fortuna-Jahren in die wohlverdiente Rente. Bis zuletzt kümmerte sich Grumke unter anderem darum, dass alle Nachwuchskicker der Fortuna am NLZ stets mit sauberen Trikots und Trainingskleidung ausgestattet waren.

Die Fortuna war für Bärbel Grumke, deren Heimat Flingern ist, stets mehr als ein Arbeitgeber. Die gesamte Familie der „Waschfee“ ist eng mit den Rot-Weißen verbunden. 1980 fing Bärbel Grumke an, für die Fortuna zu arbeiten. In dem Jahr, in dem die Flingeraner ihren zweiten DFB-Pokalsieg der Vereinsgeschichte feierten – unter anderem mit Klaus Allofs, dem heutigen Vorstand Sport & Kommunikation, in der Startelf der Düsseldorfer. An diesem Mittwoch wurde Grumke im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks im NLZ offiziell verabschiedet. „Bärbel war insgesamt 43 Jahre für die Fortuna tätig – eine außergewöhnlich lange Zeit! Mit ihr verabschieden wir einen ganz besonderen Menschen und sind für ihren Einsatz über all die Jahre ausgesprochen dankbar“, sagte NLZ-Direktor Frank Schaefer im Rahmen der Verabschiedung.

2023 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 7. February 2023 um 20:12
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice