28.07.2017 | 1. Mannschaft

Gökhan Gül mit Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet

Große Ehre für Fortunas Innenverteidiger

Fortunas Innenverteidiger Gökhan Gül darf sich über die begehrteste Auszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball freuen. Der Abwehrspieler wurde im U19-Bereich mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze ausgezeichnet. Gül bekommt die Medaille am 4. September in Stuttgart verliehen.

Fortunas Innenverteidiger Gökhan Gül wird diese Ehre nun ebenfalls zuteil. Der Abwehrspieler erhält im U19-Bereich die Fritz-Walter-Medaille in Bronze. Der 19-Jährige kam 45 Mal für deutsche U-Nationalmannschaften zum Einsatz, erzielte dabei neun Tore und war kürzlich Kapitän der U19-Nationalelf bei der Europameisterschaft in Georgien. Gül wechselte im vergangenen Winter vom VfL Bochum in die Landeshauptstadt und kam bislang in einem Spiel für die Profis sowie in neun Partien für die U23 zum Einsatz. Die Fritz-Walter-Medaillen werden am 4. September in Stuttgart am Nachmittag des WM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Norwegen verliehen. Neben Gül werden im U19-Bereich auch der Kölner Salih Özcan in Gold sowie der Frankfurter Aymen Barkok in Silber ausgezeichnet.

Mit der Einführung der Fritz-Walter-Medaille hat der DFB seinem Ehrenspielführer ein Denkmal gesetzt. Der Kapitän der Weltmeister von 1954 wird bis zur heutigen Generation wegen seiner sportlichen Leistung und seiner charakterlichen Eigenschaften mit höchster Anerkennung angesehen. Seit 2004 wird die Medaille an die Nachwuchsspieler des Jahres verliehen, seit 2009 in Kooperation mit der Fritz-Walter-Stiftung. In den letzten Jahren wurden zahlreiche große Stars mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet, darunter unter anderem die Weltmeister Toni Kroos und Mario Götze. „Die Fritz-Walter-Medaille hat sich als bedeutendste Auszeichnung im Nachwuchsbereich etabliert“, betont auch DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice