16.01.2003 | 1. Mannschaft

Colakli: Gute Stimmung und keine Verletzten

Gute Stimmung im Trainingslager Colakli (ausgesprochen: Scholakle) im Süden der Türkei. Nach dem "Bergfest" am Dienstag und jeweils drei Trainingseinheiten pro Tag gab Trainer Slavko Petrovic den Spielern nach dem gestrigen Testspiel gegen den ukrainischen Erstligisten FC Metalist Harkov (0:1) ab 13.00 Uhr trainingsfrei.

Bei einem gemeinsamen Ausflug nach Antalya und dem Besuch des dortigen Volksmarktes nahm die Mannschaft bei folkloristischer Musik ein gemeinsames Abendessen ein, zu dem Vorstandssprecher Karl-Heinz Meyer eingeladen hatte. Nach der Rückkehr ins Hotel hob der Trainer den üblichen Zapfenstreich von 23.00 Uhr auf - zwar saßen einige Spieler noch eine Weile in der Hotellobby, doch waren den meisten Kickern die Strapazen der vergangenen Tage anzumerken, so dass sich die Reihen rasch lichteten. Viele werden sicherlich auch im Hinterkopf gehabt haben, dass der oberste Übungsleiter ungeachtet dessen für 08.00 Uhr zum allmorgentlichen Strandlauf geladen hatte.


 


Der heutige Trainingstag verlief ruhig, wobei auch der mit gereisten Fangemeinde auffällt, dass sich alle Akteure sehr stark engagieren und somit für den Stammkader empfehlen wollen. Davon konnte sich auch der neue Teammanager, Thomas Allofs, überzeugen, der bestätigte: "Der Einsatz der Spieler stimmt. Ich habe viele positive Ansätze gesehen, die mich zuversichtlich stimmen, dass die Mannschaft nach der Winterpause sehr konzentriert auf Punktejagd gehen wird." Auch wenn Slavko Petrovic besonders bei den Übungseinheiten von Standardsituationen mitunter die Stimme unüberhörbar erhöht, zeigt er sich bislang insgesamt zufrieden: "Unser Aufenthalt in dieser Umgebung ermöglicht mir, die Spieler noch etwas genauer zu beobachten und auf individuelle Fehler sehr kurzfristig einzugehen. Und ich bin sehr froh, dass wir weiterhin keine Verletzungsausfälle zu beklagen haben." Dies liegt sicherlich auch an den milden Temperaturen, die derzeit an der türkischen Riviera vorherrschen, die der Muskulatur der Kicker sehr entgegen kommt. Vorstandssprecher Karl-Heinz Meyer: "Wir sehen dieses Trainingslager auch als Vorbereitung für die nächste Saison, weil sich bereits jetzt die Phase der Personalentscheidungen für die neue Saison abzeichnet." Bekanntlich will der Vorstand in diesem Punkt bis Ende März Klarheit schaffen. Auch Meyer ist sehr angetan von den optimalen Bedingungen: "Wir können sehr froh sein, dass Sponsoren uns diese Reise ermöglicht haben. Schön finde ich jedoch auch, dass die Spieler diese Form der Saisonvorbereitung so zu schätzen wissen."

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice