20.09.2018 | 1. Mannschaft

Herzlichen Glückwunsch Norbert Meier!

Fortunas ehemaliger Trainer feiert seinen 60. Geburtstag

Sechseinhalb Jahre war Norbert Meier Chefcoach bei der Fortuna. In diesem Zeitraum feierte er große Erfolge wie den Zweitliga-Aufstieg 2009 sowie drei Jahre später die Rückkehr in die Bundesliga. Bis dato ist er der Trainer mit der längsten Amtszeit in Folge bei den Rot-Weißen. Am heutigen Donnerstag feiert Norbert Meier seinen 60. Geburtstag.

Am 1. Januar 2008 trat Meier offiziell sein Traineramt an - und damit die Nachfolge des im November 2007 entlassenen Uwe Weidemann sowie von Interimstrainer Wolf Werner. Sein Liga-Debüt feierte er am 16. Februar 2008 mit einem 2:0-Heimsieg gegen den Wuppertaler SV. Es folgte in jener Spielzeit ein dritter Platz im Abschlussklassement, der (noch) nicht zum Aufstieg reichen sollte. Dies wurde bekanntlich im Jahr darauf nachgeholt, als ein zweiter Platz 2009 den Aufstieg in die 2. Liga bescherte. Über 50.000 Zuschauer in der Arena stellten einen bis heute bestehenden Drittliga-Rekord auf.

Es folgten zweimal vordere Platzierungen - bis zum Frühjahr 2012 und der Relegation gegen Hertha BSC. Der Ausgang ist bekannt. Die Fortuna war wieder da - und zwar erstklassig! Und Norbert Meier bekannte bei seiner Rückkehr ins Fußball-Oberhaus lakonisch: „Ich war ja nie weg!“ Gemeinsam mit dem bereits verstorbenen Manager Wolf Werner wurde er 2012 zum „Düsseldorfer des Jahres“ im Bereich Sport gewählt.

„Wie eine brünftige Hirschkuh…!“

Ohnehin war der gebürtige Norddeutsche stets für seinen mitunter trockenen Humor, manchmal aber auch seine etwas launige und schwer zugängliche Art bis hin zur gehörigen Portion Selbstironie bekannt. Dies hatte er im November 2011 nach einem Last-Minute-Sieg gegen Dynamo Dresden (2:1) demonstriert, als er nach Abpfiff mit Anlauf über den halben Platz nach einem Absprung wie von der Skischanze auf dem Gipfel einer Spielertraube landete. Sein Kommentar: „Ich bin gelaufen wie eine brünftige Hirschkuh, erst wieder zu Verstand gekommen, als ich draußen neben Aleks Spengler stand.“

Die längste Amtszeit als Fortuna-Trainer

Am 21. Oktober 2012 konnte Meier im Amt des Cheftrainers Vereinslegende Heinz Lucas überholen. Er wies somit die längste ununterbrochene Amtszeit bei der Fortuna auf. Er saß zu jenem Zeitpunkt 1756 Tage auf dem Trainerstuhl. Nach einem guten 13. Platz (21 Punkte) nach der Hinrunde fiel die Mannschaft jedoch am letzten Spielplatz erstmals auf einen Abstiegsplatz zurück und stieg in die 2. Bundesliga ab. Daraufhin trennten sich am Saisonende der Verein und Meier. Insgesamt kam er auf 1974 Tage als Cheftrainer bei den Rot-Weißen.

Heute feiert Norbert Meier seinen 60.Geburtstag. Dazu gratuliert der Verein Fortuna Düsseldorf herzlich und wünscht vor allem Gesundheit und alles Gute für die Zukunft!

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice