27.10.2018 | 1. Mannschaft

Pokalsiegerbesieger will Serie fortsetzen

UNTER DER LUPE: Die Fortuna zu Gast in Ulm

Für die Fortuna geht es am Dienstag, 18:30 Uhr, um den Einzug in die dritte DFB-Pokalrunde. Dann trifft die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel auf den SSV Ulm. Auf die leichter Schulter ist der Regionalligist allerdings nicht zu nehmen: In der ersten Runde schlug er den amtierenden Pokalsieger Eintracht Frankfurt mit 2:1. Dennoch will die Fortuna nach langer Zeit wieder in die dritte Pokalrunde einziehen…

Der Trainer
Der SSV Ulm 1846 hat seit dieser Saison einen neuen Trainer. Holger Bachthaler hat das Traineramt von Tobias Flitsch übernommen, der zuvor zwei Jahre als Trainer und auch als Co-Trainer tätig war. Nach zwei Spielzeiten hintereinander auf dem neunten Tabellenplatz hat Neutrainer Bachthaler das Team aktuell auf den vierten Platz geführt. In seiner Vita steht ein weiterer Verein: Zwischen 2012 und 2017 trainierte er den FV Illertissen in der Regionalliga Bayern. Bemerkenswert: Sowohl für Ulm als auch für Illertissen war er selbst als Spieler aktiv.

Die Zielsetzung
Der Saisonstart ist gelungen, nach 14 Spieltagen hat das Team Tuchfühlung auf die Tabellenspitze. Cheftrainer Bachthaler bleibt dennoch gelassen: „Wir stehen zurecht da, wo wir stehen. Allerdings werden wir uns keine Gedanken machen, was im Sommer sein könnte und nicht anfangen zu träumen“, sagt er auf der vereinseigenen Homepage. Eine Kampfansage gibt er trotzdem ab: „Die Mannschaft glaubt bis zur letzten Minute an sich. Wir wissen, was wir wollen.“

Die Form
Trotz einem Remis gegen den Tabellendritten Saarbrücken und einer 0:2-Niederlage gegen den SC Freiburg ll an den letzten beiden Spieltagen ist die Form der Schwarz-Weißen gut. Aus den letzten sechs Spielen holten sie elf Punkte, darunter drei Siege und zwei Unentschieden. Nach dem 15. Spieltag stehen sie auf dem vierten Tabellenplatz. Nach einem 2:1-Sieg gegen den amtierenden Pokalsieger Eintracht Frankfurt zogen sie eindrucksvoll in die zweite Runde ein. Zudem stehen sie nach zwei Siegen im Viertelfinale des WFV-Pokals, dem Verbandspokal des Württembergischen Fußball-Verbandes.

Die Bilanz
Zwischen der Fortuna und dem SSV Ulm hat es bereits sechs Aufeinandertreffen gegeben. Dabei begegneten sie sich viermal in der 2. Bundesliga und zweimal im DFB-Pokal. Die Bilanz ist ausgeglichen: Je drei Partien konnten die Teams für sich entscheiden. Das Torverhältnis von 11:9 spricht knapp für die Fortuna.

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 2. December 2021 um 16:38
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice