27.10.2018 | 1. Mannschaft

Ulm und die besondere DFB-Pokalgeschichte

ANGEBERWISSEN zu #ULMF95

Die Fortuna und der SSV Ulm haben bereits sechsmal gegeneinander gespielt. Zweimal standen sich beide Teams schon im DFB-Pokal gegenüber, die Bilanz ist mit je einem Sieg ausgeglichen. Apropos DFB-Pokal: Ulm hat in der Vergangenheit eine besondere Geschichte im DFB-Pokal geschrieben – das und mehr erfährt man in unserem Angeberwissen.

Die besondere Geschichte
Der SSV Ulm hat in seiner DFB-Pokalhistorie etwas Einzigartiges erreicht. Als einziger Verein gewann er als Zweit-, Dritt-, Viert-, und Fünftligist gegen einen Bundesligisten – eine bemerkenswerte Geschichte. In der 3. Runde standen die Schwarz-Weißen zuletzt vor 18 Jahren, in der sie mit 2:4 gegen Union Berlin verloren.

Der Erfahrenste
Fortunas Trainer Friedhelm Funkel ist der erfahrenste Chefcoach von allen teilnehmenden Vereinen am DFB-Pokal. Er führt die Rangliste mit 61 Partien mit deutlichem Vorsprung vor Borussia Mönchengladbachs Dieter Hecking (50) an. Gegen Ulm soll es nun zu einem Jubiläum kommen: Bisher konnte Funkel 39 Spiele gewinnen, am Dienstag soll der 40. Sieg hinzukommen.

Das Wiedersehen
Auch ein Fortune hat Ulmer Vergangenheit: Sascha Rösler. Der Teammanager der Fortuna war zwischen 1995 und 2001 für den SSV aktiv – in einer sportlich-historischen Zeit. 1998 stieg er mit Ulm in die zweite Bundesliga auf und erzielte 13 Tore. In der folgenden Saison schafften die Baden-Württemberger sogar den direkten Aufstieg in die Bundesliga, bei dem Rösler mit drei Toren seinen Anteil leistete. Allerdings ging es in den folgenden zwei Jahren wieder zurück in Liga drei, woraufhin er zu 1860 München wechselte.

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. Mittwoch, 27. Mai 2020 um 04:20
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice