03.07.2018 | 1. Mannschaft

Fortuna legt im Westerwald los

F95 am Wiesensee: Tag eins

Die Vorbereitung auf die Bundesliga ist eingeläutet! Am Dienstagmittag hat die Fortuna ihre Zelte im ersten Trainingslager aufgeschlagen. Die Mannschaft von Cheftrainer Friedhelm Funkel ist am Wiesensee angekommen und hat am Nachmittag das erste Mal den Trainingsplatz betreten.

+++ Schon vor der Abfahrt an den Wiesensee kam die Mannschaft um Kapitän Oliver Fink ins Schwitzen. In der Düsseldorfer Heimat bat Chefcoach Friedhelm Funkel zu Steigerungsläufen – eine Stunde lang schufteten die Fortunen. Anschließend ging es erst unter die Dusche und danach in den Mannschaftsbus. +++

+++ 24 Feldspieler und vier Torhüter sind mit der Fortuna an den Wiesensee gereist. Die verletzten Tim Wiesner und Kianz Froese blieben in der Heimat. Dafür sind die U23-Keeper Jannick Theißen und Maduka Okoye mit von der Partie. +++

+++ Pünktlich zum Mittagessen kamen die Rot-Weißen im Westerwald an. Empfangen wurden sie mit einem großen Banner am Balkon des Hotels: „Willkommen in der ersten Liga“ hieß es in großen Lettern. Auch der Empfang der Hotel-Mitarbeiter war – wie gewohnt – ausgesprochen herzlich. +++

+++ Nachdem sich die Fortunen bei einem gemeinsamen Mittagessen gestärkt hatten, bezogen sie ihre Zimmer. Dort konnten sich Adam Bodzek und Co. ein wenig ausruhen – ehe es am Nachmittag noch einmal zur Sache ging: Um 17:30 Uhr wurden die rot-weißen Kicker zur ersten Trainingseinheit am Wiesensee auf dem Rasen erwartet. +++

+++ Robin Bormuth betrat am Nachmittag als erstes den nahegelegenen Trainingsplatz. Während bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland Schweden und die Schweiz um den Einzug ins Viertelfinale kämpften, absolvierte der Bundesligist seine erste Übungsseinheit im Westerwald. +++

+++ Trotz noch immer fast 30 Grad verzichteten die Fortunen naturgemäß nicht auf das Aufwärmprogramm. Nach einigen Laufrunden und der Mobilisierung ging es an die Bälle, die in dieser Saison das Bundesliga-Logo zieren. Ballgewöhnung und unterschiedliche Passformen folgten. +++

+++ Immer wieder rief Chefcoach Friedhelm Funkel seine Schützlinge zusammen und machte deutlich, was er von ihnen erwartet und worauf es in der kommenden Saison ankommen wird: „Wir müssen schnell sein! Und wir müssen schnelle gute Lösungen finden!“ +++

+++ Den Aufforderungen des Trainers konnten Neuzugang Alfredo Morales und seine Kollegen beim folgenden zehn gegen zehn plus vier freie Mitspieler gleich unter Beweis stellen, was sie auch taten und dafür Lob von Funkel bekamen. +++

+++ Beim anschließenden acht gegen acht wurde die Schlagzahl dann noch einmal erhöht. Als Mini-Turnier ausgetragen ging es immer wieder hin und her, nach Ballgewinnen wurde schnell umgeschaltet und in die Spitze gespielt. Viele Treffer bekamen die Trainingskiebitze allerdings nicht zu sehen, was allerdings vor allem an den starken Paraden der Schlussmänner lag. Das Team, das gerade nicht auf dem Feld stand, arbeitete mit Robin Sanders auf dem benachbarten Tenniscourt im athletischen Bereich. +++

+++ Nicht ganz zwei Stunden dauerte das erste Training am Wiesensee. Zum Abschluss stiegen die entkräfteten Flingeraner noch in die bereitgestellten Eistonnen, ehe später das gemeinsame Abendessen auf dem Programm stand. Für Mittwoch hat das F95-Trainerteam drei Übungseinheiten geplant. Los geht es um 7:30 Uhr mit einem Lauf. Um 10:30 Uhr trifft man sich dann wieder auf dem Rasen. +++

+++ Eindrücke aus dem Westerwald gibt es auf Fortunas Social-Media-Kanälen – auf Facebook, Twitter, Instagram und unter F95Snaps auf Snapchat. +++

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice