17.12.2012 | Jugend

Wieder nur eine Punkteteilung für Fortunas U 19

Bebou und Berzougui treffen beim 2:2 bei Fortuna Köln

Am letzten Spieltag vor der Winterpause gab es für Fortunas U19 wieder nur ein Remis. Bei der im Aufwind befindlichen Fortuna aus Köln reichte es nur zu einem 2:2. So ist die Truppe von Trainer Sinisa Suker seit dem 21. Oktober (8.Spieltag) weiter sieglos.

Dabei begannen die Düsseldorfer in ihren gelben Trikots sehr druckvoll und übernahmen von Beginn an das Kommando. In der 8. Minute ein Doppelpass zwischen Mergim Fejzullahu und Ihlas Bebou, doch der Schuss von Fejzullahu landet nur am Innenpfosten. Den Abpraller konnten die Kölner nicht richtig klären und Bebou vollstreckte eiskalt aus kurzer Distanz. Danach spielten die Fortunen wie im Rausch: Es lief ein Angriff nach dem anderen aufs gegnerische Tor. Nur wirkte man teilweise zu verspielt und wollte den Ball ins Tor tragen.
Den Gastgebern gelang in dieser Phase nicht viel. Vereinzelte Konter wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Doch in der 36. Minute wurde Tiziano Lo Lacono auf die Reise geschickt und ließ Keeper Robin Heller keine Chance. Somit stand es 1:1 und das Spiel bekam eine komplett andere Richtung. Nun waren es die Kölner, die dominierten. Doch auch für sie reichte es vor dem Wechsel nicht mehr zu einem weiteren Treffer.
Im zweiten Durchgang wurde es dann schnell hektisch. In der 55. Minute entschied Schiedsrichter Timo Wlodarczak nach einem eher harmlosen Rempler von Leander Goralski überraschend auf Strafstoß für die Gastgeber. Dieses Geschenk ließ sich Lo Lacono nicht entgehen und markierte seinen zweiten Treffer.
In der 75. Minute zog Bebou links in den Strafraum, flankte flach und scharf vors Tor, so dass Yassine Berzougui nur noch den Fuß hinhalten musste und zum Ausgleich einnetzte. Dieser Ausgleich fiel genauso überraschend wie in Halbzeit eins auf der anderen Seite. Doch nun konnten die Jungs von Trainer Suker den Schalter wieder umlegen und drängten auf den Siegtreffer. Chancen gab es genug, doch wieder scheiterte man reihenweise. So blieb es dann beim 2:2 und beide Teams nahmen einen Punkt mehr mit in die Winterpause.


Fortuna Köln: Wichmann - Stojanovic, Dubbert, Wendzel, Mbiyavanga (83. Tarik Haji Ali) – Er (90. Kuss), Aikar, Gencol, McCormick - Lo Lacono (90. Lohmann), Akgün (73. Börner).
Fortuna Düsseldorf: Heller - Fritsch, Nilgen (62. Piette), Goralski, Karpuz – Berzougui (90. Naciri), Akca, Urban, Blotko (58. Rüzgar) - Fejzullahu, Bebou.
Tore: 0:1 Bebou (8.), 1:1 Lo Lacono (36.), 2:1 Lo Lacono (55., Foulelfmeter), 2:2 Berzougui (75.).

 

U 17 besiegt den MSV Duisburg mit 4:1

Fortunas U 17 besiegte im Heimspiel den MSV Duisburg deutlich mit 4:1. Bereits zur Halbzeit führten die Fortunen mit 4:0. Dieses Zwischenergebnis erspielte sich das Team von Trainer Toni Molina durch konsequente Defensivarbeit und einer ebenso hervorragenden Chancenverwertung. Bereits in der 8. Spielminute erzielte Muhammet Ucar nach einem schönen Kurzpass von Christian Krone den ersten Treffer. Auch an den folgenden Toren durch Philipp Koronowski, Tom-Jeffrey Zündorf und Scott Weldert war Ucar maßgeblich beteiligt. „Ich habe den Jungs vor dem Spiel gesagt, wir haken die nicht glücklich verlaufende Hinrunde ab und starten einen Neuanfang“, freute sich Molina nach dem verdienten Sieg über das gelungene Vorhaben. Und weiter: „ Es ist wichtig für uns, dass wir mit einem Erfolg in die Winterpause gehen können und die Abstiegsplätze verlassen haben. Der Sieg war verdient. Die Rot-Weißen hatten durch ihre disziplinierte  Spielweise den technisch starken Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen. Für den MSV reichte es letztendlich nur noch zu einer Ergebnis-Korrektur durch einen Treffer in der letzten Spielminute. Am 10. Februar geht es mit dem Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen einem direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt weiter.

 

Fortuna: Matschnigg – Müller, Krüßmann, Röber, Salau – Zündorf, Koronowski - Weldert (52. Freitag), Ucar, Krone – Harouz (67. Sirikithan).
Tore: 1:0 Ucar (8.), 2:0 Koronowski (13.), 3:0 Zündorf (25.), 4:0 Weldert (40.), 4:1 Muanga (80.).

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sonntag, 5. Juli 2020 um 14:50
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice