05.08.2023 | 1. Mannschaft

„Stolz auf die Mannschaft“

MIXED ZONE: Die Stimmen zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli

Die Fortuna zeigte am Hamburger Millerntor ein richtig starkes Auswärtsspiel und belohnte sich zurecht mit einem Punktgewinn. Das sind die Stimmen der Trainer und Spieler nach der Partie.

Daniel Thioune, Cheftrainer: „Es war ein unterhaltsames Spiel, nur die Tore haben für die Zuschauer gefehlt. Wir wussten, dass es hier Stressfußball geben kann. Grundlegend haben wir es gegen den Ball sehr gut gemacht. Die ersten zehn Minuten waren wir super drin, aber im Laufe der ersten Halbzeit haben wir gemerkt, dass – wenn St. Pauli aufkommt – auch Torchancen entstehen. Wir hatten unsererseits aber auch immer wieder Phasen, in denen wir unsere PS auch auf die Straße bringen konnten. Auch in der zweiten Hälfte starten wir gut. Dann muss man aber die Möglichkeiten, die man hat, auch nutzen. Ich kann mit dem 0:0 leben, weil wir sehr diszipliniert verteidigt haben. Und wenn etwas durchkam, dann hatten wir heute einen im Kasten bei uns, der gezeigt hat, warum er zu den besten Torhütern der Liga gehört.“

Fabian Hürzeler, Trainer FC St. Pauli: „Wir haben uns oft gut durch das Zentrum kombiniert und waren immer wieder gefährlich in der gegnerischen Box. Leider haben wir uns nicht belohnt. In der zweiten Halbzeit sind wir nicht gut reingekommen, haben aber auch keine Hochkaräter zugelassen. Und dann hatte die Fortuna einen Torwart, der überragend gehalten hat. Das muss man einfach anerkennen. Wir müssen uns die Chancenverwertung und die einfachen Ballverluste vorwerfen, die wir uns so nicht erlauben dürfen. Ich kann mit dem Punkt nicht ganz so gut leben, bin mit der Leistung aber positiv gestimmt.“

Marcel Sobottka: „Es war eine intensive Partie von beiden Seiten. Es ging hoch und runter und war sicherlich kein 0:0-Spiel. St. Pauli hatte drei, vier Hochkaräter, aber Flo war heute in Höchstform. Ohne ihn wäre es sicher schwieriger geworden. Wir hatten vorne auch unsere Möglichkeiten. Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit zu schnell die Bälle verloren. Am Ende muss man mit dem Punkt zufrieden sein, weil St. Pauli schon die besseren Chancen hatte. Wir haben dann am Ende nicht den Lucky Punch setzen können.“

Andre Hoffmann: „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Wir sind in der Vorbereitung enger zusammengerückt. Nach den ersten zwei Spielen gegen zwei Top-Teams können wir von einem guten Start sprechen. Traditionell ist es auf St. Pauli eines der schwersten Auswärtsspiele, die man haben kann. Man hat gesehen, dass sie enorme Qualität haben. Wir haben eine erwachsene Leistung gezeigt und hatten einen unfassbaren Torwart – den muss man heute einfach herausheben. Aber so einen braucht man auch, um hier zu punkten. Unter dem Strich bin ich mit dem Punkt zufrieden. Spielen wir die eine oder andere Situation sauberer aus, hätten wir auch selbst ein Tor schießen können. In Sachen Intensität und Bereitschaft zum Verteidigen ist das die Messlatte, an der wir uns orientieren müssen.“

Florian Kastenmeier: „Ich will mehr Verantwortung auf und neben dem Platz übernehmen und ich glaube, das gelingt mir gerade ganz gut. Was die Jungs vor mir wieder abgeliefert haben – Hut ab! Ich will Shinta herausheben, der zahlreiche Ballgewinne im Mittelfeld hatte, aber auch die Viererkette. Das war sehr stark. Es ist nicht einfach hier auf St. Pauli bei der Atmosphäre. Alle Jungs waren durch die Bank hinweg sehr gut. Wir gucken von Spiel zu Spiel, das tut uns sehr gut. Es war ein guter Saisonstart, absolut.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 15. July 2024 um 06:58
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice