18.04.2024 | 1. Mannschaft

„Müssen komplett an unser Limit gehen“

Daniel Thioune vor #F95SGF

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel der Fortuna gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 13:00 Uhr) hat sich Cheftrainer Daniel Thioune den Fragen der Journalisten gestellt. Wir haben seine wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Daniel Thioune über … 

… das Personal: „Wir müssen neben dem gelbgesperrten Christos Tzolis auch auf Ao Tanaka verzichten – wobei Ao ab der kommenden Woche wieder vollständig ins Training einsteigen wird. Alle anderen Spieler stehen uns zur Verfügung. Dazu zählt auch Andre Hoffmann, der nach muskulären Problemen komplett wiederhergestellt ist.“ 

… die Trainingswoche mit nahezu voller Kapelle: „Die Jungs treiben sich gegenseitig an, der Konkurrenzkampf ist gut. Wir hatten eine gute Trainingswoche. Das ist auch wichtig im Hinblick auf das, was uns am Wochenende erwartet. Von der Intensität und der Qualität ist es ein Schritt nach vorne, wenn man fast alle Spieler zur Verfügung hat, die dem Profikader angehören.“ 

… den Fokus seiner Mannschaft: „Ich nehme meine Mannschaft immer als sehr fokussiert wahr. Es ist einerseits eine Stabilität aufgrund der vergangenen Wochen entstanden. Andererseits gibt es Spieler, die derzeit unzufrieden mit ihrer Rolle sind. Jordy de Wijs hat beispielsweise eine richtig, richtig gute Hinrunde gespielt und findet in der Form momentan nur in wenigen Minuten auf dem Platz statt. Dieser Umstand hilft uns aber und sorgt für eine gewisse Dynamik. Sein Fokus liegt komplett auf dem Platz und in seiner Rolle fürs Team. Insgesamt wollen sich viele Jungs wieder anbieten und den nächsten Schritt gehen. Den Eindruck hatte ich aber auch, als der Kader phasenweise dezimiert war. Da war wirklich jeder am Limit und das zeichnet uns aus. Es spricht für die Gruppe, sich weder von inneren noch von äußeren Einflüssen aus der Ruhe bringen zu lassen.“ 

… die SpVgg Greuther Fürth: „Die Mannschaft trägt die Handschrift ihres Trainers Alexander Zorniger. Sie agieren mit maximaler Intensität und Energie auf dem Platz. Ihre Idee mit Ball ist klar. Wir sind gespannt auf das Duell am Samstag. Branimir Hrgota wird ihnen fehlen. Er ist in Fürth ein maßgeblicher Faktor – ähnlich wie Christos Tzolis bei uns. Deshalb erwarten wir eine andere Struktur als sonst.“ 

… die Herangehensweise: „Wir müssen wieder komplett an unser Limit gehen, die Qualität des Gegners eingrenzen und aufpassen, dass sie nicht so häufig vor unserem Tor auftauchen. Die vergangenen Spiele haben wir in der Defensive und als gesamte Mannschaft gewonnen. Es ist wichtig, dass wir auch am Samstag wieder bereit sind, alle gemeinsam zu verteidigen.“ 

... die Bedeutung der Fans: „Ich denke, die Erwartung der Zuschauer ist immer dahingehend gerichtet, dass sie eine Mannschaft sehen will, die sich für ihre Farben zerreißt und jederzeit in der Lage ist, ein Spiel zu gewinnen. Meine Mannschaft tut genau das seit Monaten. Für uns ist es wichtig, dass wir wieder diese Haltung auf den Platz bringen – auch um dem Gegner zu zeigen, dass wir da sind. Ich bin überzeugt, dass unsere Fans uns dabei mit ihrer Unterstützung wieder helfen werden.“ 

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 27. May 2024 um 17:12
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice