01.05.2003 | 1. Mannschaft

Fortuna verpasst den Einzug in die Hauptrunde

SSVg Velbert - Fortuna Düsseldorf 1:0
 
Aus, vorbei! Der Traum vom Einzug in die DFB-Pokal Hauptrunde ist ausgeträumt. Fortuna Düsseldorf scheitert am SSVg Velbert ebenso knapp wie unglücklich mit 0:1.

Die Partie begann mit fünfundvierzig Minuten Verspätung. Da der Gästeblock und der schmale Zugang nicht für die große Anzahl Düsseldorfer Fans ausreichte, wichen viele auf eine ungesicherte Wiese hinter dem Tor aus. So wartete man zunächst auf mehrere Hundertschaften der Polizei, die diesen Bereich absichern sollten, bevor das brisante Finale beginnen konnte.


Personell gab es einige Veränderungen bei der Fortuna: Frank Mayer konnte trotz seiner Achillessehnenprobleme auflaufen und auch Axel Bellinghausen meldete sich pünklich zum Spiel des Jahres zurück. Für eine weitere Überraschung sorgte Trainer Petrovic, der Chylla auf die Bank setzte und Böcker auf den Liberoposten zurückzog. Dieser Kniff zeigte durchaus Wirkung, die Gäste zeigten sich hinten sicher und ließen kaum Chancen zu. Böcker organisierte zudem häufig den Spielaufbau, im ersten Abschnitt oftmals über den agilen Bellinghausen. Schon nach vier Minuten hat dieser seine erste Gelegenheit, trifft aber von schräg links nur das Außennetz. Zehn Minuten später ist es wieder der Blondschopf, der den Ball nach innen bringt, doch Tytarchuk trifft per Kopf nur die Latte. Mehrere Platzregen sorgten in der Folge dafür, dass der Rasen glatt und seifig wurde, das sorgte für viele Fehlpässe auf beiden Seiten, in der eher kampfbetonten Partie. Nach einer knappen halben Stunde ist es erneut Bellinghausen, der mit einer Ecke eine Großchance einleitet, doch Frank Schön verpasst per Kopf das Velberter Tor knapp. Von den beiden Ex-Fortuna-Stürmern Gensler und Lesniak war bis dahin wenig zu sehen, Lesniak musste dann auch nach dreißig Minuten verletzt den Platz verlassen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel kam Andi Gensler zur ersten und größten Tormöglichkeit für die Gastgeber, der Ball ging jedoch über das Tor von Keeper Petrick.


 


Spielerisch wurde die Partie auch in der zweiten Hälfte nicht besser, Fortuna blieb aber führend - zumindest nach Torchancen. Aber wie es dann so ist: 54.Minute - Freistoß von der rechten Seite, Fortuna’s Abwehr schläft kollektiv und Andreas Gensler rutscht in den Ball - 1:0. Die Düsseldorfer steckten nicht auf. Nur eine Minute später ist es Frank Mayer, der aus nächster Nähe den Ball nicht über die Torlinie der Velberter drücken kann. Angetrieben vom Großteil der über 6.000 Zuschauer wirft sich die Fortuna nach vorne, doch der Ball will, wie schon vor zwei Wochen, nicht in das gegnerische Tor. Am Ende verlieren die rot-weißen erneut sehr unglücklich und verpassen damit den Einzug in die DFB-Pokal Hauptrunde, der auch gute Einnahmen versprochen hätte.


 


Fortuna: Petrick - Böcker - Sesterhenn, Schön - Fregene, Niestroj, Bellinghausen, Eyüboglu, Retterath (70.Kizilaslan) - Tytarchuk (82.Tauer), Mayer


Trainer: Petrovic


Velbert: Grefen - Margref - Schwiderowski, Bestler - Winterbach (77.Deja), Badur, Reucher, Weiß, Siebert - Lesniak (30.Rothholz), A.Gensler (84.T.Gensler)


Trainer: Lesniak


Tore: 1:0 A. Gensler (54.)


Gelb: Siebert - Sesterhenn


Zuschauer: 6.258 (ausverkauft)

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 28. October 2021 um 02:06
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice