15.07.2015 | 1. Mannschaft

Ipswich Town zu Gast bei Freunden

Wichtige Hinweise zum Spiel zwischen der Fortuna und dem ITFC

Auf den Rängen wird es zwischen den Fans der Fortuna und des Ipswich Town Football Club am Freitagabend sehr freundschaftlich zugehen. Auf dem Rasen ist dies nicht zu erwarten, schließlich steht für die Rot-Weißen die Generalprobe auf dem Programm. Ab 18:30 Uhr wird Cheftrainer Frank Kramer den Ernstfall proben, schließlich geht es nur neun Tage später um die ersten Liga-Punkte, wenn die schwierige Auftakt-Aufgabe bei Union Berlin ansteht.

Schon jetzt ist klar: Der Gegner wird ein echter Prüfstein sein. Der Ipswich Town Football spielt seit 2002 durchgehend im Championship, der zweiten englischen Liga. In der vergangenen Saison wäre den „Tractor Boys“ beinahe der große Coup und damit die Rückkehr in die Premier League gelungen. Nach der regulären Saison war der ITFC auf dem sechsten Platz gelandet und konnte sich somit für die Playoffs zur höchsten englischen Spielklasse qualifizieren. Gegen den späteren Aufsteiger Norwich City spielte Ipswich an der heimischen Portman Road 1:1, im Rückspiel unterlagen die „Blues“ mit 1:3.

Daher wird es in der anstehenden Saison einen neuen Anlauf geben, um den Traum von der Rückkehr in die Premier League wahr werden zu lassen. Daran wird auch Trainer Mick McCarthy feilen. Der 56-Jährige, der in seiner aktiven Laufbahn u.a. für Manchester City, Celtic Glasgow und Olympique Lyon spielte, ist ein erfahrener Coach. Sechs Jahre lang betreute er die irische Nationalmannschaft, führte sie dabei zur WM 2002 in Japan und Südkorea. Außerdem trainierte er den AFC Sunderland und führte 2009 die Wolverhampton Wanderers in die Premier League, wo er das Team bis 2012 hielt. Im Februar 2012 musste er nach einer schlechten Serie den Hut nehmen. Genau neun Monate später übernahm er den Ipswich Town Football Club.

Auch für McCarthy und sein Team ist die Partie im Paul-Janes-Stadion alles andere als bedeutungslos. Denn die Engländer starten am 8. August mit einem Auswärtsspiel beim FC Brentford in die neue Spielzeit. Nach einem Trainingslager in Irland steht für die „Tractor Boys“ nun die Reise nach Deutschland auf dem Vorbereitungsplan. Die Partie gegen die Fortuna ist die zweite, am vergangenen Samstag gab es einen 6:0-Erfolg gegen Shelbourne.

Wichtige Hinweise zum Spiel gegen den Ipswich Town Football Club

In dieser Woche hat die Stadt Düsseldorf der Fortuna schriftlich mitgeteilt, dass die Nordtribüne des Paul-Janes-Stadions aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt ist. Die Betonstufen seien aus nicht geklärten Gründen in Bewegung geraten. Bereits gekaufte Tickets für die Nordtribüne behalten ihre Gültigkeit – diese Zuschauer werden auf der Osttribüne einen Platz finden.

Aufgrund der Sperrung der Nordtribüne verringert sich das Fassungsvermögen des Paul-Janes-Stadions auf 5.700 Besucher. Bislang wurden im Vorverkauf über 4.000 Karten abgesetzt. Während über den Online-Ticketshop ab sofort keine Tickets mehr buchbar sind, können nach wie vor in den Fortuna-Fanshops am Toni-Turek-Haus und am Burgplatz Karten erworben werden.

Für die anschließende Fanparty (Einlass ab 20:00 Uhr) sind über 1.100 Tickets verkauft worden. Neben dem gesamten Fortuna-Kader hat sich nun auch das Team vom Ipswich Town Football Club für den Abend im Stahlwerk angesagt. Das wird auch die 500 englischen Fans freuen, die sich bereits eine Eintrittskarte für die Party gesichert haben.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Dienstag, 22. September 2020 um 16:51
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice