26.09.2011 | Jugend

U 19 verliert beim MSV Duisburg

Eine unnötige 1:2-Niederlage

Es gibt Spiele, da schlägt man sich als Mannschaft selbst. Solch eine Partie lieferte am Samstag die U 19 der Fortuna beim MSV Duisburg ab. In einem insgesamt sehr rassigen Fußballspiel wurden die Zebras durch Standardsituationen zum Tore schießen regelrecht eingeladen, während die Landeshauptstädter nur ein einziges Mal den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen wussten.

Dabei begann die Begegnung schon mehr als ungewohnt: Der MSV war grundsätzlich immer einen Schritt schneller und aggressiver in sämtlichen Aktionen, worauf sich ein Spiel auf ein Tor entwickelte. Wenn sich der Fortuna-Nachwuchs nicht mehr zu helfen wusste, gab es noch oben drein unnötige Foulspiele - ausgerechnet nicht selten vor dem eigenen Sechzehner. Eine dieser Aktionen führte dann in der 13. Minute auch zur verdienten Führung der Hausherren. Ein herrlich direkt verwandelter Freistoß aus knapp 20 Metern von Yannik Oenning brachte die Zebras in Front. Danach gab es mehrere Möglichkeiten für die Hausherren zu erhöhen, doch Keeper Philipp Sprenger hielt die Fortuna U 19 im Spiel.

Als dann in der 23. Minute die in schwarz agierenden Fortunen einen Freistoß vor dem Duisburger Strafraum zugesprochen bekamen, ahnte noch niemand, dass damit das komplette Spiel kippen würde. Denn der scharf geschossene Freistoß von Tom Nilgen wurde abgefälscht und landete im MSV-Tor. Dieser Schock saß so tief, dass die Ruhrstädter total den Faden verloren. Die Fortuna spielte nun souverän und erspielte sich ihrerseits mehrere Großchancen. Doch leider versagten die Nerven der Stürmer, so dass es nach abwechslungsreichen 45 Minuten mit 1:1 in die Kabine ging.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist leider schnell erzählt: Zu Beginn neutralisierten sich beide Teams. In der 59. Minute allerdings kam Georgios Efthimiou nach einer Ecke frei zum Kopfball und netzte zur wiederholten Führung der Gastgeber ein. Dieser Gegentreffer wirkte nach den zuvor guten Aktionen des Suker-Teams wie ein Tiefschlag. Nichts funktionierte mehr danach. Der komplette Spielfluss war dahin und der MSV brauchte das Spiel nur noch zu verwalten. Nur dem starken Philipp Sprenger war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel.
So schade es ist, dort die Punkte liegen gelassen zu haben, so sehr muss man anerkennen, dass der MSV Duisburg an diesem Tag einfach eine Spur cleverer war.

Fortuna Düsseldorf U 19
Sprenger - Hofrath, Nilgen, Rohde, Tulumovic - De Meo (68.Sahin), Basatli (70.Karpuz), Wahlfeldt, Walker(62.Tada) - Fejzullahu, Brisevac (78.Akca)

Tore
0:1 Oenning (13.), 1:1 Nilgen (23.), 1:2 Efthimiou (59.)

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 2. December 2021 um 15:55
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice