29.10.2012 | Jugend

Zwei Niederlagen gegen „Werkself“-Nachwuchs

U 19 und U 17 unterliegen Bayer 04 Leverkusen

Während die U 19 am heimischen Flinger Broich auf Bayer 04 Leverkusen traf, musste die U 17 ins knapp 50 Kilometer entfernte Leverkusen reisen. Doch bei beiden Teams hielt sich der Erfolg in Grenzen. Das Team von Trainer Sinisa Suker unterlag dem „Werkself“-Nachwuchs mit 0:2, die Elf von Coach Antonio Molina verlor auswärts mit 0:3.

Es war an diesem kalten, aber sonnigen Sonntagmorgen keine Werbung für den Jugend-Fußball, was alle 25 Akteure auf den Rasen zauberten. Der Gast aus Leverkusen siegte zwar verdient mit 2:0, konnte jedoch keineswegs überzeugen.

Viele Zuschauer, die es mit Fortunas U19 halten, rieben sich verwundert die Augen. Denn trotz drei Torhütern im Kader gab Mikhail Bolvin aus der U18 in der Bundesliga ein fehlerfreies Debüt. Mit einem gesperrten und zwei verletzten Keepern war das Torhüter-Kontingent der U19 komplett erschöpft. Dazu fehlten in der Verteidigung mit Tom Nilgen und Muhammed Karpuz weitere wichtige Leute.

Eine Unsicherheit in der Bayer-Abwehr hätte Vincenzo Lorefice fast mit einem Heber bestraft, doch der Ball landete auf dem Tornetz (11.). Danach gab es von beiden Mannschaften ein Fehlpass-Festival. Erst in der 27. Minute passierte mal wieder etwas: Ein Freistoß der Gäste segelte in den „Fünfer“ der Fortuna und wurde dort per Kopf nach innen gelegt, wo Jonas Meffert problemlos zum 0:1 einköpfen konnte. Mit der ersten wirklichen Chance gingen die Gäste in Führung.

Nach dem Wechsel merkte man den Rot-Weißen an, dass sie jetzt deutlich williger sind. Doch das nötige Glück fehlte: Sowohl ein Fernschuss von Kaan Akca, wie auch ein Kopfball von Robin Urban nach einer Ecke von Mergim Fejzullahu fanden nicht den Weg ins Ziel. Die Partie blieb jedoch weiterhin offen. In der 79 Minute allerdings kam ein langer Ball aus dem Mittelfeld auf den Bayer-Stürmer Sinan Bakis, der aus abseits-verdächtiger Position allein aufs Düsseldorfer Tor zulief und Bolvin keine Chance ließ. Das war gleichzeitig die Entscheidung für die Gäste, die noch eine weitere Großchance auf dem Fuß hatten, doch Bolvin konnte glänzend halten.

Fortuna: Bolvin - Fritsch, Urban, Goralski, Blotko – De Meo (39. Berzougui), Akca, Wahlfeldt, Bebou – Fejzullahu (85. Yagicibulut), Lorefice (63. Rüzgar).
Leverkusen: Schnitzler - Paqarada, Cacutalua, Perrey, Engelman - Luitz, Meffert, Wagener, Narey - Bakis, Jarecki.
Tore: 0:1 Meffert (27.), 0:2 Bakis (79.).

Mit 0:3 verlor die U 17 ihre Meisterschaftspartie gegen Bayer 04. Dabei waren die Rot-Weißen zumindest im ersten Durchgang das spielerisch bessere Team. Lediglich ein grober Abwehrfehler nach einem Eckball brachte die Leverkusener zu diesem Zeitpunkt überraschend in Führung (12.). Auf der anderen Seite hatte Burak Yildiz die größte Möglichkeit, um auszugleichen, doch sein Kopfball strich knapp über den Querbalken. Auch im zweiten Abschnitt agierten die Fortunen auf Augenhöhe, mussten aber im Endeffekt der höheren individuellen Klasse der Hausherren Tribut zollen. So sorgten Streit (60.) und Sitter (65.) für die Entscheidung. In der übernächsten Woche kommt es zum nächsten Nachbarschaftsduell, wenn Borussia Mönchengladbach kommt.

Fortuna: Matschnigg - Müller, Yildiz, Röber, Salau – Zündorf (75. Pala), Ucar, Nwafor, Srikanthan (53. Daff) – Krone (78. Kadesreuther), Weldert (53. Freitag).
Tore: 1:0 Pütz (12.), 2:0 Streit (60.), 3:0 Sitter (65.).

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 23. September 2021 um 16:50
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice