22.07.2016 | Verein

Herzlichen Glückwunsch Uwe Fuchs

Fortunas früherer Spieler und Trainer feiert seinen 50. Geburtstag

Zur Saison 1989/90 wechselte der junge Angreifer vom SC Fortuna Köln nach Düsseldorf. In seiner Premierensaison gelangen ihm in 25 Spielen sieben Tore. Nach nur einem Jahr kehrte er der Landeshauptstadt den Rücken und ging zum 1. FC Köln. Später kam er als Trainer zurück. Doch sein Engagement im Frühjahr 2001 dauerte nur wenige Monate an. Am heutigen Samstag feiert er seinen 50. Geburtstag.

Uwe Fuchs stammt aus einer Fußballer-Familie. Sein Vater Fritz Fuchs und sein leider viel zu früh verstorbener Onkel Werner Fuchs (1999) waren selber als Spieler und Trainer aktiv. Uwe Fuchs erwies sich während seiner Spielerkarriere als Wandervogel, wobei seine Laufbahn von vielen Verletzungen beeinträchtigt wurde.
Bevor er von der Kölner Fortuna an den Flinger Broich wechselte, war er bereits für den FC Homburg und die Stuttgarter Kickers aktiv. Nach seinem zweiten Engagement in der Domstadt heuerte er beim 1. FC Kaiserslautern an, bevor es ihn noch einmal in die Kölner Südstadt zur Fortuna zog.
Seinen vielleicht größten Erfolg sollte er später in Großbritannien feiern. Dem FC Middlesbrough verhalf er 1995 mit seinen Toren zum Aufstieg in die Premier League. Seitdem ist er für die „Boro“-Fans ein Held und wurde von ihnen zum Lieblingsspieler gewählt. Nach einem kurzen Intermezzo beim FC Millwall war von 1996-98 Arminia Bielefeld seine letzte Bundesligastation. Im Alter von 32 Jahren beendete er seine Spielerlaufbahn.
Aus den Fußballschuhen auf sehr wacklige Trainerstühle
Am 24. Januar 2001 trat er seinen ersten Posten als Cheftrainer an und übernahm die sportlich angeschlagene Fortuna in der Regionalliga Nord auf dem vorletzten Tabellenplatz. Kurz zuvor war bei den Rot-Weißen Chefcoach Aleksandar Ristic beurlaubt worden. Fuchs war dagegen für den F95-Sponsor „Sportwelt“ tätig gewesen. Doch bereits am 8. April folgte für ihn nach nur wenigen Siegen und vor allem nach einer peinlichen Vorstellung bei der vorherigen 0:1-Niederlage beim Lüneburger SK das Aus - nach nur 74 Tagen Amtszeit.
Einige Jahre später übernahm er am 6. Januar 2005 das Traineramt beim Wuppertaler SV Borussia (Regionalliga Nord). Mit dem Verein erreichte er in der Saison 2004/2005 den fünften Tabellenplatz, in der folgenden Saison den achten Platz. Am 22. April 2007 wurde Fuchs trotz nur drei Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz beurlaubt.
Im Oktober 2007 coachte Fuchs den VfB Lübeck - bis zum 1. Juli 2008.
Ende 2008 übernahm er zum zweiten Mal das Traineramt in Wuppertal, der in der zu Saisonbeginn neu gegründeten 3. Liga spielte. Am 2. April 2010 wurde er mit sofortiger Wirkung freigestellt.
Am 31. Mai 2011 wurde Fuchs als Trainer des Drittligisten VfL Osnabrück vorgestellt. Ein halbes Jahr später wurde er von seinen Aufgaben entbunden. Mittlerweile ist der Ex-Profi als Spielerberater tätig.

Heute feiert Uwe Fuchs seinen 50. Geburtstag. Dazu gratuliert der Verein Fortuna Düsseldorf recht herzlich und wünscht alles Gute für die Zukunft!

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice