© 2015 | Düsseldorfer Turn- und Sportverein 1895 e.V.  

07.08.2017 | 1. Mannschaft

Fortunas 50-Tore-Mann

Rouwen Hennings mit seinem Jubiläums-Treffer im Unterhaus

Zum psychologisch bestmöglichen Zeitpunkt: Kurz vor der Halbzeitpause brachte Rouwen Hennings die Fortuna am Sonntag in Aue in Führung. Eine Freistoßflanke von Kaan Ayhan verwertete der Mittelstürmer eiskalt zum 1:0 und brachte die Rot-Weißen so auf die Siegerstraße. Eine runde Sache für den Neuzugang vom FC Burnley, schließlich war es sein Jubiläums-Tor – 50 Tore in der 2. Bundesliga hat Hennings nun auf dem Konto.

27 Tore für den KSC, elf Treffer für St. Pauli, zwei Tore für den VfL Osnabrück und nun schon zehn für die Fortuna – die Torausbeute von Rouwen Hennings in der 2. Bundesliga kann sich sehen lassen. Nur ein anderer aktueller Zweitliga-Spieler hat die 50-Tore-Marke bereits geknackt: Arminia Bielefelds Christopher Nöthe hat 53 Treffer auf seinem Konto, nach Hennings mit 50 Toren kommt Eintracht Braunschweigs Domi Kumbela mit 43 Treffern. Schraubt Hennings sein Torekonto vier weitere Male hoch würde er folglich am aktuell verletzten Nöthe vorbeiziehen und der torgefährlichste aktuelle Zweitligaspieler werden.

Nach der Partie in Aue rückte Hennings sein Jubiläum aber nicht allzu sehr in den Fokus, konzentrierte sich lieber auf den wichtigen Auswärtssieg. „Ich freue mich über mein Tor, aber noch mehr über die drei Punkte“, stellte der 29-Jährige klar. Mit dem Auftreten seiner Mannschaft war Hennings zum Teil zufrieden: „Wir wollten nach der Pause nachlegen. Das ist uns mit einem tollen Konter gelungen“, lobte er, meinte aber auch: „Danach haben wir noch einige Chancen zugelassen. Da können wir uns besser anstellen. Insgesamt war es aber ein verdienter Sieg!“