06.10.2015 | Verein

„Werde alles unternehmen, um den Verein in ruhiges Fahrwasser zu bringen“

Kommissarischer Vorstandsvorsitzender Paul Jäger zur aktuellen Situation

Nachdem sich der Aufsichtsrat der Fortuna und Dirk Kall darauf verständigt haben, dessen Vorstandstätigkeit zu beenden, wurde Finanzvorstand Paul Jäger für die Übergangszeit, bis ein neuer Vorstandsvorsitzender gefunden ist, kommissarisch mit der Führung der Geschäfte betreut. Nun richtet sich Paul Jäger mit einem Statement an die Partner und Anhänger der Rot-Weißen:

Liebe Fortunen,

wir alle haben gemeinsam in den letzten Jahren eine ganze Menge geschaffen, der Verein hat eine insgesamt tolle Entwicklung gemacht. Und das alles steht jetzt auf dem Spiel und deshalb werde ich in meiner Funktion als Interimsvorsitzender alles in meinen Kräften Stehende unternehmen, um den Verein in sämtlichen Bereichen wieder in ein ruhiges Fahrwasser zu führen. Ich würde mir wünschen, dass mir dies gelingt, aber dazu benötige ich die Unterstützung aller Mitglieder, Fans, Gremien. Und am besten auch eine erfolgreiche Mannschaft!

Ich will Ihnen und Euch auf diesem Wege auch noch dieses mitteilen: Ich werde auch zukünftig nicht „everbodys darling“ sein, weder bei Fans noch Mitgliedern noch Gremien noch DFB noch DFL, ich tue das, was ich im Sinne des Vereins für richtig erachte, und zwar nach bestem Wissen und Gewissen. Dabei bin ich allerdings nicht beratungsresistent, sondern kann auch zuhören und Infos Dritter in meine Entscheidungen einfließen lassen. Und emotional im Sinne von lebendig und temperamentvoll bleibe ich auch, kurz, ich bleibe Paul Jäger und damit authentisch. Bis zur JHV verbleibt,

Ihr Paul Jäger

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice